Angehört & Angesehen: Feist “The Bad in Each Other” (Video)


Dass ein Videoclip weit mehr als nur die Visualisierung der dazugehörigen Musik sein kann, beweist uns derzeit wieder einmal Leslie Feist mit dem neuen Visual zu “The Bad in Each Other”. Für den Opening Track ihres aktuellen Albums “Metals” hat die kanadische Sängerin einen Kurzfilm geschaffen, der dank der Unterstützung des Regisseurs Martin de Thurah auch als autarkes Werk für sich große Eigenqualitäten vorweisen kann:

This video captures glimpses of something human, we get a peek inside something real between people – could be loss, longing and love. A lot of things which is about being a human being….

It is told in a way where it opens up more aspects than it concludes.

Maybe something we can’t grasp, but it points at it or touches it and
leaves us with different kinds of emotions.

You could think about the video like a song or a poem, and different
people will connect to different things- and those connections might
be different from time to time when they watch it (listentofeist).

via Your Music Today.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kategorien: Music, Videos