Latest news

Eastpack x Amen Studio: City Bag Kollektion “Pur Sang“

quer2 Eastpack x Amen Studio: City Bag Kollektion “Pur Sang“

In Zeiten des permanent beschleunigten Alltags, in dem es zwischen Geschäftstermin, Wohnungsputz und Shopping manchmal schwerfällt überhaupt noch eine Pause für einen Kaffee zu finden, muss man schon ein besonderes Händchen für Flexibilität beweisen. Wie schön wäre es da, wir würden eine Allrounder-Bag besitzen, die uns den ganzen Tag über im urbanen Trubel begleitet und ihn uns unbeschadet überstehen lässt. Genau das hat sich auch der Taschenhersteller Eastpak gedacht und hat mit dem Instituto di Design in Milan einen Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem die Bewerber eine 24 h tragbare Tasche konzipieren sollten, die sich der abverlangten Mobilität des vielbeschäftigten Großstadtmenschen anpasst. Aus knapp 400 Einsendungen wurde am Ende das italienische Amen Designstudio mit der ehrenvollen Aufgabe betraut eine komplette Kollektion aus dem eingereichten Entwurf “Pur Sang“ für Eastpack zu kreieren. Die dabei entstandene alltagstaugliche Taschenlinie besticht durch eine raffinierte Mischung aus Purismus und Eleganz und zeichnet sich durch hochwertiges Leder sowie robuste Schutzfächer für allerlei elektronische Gerätschaften im Inneren aus. Um den Flexibilitätsansprüchen der Träger vollends gerecht zu werden, lässt sich das Volumen der Taschen außerdem individuell anpassen. Zu der vierteiligen “Pur Sang“ Kollektion ist ab dem 15. April 2014 zudem eine auf nur 100 Stück limitierte Edition erhältlich, die das funktionale “Smashing City Pack“ aus robustem Webstoff sowie die passende Tablethülle “Faster“ umfasst. Umso besser, dass schnelles Handeln schon zu unseren Gewohnheiten zählt und wir uns deshalb eines der schönen Stücke sichern können.

Boring Ecstasy: Bedroom-Pop aus dem Hause Orchid Tapes

boring ecstasy Boring Ecstasy: Bedroom Pop aus dem Hause Orchid Tapes

Wenn die Künstler auf dem New Yorker Independent-Label Orchid Tapes über dieses reden, klingt es, als sprächen sie von einer örtlichen Mission für vom Aussterben bedrohte Musiker, oder der Kleinkunst-Gruppe um die Ecke, jedenfalls nicht von einem Unternehmen. Die Idee sei, dass gute Musik Liebe und Aufmerksamkeit verdiene, sagte kürzlich Caroline White von Infinity Crush in einem Interview, ganz unabhängig von an Followern gemessener Online-Präsenz. Es fühle sich einfach an, wie eine Gruppe von Freunden, die sich gegenseitig unterstützen.  Wenn dem so ist, dann bietet “Boring Ecstasy: The Bedroom Pop Of Orchid Tapes” einen Einblick in das Innenleben dieser Gruppe. In Zeiten, in denen prinzipiell jeder an einem Laptop Musik aufnehmen kann, schneint die Sicherheit, die ein Label wie Orchid Tapes bietet, etwas seltenes hervorzubringen – eine gewisse Ernsthaftigkeit und Angstlosigkeit, wenn es darum geht, das eigene Herz auszuschütten.

Future/Memory Buch-Release

10007023 10203404686135214 2530667950098338428 n Future/Memory Buch Release

Vor knapp einem Jahr fand im Dresdener Festspielhaus Hellerau die Ausstellung “Future/Memory” statt. Unter der Kuration des Berliner Künstlers SuperBlast war eine Auswahl der angesagtesten Vertreter straßenbezogenener Kunst eingeladen, ihre Werke on site entstehen zu lassen und somit die Betrachter zum Nachdenken über unser soziales Habitat anzuregen. Das Spektrum der gezeigten Arbeiten reichte von Cleon Petersons schonungslosen Gemälden einer in Gewalt untergehenden Menschheit über Martha Coopers legendären Fotoarbeiten aus der New Yorker Graffiti-Szene der 70er und 80er, bis hin zu SKKIs humoristischen multimedialen Arbeiten. Nun erscheint das Buch zur Ausstellung im Stockholmer Verlag Dokument Press. Neben den bereits genannten Künstlern werden darin die Arbeiten von Boogie, Cody Hudson, Horfee, Jay “One” Ramier, und SuperBlast selbst zu sehen sein. Um den Release gebührend zu feiern findet kommenden Samstag eine Release-Party im Kreuzberger Zweidrei Raum statt. Kurator und Künstler Superblast, sowie SKKI werden neben ausgewählten Arbeiten von der Dresdener Ausstellung vor Ort sein.

The Hill-Side: Spring/Summer Footwear Collection 2014

the hill side 2014 spring summer collection 1 The Hill Side: Spring/Summer Footwear Collection 2014

Passend zu ihrem vom New Yorker Flower Market inspirierten Spring/Summer Lookbook 2014 hat das in Brooklyn ansässige Fashionlabel The Hill-Side nun seine neue Footwear Kollektion released, die uns in nicht minder sommerliche Stimmung versetzt. Die lässigen und bequemen Baumwollsneaker kommen sowohl im pastellfarbenen Azteken-Look als auch mit bunten Blumenprints oder in schlichter Denim- oder Camouflage-Variante daher. Für welches Modell man sich am Ende auch entscheidet, die fein geschnittenen Schuhe mit klassischer Toe Cap komplettieren nicht nur die aktuelle Linie des Brands, sondern auch jeden anderen leichtfüßigen Sommerlook. In Deutschland ist The Hill-Side unter anderem im Soto Store erhältlich, die gesamte Stocklist könnt ihr hier einsehen.

Soto: “Ballhaus” Lookbook Spring/Summer 2014

20140413 Soto by bjornjonas 7 970x646 Soto: “Ballhaus” Lookbook Spring/Summer 2014

Innovative Kräfte hin oder her – es lässt sich wohl kaum leugnen, dass Berlin nicht nur aufgrund der hier beheimateten Kreativszene und des abwechslungsreichen Stadtlebens zum Sehnsuchtsort junger Kreativer geworden ist, sondern auch, weil sich die Stadt trotz aller Neuerungen ein Fünkchen ihres ungeschliffenen Charmes bewahrt hat. So prägen auch in Zeiten von Luxus-Lofts und Apartments noch immer herrenlose Ruinen das Stadtbild, an denen Berlins bewegte Vergangenheit ihre markanten Spuren hinterlassen hat. So ließen sich auch unsere lieben Nachbarn vom Soto Store für ihr Lookbook für Frühjahr/Sommer 2014 von dieser rauen Atmosphäre ihrer Heuimatstadt inspirieren und präsentieren die neueste Kollektion im Ambiente des maroden Riviera Ballhauses in Grünau. Dabei wird ein stilvoller Mix aus edlen Menswear Items mit ausgewählten Streetwear Elementen von Dries van Noten, Raf Simons, Acne, Thom Browne, BLK DNM und Our Legacy vorgestellt, der einen Hauch urbaner Extravaganz verbreitet. Das stimmungsvolle Lookbook findet ihr nach dem Jump, die Looks gibt’s ab sofort im Soto Store.