Latest news

Kanye West zeigt ordentlich Humor mit „Famous“ Musikvideo

Screenshot via Kanye West "Famous"

Screenshot via Kanye West „Famous“

Entweder, hatten wir Kanye West dann doch viel weniger an Humor zugesprochen, als eigentlich vorhanden ist, oder der gute ist einfach nur übelst Faul.

Aber erstmal re-rewind: Falls ihr ein wenig zurückerinnert, hatten wir ja vor kurzem über die super gelungene und witzige Videoveräppelei von Aziz Ansari und seinem „Master of None“ Kollegen Eric Wareheim berichtet. Hier durften wie die beiden auf ihrem La Dolce Vita Schlemmer-Trunk-Trip durch Rom begleiten, das ganze eben musikalisch untermalt von Kanye’s „Famous“.

„Snowden“: Seht den ersten offiziellen Trailer

Screenshot via "Snowden"

Screenshot via „Snowden“

Nach so einigen, mehr oder auch weniger guten Dokumentation, über die NSA/Edward Snowden Thematik, wendet sich nun auch Hollywood der ganze Sache zu.

Mit seiner schon fast never-ending Reihe an Blockbuster Filmen – von JFK, Platoon, World Trade Center bis hin zu W. – übernahm nun der amerikanische Hit-Regisseur, Oliver Stone die Verfilmung des Sachbuchs „The Snowden Files” .

Drake’s Views: Das beste Meme-Tool überhaupt

Foto via Instagram/Champagne Papi

Foto via Instagram/Champagne Papi

Das warten hat endlich ein Ende, denn das langersehnte, neue Drake Album is finally here. Mit „Views From The 6“ erobert Champagne Papi aber nicht nur unsere Ohren, sondern auch das Internet, allen voran, wegen der etwas Fragen aufwirbelnden Album Cover Art.

Hier sieht man Drizzy nämlich fast wie selbstverständlich – die Beine entspannt in der Luft baumelnd – auf dem CN Tower in seiner Heimatstadt Toronto sitzen. Wie sich dann – zu Gunsten Drake’s Sicherheit – herausstellte war das ganze aber weniger ein Lebensgefährlicher Stunt, als eher das Ergebnis sonderlich guter Photoshop skills.

Noisey : Rapper Reijje Snow im Portrait

Screenshot via Noisey

Screenshot via Noisey

Wer von euch bis dato gedacht hat, dass Irland und Hip Hop so irgendwie gar nicht zusammenpassen, hat bestimmt noch nichts von Dublin’s very own Rapstar, Reijje Snow gehört. So oder so ähnlich, muss sich das dass Team von Noisey auch gedacht haben, stellen  diese uns jetzt den rising Star am internationalen Raphimmel einmal genauer vor, und so dürfen wir Reijje, einmal auf Schritt und Tritt durch seine Heimatstadt Dublin begleiten.

Palomar-Produkte überzeugen durch Design und Funktionalität

Palomar-CrumpledCity09_facts-1200x1057

Das italienische Unternehmen Palomar macht uns das Leben einfacher. Indem es Dinge erfindet, die so genial und unkompliziert sind, dass eigentlich schon viel früher jemand auf die Idee hätte kommen müssen. Wie zum Beispiel die magnetischen Fahrradlichter. Da braucht man keine Halterung mehr ans Rad zu schrauben, weil sie direkt am Rahmen haften. Und geklaut werden sie auch nicht, weil man sie ganz einfach in die Tasche stecken und mitnehmen kann. Dasselbe gilt für eine magnetische Fahrradklingel names „Nello“. Ok, im Zeitalter von Google Maps sind analoge Karten vielleicht nicht mehr im ständigen Gebrauch. Wer aber gern etwas in der Hand halten möchte beim Sightseeing, dem sind die wasserfesten und super flexiblen „Crumpled City Maps“ zu empfehlen. Die Stadtpläne gibt es von mehr als 44 Städten – von Amsterdam über Dubai bis hin zu Taipei und Wellington. Außerdem enthalten sie eine Liste sogenannter „Soulsights“, Plätze, die den modernen Reisenden bewegen, berühren und inspirieren sollen.

Noch mehr Produkte von Palomar findet ihr hier.

 

Beyoncé bringt mit „Lemonade“ ein sehr persönliches Album heraus

beyonce

Superstar Beyoncé hat sich in der Nacht zum Sonntag überraschend mit einem neuen Album zurückgemeldet. „Lemonade“ ist ihre sechste Platte, wie schon beim letzten Album gab es keinerlei Vorankündigungen. Der Coup diesmal: Die zwölf Songs sind in einen einstündigen Film eingebettet. Daran haben teils bekannte Video- und Kinoregisseure wie Jonas Akerlund und Mark Romanek mitgewirkt. Songs und Video sind über den Streamingdienst ihres Ehemannes Jay-Z, Tidal, sowie über iTunes erhältlich. Auf dem Album befinden sich zahlreiche Kooperationen, unter anderem mit The Weeknd, Rapper Kendrick Lamar, Rockgitarrist Jack White und Elektro/Soul-Musiker James Blake. Kritiker sehen in „Lemonade“ ein Break-up-Album, auf dem Beyoncé die Untreue ihres Ehemannes Jay-Z verarbeitet. Auch mit ihrer Südstaaten-Herkunft setzt sich die Sängerin musikalisch auseinander.

Ring the Sneaker Alarm: Voo Store X Eytys

eytys-voo-store-01-480x720

Alle Sneaker Liebhaber der eher cleanen Variante aufgepasst, denn die Berliner Boutique Institution, VOO Store und die schwedische Unisex Turnschuhmarke Eytys haben sich exklusiv für einen eigens kreierten Sneaker zusammengetan. Als ganz und gar „neu“ kann man das Collab-Modell jedoch nicht bezeichnen, präsentiert sich der Schuh eher als eine Art Neuauflage des Eytys all-time-favorite Modells „Mother“.

Erik Johansson’s erstaunliche Fotokunst

grass-fall

Der Schwede Erik Johansson macht Fotocollagen, die sowohl zauberhaft als auch technisch perfekt sind. Die Grundlage seiner Arbeit bilden häufig Fotografien der schwedischen Landschaften seiner Kindheit. Die lässt er dann wie einen Wasserfall abfallen oder packt sie in eine Flaschenpost. Das reine Fotografieren war dem gelernten Informatiker schon immer zu wenig. Er denkt sich seine Bilder zunächst auf dem Blatt Papier aus und geht dann los, um die passenden Motive zu finden. Für das Mühlenbild musste er sogar eine Miniaturmühle nachbauen, wie ihr in dem Video unten sehen könnt. Für den Autodidakten in Photoshop ist die Bearbeitung am Computer dann der leichteste Teil seiner Arbeit. Mittlerweile bekommt Johansson auch Aufträge von großen Firmen wie Google oder National Geographic. Seine besten Werke hat er nun in dem Buch „Imagine“ veröffentlicht.

Time Magazine veröffentlicht Liste der 100 einflussreichsten Menschen

shutterstock_409357696

Das US-Magazin „Time“ hat seine Liste der 100 einflussreichsten Menschen für das Jahr 2016 veröffentlicht. Darauf finden sich Politiker genauso wie Showstars und Unternehmer. Es geht nicht um eine besonders gute Platzierung, vielmehr ist das Motto: Dabei sein ist alles. In fünf Kategorien wurden die Preisträger aufgeteilt: Anführer, Pioniere, Titanen, Ikonen und Künstler. Darunter sind Namen wie der von Bundeskanzlerin Angela Merkel, von US-Präsident Barack Obama oder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un. Auch Papst Franziskus, Präsidentschaftskandidat Donald Trump und Facebook-Chef Mark Zuckerberg haben es auf die berühmte Liste geschafft. Schauspieler Leonardo DiCaprio, Sängering Adele und US-Realitytvstar Caitlyn Jenner dürfen sich ebenso freuen.

Hier geht’s zur vollständigen Liste. Außerdem findet ihr dort Porträts der Platzierten, geschrieben wiederum von anderen namhaften Persönlichkeiten.

M/M: Möbeldesign à la Salvador Dalí

Fotos via M/M

Fotos via M/M

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie ein surrealistisches Wohnzimmer á la Grandmaster Salvador Dalí wohl aussehen würde, der sollte Antwort in den außergewöhnlichen Möbeldesigns von M/M finden.

Dem realitätsfernen nicht genug, wurden die Dalí-esquen Designs der M/M  Möbelstücke – entsprungen aus dem Schoße des Pariser Design Haus M/Maison – weiterhin von Inez & Vinoodh, in wie dafür geschaffenen Szenerien abgelichtet. Durch und durch illustrativ sowie surrealistisch arrangiert, wirkt das fotografische Ergebnis dann schon fast wie ein zum Leben erwecktes Dalí Gemälde.

Fire walk with me: Die komplette Twin Peaks Castliste ist raus

twin-peaks-cast-reboot-series-0001-1200x800

 

Wer das langersehnte Comeback der 90er Jahre Kultserie, Twin Peaks im Jahre 2017  bis dato immer noch nicht ganz fassen kann, der lässt sich jetzt eventuell durch die erst kürzlich veröffentlichte sowie komplette Besetzungsliste überzeugen.

Innerhalb des 270 Namen langen Cast, melden sich neben David Lynch – ganz klar im directors chair aber ja vielleicht auch vor der Kamera –  auch einige Charaktere aus der Originalbesetzung zurück.

VOGUE: Emilia Clark von A-Zoolander

Screenshot via Vogue

Screenshot via VOGUE

Pünktlich zum Start der langersehnten sechsten Staffel der wohl erfolgreichsten Fantasy Fernsehserie Game Of Thrones, präsentiert uns VOGUE Australia nun das etwas andere Interview mit Daenerys Targaryen aka Emilia Clarke.

Hier beantwortet die „Mother of Dragons“ aber weniger Fragen, sondern buchstabiert uns eher ganz keck das ABC vor. Klingt komisch, ist aber so. Das ganze gestaltet sich dann aber alles andere als langweilig, verrät uns Emilia mit jedem aufgezählten Buchstaben nämlich noch ihr absolutes Lieblingswort.

Aus alt mach neu: Die New Era X Beams Yankees Caps

Foto via New Era/BEAMS

Foto via New Era/BEAMS

Nachdem der japanische Einzelhändler BEAMS uns erst kürzlich mit einer very gelungenen sowie „very britisch“ gehaltenen Kollektion – in Zusammenarbeit mit Reebok – überrascht hat, kann und will der Store seine flinken Designer Finger, anscheinend nicht von weiteren Kollaborationen lassen.

Denn der nächste Fashion-Clou, folgt nämlich zugleich. Diesmal aber in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Basecap Größe New Era. Pünktlich zum Frühjahr – und den hoffentlich bald sommerlichen Temperaturen –  erweitert sich jetzt unsere Auswahl an modischer sowie sonnenschutztauglicher Kopfbedeckung nämlich um 11 weitere Modelle.

Die Festival-Saison ist eröffnet! Das ist unsere Hitliste

IMG_3663

Mit dem gerade zu Ende gegangenen Coachella Festival ist die Saison nun offiziell eröffnet. Wir freuen uns schon auf Fusion, Melt & Co, suchen Schlafsack und Zelt raus und planen mit unseren Freunden die bunten Trips quer durch Europa. Falls ihr noch Inspiration benötigt, wo die Festival-Reise dieses Jahr hingehen soll, dann lest die persönliche Hitliste unsere Autorin Angela Taylor. Sie hat über die schönsten Festivals des letzten Jahres geschrieben, damit ihr wisst, was sich diesen Sommer wirklich lohnt. Vom  „Meadows in the Mountains“ über das „Garbicz“ bis zum „Artlake Festival“ kann man nicht nur das Tanzbein schwingen, sondern auch wunderbar anderweitig das Bewusstsein erweitern und neue Künste erfahren. Angela berichtet von Aktivitäten wie „Betreutes Träumen“, den „Orgasmus Workshop“ oder die „Kräutertour“.
Lest im Feature mehr über die verschiedenen Festivals und von dem Konzept „Hören, Sehen, Fühlen“ –  und verfallt jetzt schon mal ins Schwärmen! 

 

Hier das ganze Feature lesen

Mise En – Sculpture! Marie Volagnes transformiert Haushaltsgegenstände zu Runwaylooks

marie-valonges_fashion_001-1050x787

Comme des Garcons

Es gibt genau eine Situation, in der die Wohnungsgrundreinigung aus dem Nichts heraus plötzlich zur tagesfüllenden Inspirationsquelle wird: Prokastination. Und es gibt eine französische Künstlerin, die diese Regel bricht. Bei Marie Valognes, aka Mise En wird der Großputz zum Spaziergang, sämtliche Haushaltsgerätschaften, die ihr am Wegrand begegnen, führen tatsächlich zu künstlerischen Schaffensprozessen. Aus rosa Gummihandschuhen macht sie voluminöse Comme-des-Garcons-Couture-Capes, ein Seifenspender wird in ihren Händen zum leichten Versace-Blumen-Trägerkleid. Was auch immer Marie Valognes gerade ins Auge fällt, versteht sie zu Skulpturen zu transformieren, die auf spielerische Weise Runway Looks zitieren. Another Magazine, Jacquemus, Prada, sie alle haben die französische Künstlerin bereits beauftragt, ihre Kollektion zu inszenieren, denn die visuelle Verbindung, welche sie zwischen Alltagsgegenständen und Designerkreationen herstellt, ist faszinierend ansteckend. Plötzlich sieht man schon beim Aufstehen, wie sehr die Zahnbürste doch eigentlich dem Lieblingsloubuutin gleicht. 

Möbel, die aussehen als wären sie gezeichnet von Jinil Park

Bildschirmfoto 2015-10-20 um 10.42.02

Der südkoreanische Designer Jinil Park hat eine Reihe von Möbeln aus sich kreuzenden Drähten entworfen, die aussehen als seien sie einer Skizze entsprungen. Vor allem durch das geschickte Fotografieren vor weißem Hintergrund und der Bildbearbeitung, bei der offensichtlich alle Schatten entfernt wurden – erscheinen die Möbel auf den Fotos wie zweidimensional. Die aus Stahldraht hergestellte Serie umfasst vier verschiedene Stuhl-Designs, zwei Lampen, zwei Beistelltische und eine Sessel. Für die Herstellung hämmerte der Designer unterschiedlich dicke Drähte, um bestmöglich auch die unterschiedliche Strichführung – mal zart, mal kräftig – einer Skizze nachzuempfinden. Anschließend bog und zerschnitt Jinil Park die Drähte und verschweißte sie zusammen, bis ein starke Struktur erreicht war, auf der man sitzen kann.

Die Fotografin durch das Goldfischglas – Dana Trippe’s Selbstporträts

dana_trippe_fishbowl_perspective_03

Wir kennen wohl alle das Fischlinsen-Objektiv und die daraus entstehenden lustigen Motive verzerrter Objekte oder Menschen mit riesigen Augen. Kein Fischauge, aber ein Goldfischglas nutzt die Fotografin Dana Trippe, um die Realität Kopf zu stellen. Die 20-Jährige hat eine Serie von Selbstporträts geschossen, in der sie sich hinter dieser mit Wasser gefüllten Glaskugel inszeniert. Für sie ist ein Foto immer attraktiver, wenn der festgehaltene Moment durch eine verzerrte oder unrealistische Perspektive eingefangen wurde. „Natürlich ist es manchmal angebracht, einen Moment so festzuhalten, wie er im wirklichen Leben ist. Aber es reizt mich eben noch mehr, neue und ungewohnte Perspektiven und Formen einzunehmen… und das Goldfischglas hat sich mittlerweile zu meinem Lieblingseffekt entwickelt. Ich bin kein Model, aber wenn du Selbstporträts schießt, gibt es sonst niemanden, dem du gefallen musst – nur dir selbst. Du kannst dir soviel Zeit nehmen und so verrückt sein, wie du willst.“ sagt die in San Diego lebende Fotografin und Multimedia-Künstlerin.

Seht unten das Ergebnis ihres Tauchgangs ins Goldfischglas:

Recycled Currency – die Möbelkollektion von Rolf Brugginks

dollarbench10-rolffr-designboom-818x524  Was ist eigentlich der Gegenwert von Geld? Sicherheit, Status, Komfort, Möglichkeiten, Auswahl, Kontrolle? Wie wäre es, wenn wir diese Gegenstände frei von allen Bedeutungen als das nutzen was sie sind, Rohstoffe? Bronze und Papier? Diese Frage hat sich Designer Rolf Brugginks gestellt. Aus 1-Dollar- Noten und 5 Cent Münzen hat er eine Serie aus Tischen, Schalen und anderen Wohngegenständen entworfen. Aufgerollte Geldscheine und aneinanderklebende Münzen werden zu tatsächlichen Gebrauchsgegenständen. Seine „Recycled Currency“ hat der niederländische Designer gerade auf der Milan Design Week ausgestellt, mit der Wiederverwendung und Zweckentfremdung von Bargeld zeigt er nicht nur einen Perspektivwechsel auf etwas für uns Selbstverständliches und hinterfragt unsere Beziehung zu simplen Rohstoffen, die uns Sicherheit vermitteln.

Ein Haus aus Glas! Der neue Chanel Store in Amsterdam vom Studio MVRDV

crystal-houses-chanel-store-amsterdam-glass-bricks-mvrdv_dezeen_936_1

Wie und vor allem wo verkauft man seine klassischen Luxus – Tweedkostümchen in – sagen wir – Amsterdam? Hier eine Coffeeshop, da ein Heineken-Pub und dann kommt auch schon wieder die nächste Gracht. Da muss sich der glückliche Storearchitekt schon etwas Besonderes einfallen lassen, um die gewünschten Verkaufsräumlichkeiten dem Stadtbild anzupassen und dennoch einen Hauch von unterschwelligem Luxus hervorscheinen zu lassen, der sich von der Umgebung abhebt. Das ist den MVRDV Architekten sichtlich gelungen. Klar, wenn ein Luxusgüterkonzern wie – sagen wir – Chanel anfragt, sind Anspruch und Budget eben besonders hoch. Da lohnt es sich, die Fassade eines alten Stadthauses neu zu erfinden: das Studio aus Rotterdam hat das alte Mauerwerk durch Glassteine ersetzt, die dank transparentem Kleber stabiler sind als ihre Vorgänger. Auch die Fenster und Türrahmen sind aus Glas gefertigt, je weiter sich die Fassade den höheren Stockwerken naht, mischen sich Glas- und Backsteinklinker, ein reibungsloser Übergang. Das Crystal House Amsterdam ist das erste seiner Art, laut MVRDV sollen weitere folgen, die das Stadtbild erneuern und den ursprünglichen Charakter erhalten sollen.

Noch ein Grund mehr zur Wochenendvorfreude: der Bobby Kolade Stock Sale!

12985603_1151405698243005_949388835401523570_nHeute haben wir endlich mal wieder einen Grund zu sagen „Thank God it’s Friday!“ Dieses Wochenende gibt es nämlich die einzigartige Gelegenheit, das ein oder andere Liebhaberstück aus der Kollektion von Bob Kolade zu erstehen. Einzelstücke aus der Winterkollektion gibt es mit 70 % Nachlass, außerdem gibt es einmalig am am 22. und 23. April einen exklusiven Rabatt 20 % auf die aktuelle Sommerkollektion. Da muss wohl ein Anflug von Frühlingsgefühlen in der Luft liegen… Es handelt sich allerdings um Einzelstücke, also schnell sein, Bleistift fallen lassen und nichts wie los, die außergewöhnlich kombinierbaren Designerkleider hängen im Happy Shop in der Torstraße 67. Noch besser, die frisch erstandenen Designerteile könnt ihr mit ebenfalls unbegrenzten Freigetränken begiessen und feiern. Mit anderen Worten: wir sehen und im Happy Shop!

 

Was: Bobby Kolade Stock Sale

Wo: Happy Shop, Torstraße 67, 10119 Berlin

Wann: 22. & 23. April 2016

Showtime – der Caffe Lattè von Mason Salisbury glänzt mit bunten Milchschaumblättern

latte-art-food-dye-mason-salisbury-4Ob man es mag der nicht, in Las Vegas ist nun einmal rund um die Uhr Showtime angesagt und das gilt nicht nur für gehypte USB-Stick-Einschiebe DJs, schräge Hochzeiten und glitzernde Casinos. Auch der Caffè Latte beim Vegas-Italiener um die Ecke muss bunt und bühnenreif präsentiert werden. Wie das geht, zeigt Barista Mason Salisbury. Während wir hierzulande noch völlig aus dem Häusschen sind, wenn der Milchschaum ein marmoriertes Herz zu erkennen gibt, bekommt man bei besagtem Kaffee-spezialisten seinen Expresso in allen Farben des Regenbogens kredenzt. Bevor er den erhitzten Milchschaum in die Tasse gießt, gibt er ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe dazu. Mit der richtigen Aufgießtechnik entstehen so die leicht psychedelischen angehauchten Muster, die je nach Auge des Betrachter ein buntes Blatt aufblühen lassen oder auch eine Pfauenfeder auf den Caffè Latte zaubern.

So sehen „Gold“ Produkte aus, wenn sie wörtlich genommen werden

gold-rush-crtomir-just-designboom-02

Nicht wenige große Marken möchten ihren Produkten durch das Attribut „Gold“ einen glamourösen und edlen Touch verleihen. So wird die simple Kippe zu „Marlboro Gold“, brauner Kaffee wird „Jacobs Gold“ und süße Gummitiere erhalten den Ehrentitel „Haribo Goldbär“. Doch wie würden all die fein-goldenen Konsumgüter denn aussehen, wären sie tatsächlich aus dem teuren Metall? Diese Frage stellte sich der Künstler Črtomir Just und hat unter zu Hilfenahme der Programme  3DS Max, Zbrush und V-ray realistische Interpretationen von Magnum Gold und Co. hergestellt. Herausgekommen sind natürlich ganz edel-goldene Printe von den ästhetisch in Szene gesetzten Werken des Künstlers aus der Serie „Goldrush“

 

Luxus-Hütten am Weinhang in Mexiko

dezeen_Endémico-Resguardo-Silvestre-by-Gracia-Studio_ss_1

Dieses romantische Hotel „Endémico“ von den Architekten des Gracia Studios stellt 20 seperate Hütten an einem Hang in Mexikos Weinregion, dem Valle de Guadalupe, für die Besucher bereit. Ausgestattet mit einem geradezu luxeriösen Inneren lässt es sich ganz wunderbar in dieser beeindruckenden Kulisse entspannen. Die auf Stahlstehlen stehende Hütte beinhaltet ein Schlafzimmer, welches an die Terrasse grenzt und durch das bodentiefe Fenster einen freien Blick ins Tal gewährleistet. So nah an der Natur geben die feinen Hütten dem Besucher das Gefühl eines Camping-Deluxe-Urlaubs. Ein in Stein eingelassener Pool mit atemberaubendem Blick ins Valle de Guadalupe rundet die Anlage ab.
Kein Wunder, dass das Hotel bereits etliche Auszeichnungen, darunter „Best Small Hotel“ erhalten hat!

Das Ca.Mia von Campeggi: das Gästebett der Zukunft

Ca_Mia-Tent-bed-Campeggi-1-e1460561892730

Wer kennt das nicht? Gäste kündigen sich an, sie wollen über Nacht bleiben, man kann aber keine Schlafmöglichkeit anbieten. Jetzt extra ein Schlafsofa kaufen? Und wohin damit, wenn der Besuch wieder weg ist?

Eine Lösung für dieses vertrackte Problem hat jetzt Denis Santachiara für das italienische Designlabel Campeggi entwickelt: Das Ca.Mia. Dabei handelt es sich um ein zuckersüßes, grünes Schlafgemach, das sich ganz einfach auf- und wieder abbauen lässt. Zusammengefaltet passt das Ca.Mia in eine dazugehörige, kompakte Tasche. Was uns aber mindestens genauso begeistert, ist der Höhlencharakter: Sollte man keine Lust mehr auf seine Gastgeber haben, kann einfach das Dach verschlossen werden. Wäre vielleicht auch was für das Mittagsschläfchen am Arbeitsplatz…

Nagellack zum Aufkleben: Kreative Nagelfolien von Miss Sophie’s

Bild10

Miss Sophie’s macht eure Nägel zu absoluten Hinguckern. Denn das 2014 gegründete Brand hat Nagelfolien entwickelt, die nicht nur in ziemlich stylischen Designs daherkommen, sondern auch noch mega lange halten. Gestartet ist Sophie, die Gründerin von Miss Sophie’s, mit 36 Mustern. Diese werden nun von thematischen Highlight-Kollektionen wie Valentine’s Day, Soccer oder Halloween ergänzt. Ein Set kostet 15,- Euro. Die Idee dazu sei ihr während eines Auslandssemesters in Südfrankreich gekommen, sagt die Erfinderin der Nail Wraps. Dort hatte Nagellack in der Kombination mit Salzwasser und Sand keine Chance, selbst der teuerste Lack splitterte sofort wieder ab. Sophie recherchierte und entwickelte die Nagelfolien, die immer weiter verbessert und getestet wurden, bis sie zufrieden war.

Passend zum Sommer wird die Produktpalette um Metallic Tattoos erweitert, die auf sonnengebräunter Haut besonders gut zur Geltung kommen. Zu den Prinzipien von Miss Sophie’s gehört es, nur tierversuchsfreie Produkte zu vertreiben und auf Nachhaltigkeit zu achten.