“Mit freundlichen Grüßen”: Heino covert Die Ärzte, Rammstein & Co.


Bildschirmfoto 2013 01 24 um 14.33.34 513x342 Mit freundlichen Grüßen: Heino covert Die Ärzte, Rammstein & Co.

Manchmal erschienen diese musikalischen Kombinationen, da hätten wir den einen Namen einzeln noch schnellstens überlesen, doch in dieser neuen Verbindung bleibt der unverständige Blick doch ungläubig hängen. Genau das ist uns erst vor wenigen Monaten mit Wyn Davies’ Video “Money and Women”, bei dem Heike Makatsch auf den Berliner Alt-Playboy Rolf Eden trifft, passiert und heute ein weitere Mal: Hauptakteur der heutigen Konstellation ist der deutsche Schlagersänger Heino. Kennt man, ja – von den Großeltern, unerträglichen Fernsehshows oder (im allerschlechtesten Fall) von den eigenen Eltern. Die meisten würden seine Volkslieder jedoch nie freiwillig hören. Nun verabschiedet sich der Musiker jedoch für gewissen Zeit von seinen sonstigen Texten, um in seinen gewohnten Klängen deutschen Rock zu singen und zu spielen: “Junge” klingt so zum Beispiel nur noch textlich nach den harsch-kritischen Tönen von Die Ärzte, melodisch aber ganz nach Heino. Und auch Rammstein hat sich Heino für seine kommende Cover-Platte “Mit freundlichen Grüßen” auserkoren. Die Empörung ist groß – zu Recht?

Mehr Infos und Heinos Cover sowie Video zu “Junge” von Die Ärzte nach dem Jump.

Hauptursache des aufwallenden Konfliktes: Heino, der ursprünglich gerade die freiwillige Rentner-Laufbahn eingeschlagen hatte, hat das Rock/Pop-Cover-Album veröffentlicht, ohne nur eine einzige Einwilligung einer der inspirierenden Bands zuvor einzuholen. Die Reaktionen fallen dementsprechend aus.

Neben Rammstein und Die Ärzte werden von Heino auch die Sportfreunde Stiller, Peter Fox, Westernhagen und Oomph! schlagertauglich gemacht. Doch auch wenn das der ein oder anderen Band nicht passen dürfte, solange Heino Komposition und Text des Original-Songs nicht verändert, kann er rechtlich nicht belangt werden – und genau daran hat sich der 74-Jährige gehalten. Ganz anders sieht es jedoch bei dem Video aus, das Heino bereits für “Junge” gedreht hat und bei dem Die Ärzte mit einer sechsstelligen Schadenersatz-Klage drohen sollen, weil dies ohne Genehmigung als Werbung gilt. Genau das ist jedoch soeben passiert; wir dürfen auf den weiteren Verlauf gespannt sein.

Heino wiederum schlägt selbstbewusst zurück: “Ich lasse mir von niemandem das Singen verbieten. Jahrelang hat man mit meiner Person Schabernack getrieben – jetzt zeige ich den jungen Leuten mal, was man aus ihren Liedern machen kann.” Und über Rammsteins Song “Sonne”, den er ebenfalls gecovert hat, lässt er verlauten: “Ein wirklich schönes Stück Volksmusik. Die Kollegen haben durchaus Talent für volkstümliche Texte.” 

Bild: Screenshot.

2 comments on ““Mit freundlichen Grüßen”: Heino covert Die Ärzte, Rammstein & Co.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kategorien: Music, Videos