Latest news

25 Jahre Mauerfall: Erzählt eure Geschichte

East side galery 620x415 25 Jahre Mauerfall: Erzählt eure Geschichte

Am 9. November 2014 steht Berlin ein Jubiläum bevor, welches das Bild der Stadt und das Leben miteinander wie kaum ein anderes prägte: es ist der 25. Jahrestag des Mauerfalls. Nach 28 Jahren der Trennung wurden Familien wieder zusammengeführt, Freunde fanden sich wieder und ein jeder konnte sich fortan frei bewegen. Insofern ist kaum auszumachen, wie viele Einzelschicksale, persönliche Geschichten und Entwicklungen an dieser großen Wende in der deutschen Geschichte hängen. Zur Feier dieses Jubiläums soll eben diesen Geschichten nachgespürt werden, jedoch nicht in Form eines Rückblicks, vielmehr sollen 25 Berliner Unternehmer, Kreative, Künstler und Institutionen präsentiert werden, für die aus der Historie des Mauerfalls etwas besonderes entstanden ist - ob sie ihr kleines Start-Up direkt nach der Wende gründeten, die ersten künstlerischen Gehversuche an der East Side Gallery stattfanden oder aufgrund der lebendigen Atmosphäre Berlins, der großen Kreativszene oder der unendlichen Nächte erst viel später in die Stadt kamen. Bis zum 31. Juli 2014 kann man seine Geschichte bei Sei-Berlin erzählen und sich dafür bewerben, unter den 25 Personen zu sein, die in einem medialen Countdown vom 16. Oktober bis zum 9. November über Videoportraits, eine Buch-Publikation und eine intensive Pressearbeit der Öffentlichkeit präsentiert werden. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet eine Installation aus tausenden leuchtenden Luftballons, die den ehemaligen innerstädtischen Mauerverlauf nachzeichnen und auch hier wird eine Einbindung der 25 Erfolgsgeschichten stattfinden.

Apple: MacBook Air Sticker Ad

apple macbook air sticker ad Apple: MacBook Air Sticker Ad

Apple hat es schon immer verstanden, den Menschen hinter der Maschine anzusprechen und mit seinen Marketingstrategien auf die Individualisten gesetzt, die ihrer Kreativität und ihren Träumen keine Grenzen setzen. Auch der aktuelle Werbefilm zum neuen MacBook Air zeigt das Notebook als Leinwand eines jeden Besitzers, die nach persönlichen Vorlieben gestaltet wird. So zieren Sticker von Walter White, Schneewitchen, Homer Simpson, Batman, Pac-Man, Supreme und mehr den Laptop und eröffnen so ein fast grenzenloses Universum popkultureller Bezüge, in dessen Mitte natürlich der angebissene Apfel trohnt. Wohl bekomms.

Vernetztes, 3D-gedrucktes Fahrrad aus Portland

industry ti cycles solid bike Vernetztes, 3D gedrucktes Fahrrad aus Portland

“Und alles wird verbunden sein.” Industry, eine Designagentur aus der Fahrradstadt Portland, hat sich mit dem traditionsreichen Radhersteller Ti Cycles zusammen getan, um “solid” zu entwerfen – das weltweit erste vollvernetzte, am 3D-Drucker entworfene Titaniumbike. Der Rahmen entsteht in Zusammenarbeit mit den 3D-Druck-Pionieren von i3Dmfg. Im Inneren des “solid” befindet sich ein GPS-Modul, das es in Zusammenarbeit mit einer eigens entwickelten App erlaubt, das Rad als Community-gesteuerte Medienzentrale zu nutzen: “Whether riders want to experience Portland’s diverse forested terrain or ride in the city – this app guides riders to enjoy the diverse beauty of portland.” sagen die Macher. “The app communicates with the bike to navigate – we brought together key influencers outside of the cycling industry to share their perspectives on what to see, ride, eat, shop and hear to truly experience Portland.” Klingt zweifelsohne gut. Doch wo soll es hinführen, wenn bald wirklich alles vernetzt und global zugänglich ist? Nun sogar Fahrräder.

Nike: Produkte für FuelBand-Punkte

nike fuelbox vending machine Nike: Produkte für FuelBand Punkte

“Ist ja gut und schön, diese Fitness. Aber kaufen kann ich mir davon auch nichts.” Das Argument zieht ab sofort nicht mehr. Nike hat dieser Tage in New York City damit begonnen, sogenannte Fuelboxes aufzustellen. An diesen kann man als Nutzer des FuelBand seiner sauer erschwitzten Punkte gegen Produkte eintauschen, T-Shirts, Mützen und andere Kleinigkeiten um genau zu sein. Die Kosten für diese liegen zwischen 500 und 1000 über das Nike+ System erworbene Fuelpoints, wobei man nur in den letzten 24 Stunden erworbene Punkte benutzen kann. Der Standort des Box wird offenbar vorher nicht bekannt gegeben, und nachdem sie leergeräumt wurde, wird sie wieder abgebaut. Eine clevere Marketinstrategie zur Promotion der Fitnessbändchen, sicherlich. Wann das System nach Deutschland kommt, ist derzeit nicht bekannt.

 

Thierry Boutemy x Opening Ceremony: Vans Colection

thierry boutemy x opening ceremony vans collection 01 960x640 620x413 Thierry Boutemy x Opening Ceremony: Vans Colection

Thierry Boutemy ist bekannt für seine üppigen, zuweilen morbiden, artifiziellen oder aber auch kitischigen Blumenarrangements. Nun hat sich der französische Künstler mit Opening Ceremony für eine Vans Kollektion zusammengetan, die sich voll und ganz dieser Liebe zum Floralen hingibt. Darunter der Vans Chukka mit violett-buntem Blumenbuket als All-Over Print und eine wahrlich fantastische Interpretation des ikonischen Checkerboard Musters, das von einem Wechsel cleaner Farbkaros mit Blumenmotiven lebt. Dieses ist in einer hellgrünen und einer rosa dominierten Variante als Slip-On erhältlich. Zu bekommen ist die Thierry Boutemy x Opening Ceremony Vans Collection nebst weiterer Items aus der Kollaboration ab sofort im OC Store.