Abstimmen: Editude Pictures nominiert für ARTE Creative Kurzfilmpreis 2012


Bildschirmfoto 2012 10 05 um 12.59.54 513x285 Abstimmen: Editude Pictures nominiert für ARTE Creative Kurzfilmpreis 2012

Irgendwann verschwindet alles einmal – und alle. Für die einen mag sich das pathetisch anhören, für andere nur eine nüchterne Feststellung sein. Doch was, wenn die Zeit auf einmal davon fliegt? Wenn sich Dinge und Menschen vor unseren Augen auflösen? Mit dem neuen Kurzfilm “Die letzten Dinge” von Frederic Leitzke von Editude Pictures und Julia Zejn bekommen wir genau das Szenario visualisiert und bleiben mit einem seltsam bedrückten Gefühl zurück. Feierte das Berliner Filmkollektiv mit “In The Belly Of A Whale” seinen ersten Erfolg noch mit einer Doku über das Leben und Treiben der Berliner Kreativen, wird es hier fiktiv – und gleichzeitg so real wie es nur geht. In nur knapp zwei Minuten bekommen wir die Vergänglichkeit in Schwarz-Weiß vorgeführt, die momentam als Beitrag zum ARTE Creative Kurzfilmpreis “Der kürzeste Tag” im Rennen ist. Mit nur ein paar Klicks könnt ihr Editude Pictures unterstützen.

Den Film und mehr Infos haben wir nach dem Jump.

Bildschirmfoto 2012 10 05 um 13.00.57 513x297 Abstimmen: Editude Pictures nominiert für ARTE Creative Kurzfilmpreis 2012

Der kürzeste Tag des Jahres ist bei ARTE der Tag des Kurzfilms. In diesem Rahmen ruft das wöchentliche Magazin KurzSchluss schon zum zweiten Mal einen Online-Kurzfilmwettbewerb aus, der als “21.12.12: Der kürzeste Tag” kreative Filmemacher um ihren Beitrag bittet. Das haben sich Editude Pictures nicht zwei Mal sagen lassen und ihren eigenen Zweiminüter abgedreht: Inspiriert wurde “Die letzten Dinge” von Paul Auster und wer könnte hier besserer Ideengeber sein als der New Yorker Meister der Skurrilitäten und Erschaffer der verschrobensten Persönlichkeiten, die nicht selten am Rand der Gesellschaft leben, Schicksalsschläge erleiden müssen oder die auf Spurensuchen tragischer menschlicher Geschichten gehen: “Dies sind die letzten Dinge. Eins nach dem anderen verschwinden sie und kommen nie zurück. Ich kann dir erzählen von denen, die ich gesehen habe, von denen, die es nicht mehr gibt, doch wird kaum Zeit dafür sein…” (Paul Auster).

Bildschirmfoto 2012 10 05 um 13.00.28 513x289 Abstimmen: Editude Pictures nominiert für ARTE Creative Kurzfilmpreis 2012

So kurz wie der Tag, an dem “Die letzten Dinge” spielt, war auch der Dreh, denn an nur einem Tag und ohne Budget haben Editude Pictures den Film abgedreht. Hier könnt ihr euch den Film ansehen und bis zum 21. November auf der Website von ARTE für unseren Favoriten unter dem Video mit 5 Sternen voten.

Neben anderen Preisen lockt eine Ausstrahlung bei ARTE am 21. Dezember 2012. Alle anderen Teilnehmer findet ihr übrigens hier in der Übersicht.

Bildschirmfoto 2012 10 05 um 13.09.04 513x441 Abstimmen: Editude Pictures nominiert für ARTE Creative Kurzfilmpreis 2012

Mehr zu dem Thema “Der kürzeste Tag” erfahrt ihr von ARTE:

… 2011 wurde der 21. Dezember als kürzester Tag des Jahres auf Initiative des französischen Filmförderzentrums CNC erstmals zum nationalen Festtag des Kurzfilms ausgerufen. ARTE nahm dies zum Anlass, dem Kurzfilm zum ersten Mal in der Fernsehgeschichte gleichsam einen ganzen Tag zu widmen. “KurzSchluss” strahlte sowohl am Nachmittag wie auch am Abend herausragende Kurzfilme aus.

2012 soll sich die spektakuläre Aktion wiederholen, nicht nur in Frankreich sondern auch in Deutschland.

Der 21.12.2012 ist nicht nur der “kürzeste Tag” des Jahres, sondern für manchen auch der “jüngste Tag”, der Tag, für den der astronomische Maya-Kalender vermeintlich den Weltuntergang prophezeit. Zudem soll auch Nostradamus für dieses Datum einen Wendepunkt vorausgesagt haben, mit kosmischen Veränderungen. Apokalypse oder Zeitenwende, das Spektrum der Interpretationsmöglichkeiten ist weit.

Aus Anlass des “kürzesten Tages” 2012 wird ARTE einen Kurzfilmwettbewerb veranstalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kategorien: Books, Events, Film