Latest news

Möbel hoch 2 : Die Serie Rooms verbindet Wohnraum und Funktion

img_4_1453197135_172c6f0806f1ef8bc6e1686e202cd9d3Klar, Möbel haben im Normalfall immer eine Funktion, und sei es nur dekorativ auszusehen. Ambitionierten Designern wie dem Franzosen Gilles Belley genügt das allerdings nicht. Seine Serie ROOMS vereint Möbelstücke und Wohnraum in multifunktionellem Design. Da wäre zunächst der BLOCK, er verbindet Bett, Schreibtisch und Aufbewahrung in einem rechteckigen Quader, für alle die wenig Wohnraum zu Verfügung haben. Für Ruhesuchende hat Belley AREA entworfen, ein kreisrundes Regal, dass außer Bücher tragen auch noch die Außenwelt abschirmt und soein bisschen Pivatsphäe in den Lesesall bringt. Und der Drittte im Bunde des multifunktionellen Designs nennt sich WALL, eine raumtrennende Wand in Form eines Ypsilons. Mit verschieden langen und breiten Brettern besteckt bietet sie außerdem Ablage- und Arbeitsfläche. AREA, BLOCK oder WAll, das harmonierende Trio wird seinem Namen mehr als gerecht.

Schlafen am Limit: der Starlightroom in den italienischen Dolomiten

Small-Wooden-Cabin-with-View-of-the-Dolomite-Mountains-4Ein Bett unter freiem Himmel mit Blick in die Sterne, nicht irgendwo sondern in 2000 Metern Höhe, umgeben von verschneiten Bergketten und Einsamkeit. Zu schön um wahr zu sein? Nein, das gibt es wirklich: In den Dolomiten, im Nordosten von Italien haben sich ein paar handwerklich begabte Einheimische zusammen getan, um genau diese Vorstellung wahrzumachen: der „Starlight Room“ ist ein kleine Holzkabine, fernab der Zivilisation, in die kaum mehr als das Bett selber passt. Ringsherum Glasscheiben, die den Blick auf das Panorama freigeben. Gestützt wird das außergewöhnliche Schlafzimmer von Skiern, damit es der besten Aussicht angepasst und gedreht werden kann. Also nichts wie Schneestiefel anziehen, Schneemobil anschmeißen und ein bisschen Romantik in den Dolomiten mitnehmen.

Emanzipation auf dem Laufsteg: Zach Miko erstes männliche Plussize-model

 

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 10.06.31Emanzipation mal umgekehrt. Nicht nur Modedesigner und Fashionlabels müssen sich alle halbe Jahre neu erfinden, auch die Modelagenturen brauchen dann und wann ein paar Neuerungen, damit es nicht langweilig wird auf dem Laufsteg. Denn hier geht es nun einmal darum aufzufallen, mit welchen Mitteln auch immer. Das weiß auch IMG, der Major unter den Modelagenturen – wenn es in der Mode selber nichts mehr gibt, das schocken kann, dann steckt man eben ausgefallene Persönlichkeiten in die Outfits. Beth Dito für Karl, Robyn Lawley für Ralph Lauren. Anscheinend kommt hungern zunehmend aus der Mode. Schön und gut, aber hat auch schon mal jemand darüber nachgedacht, dass auch das ein oder andere männliche Model nicht als Fitnesstudio- Adonis zur Welt gekommen ist? JA! Bei IMG, dem Major unter den Modelagenturen dieser Welt gibt es ab sofort BRAWN, eine Modelkartei, die ausschließlich von männlichen Plus Size Models befüllt ist. Den Anfang macht Zach Miko, mit einer Taille von 102 cm und einer Körpergröße von 2,02 Meter. Agenturchef Ivan Bart nennt das Inclusion, wir nennen es Forstschritt. und hier gibt es ein paar Bilder vom ersten mänlichen Plus Size Model.

Jetzt gibt’s Chronatella: Nutella + Marijuana

chrontella-1

Kaum zu glauben aber wahr, denn Nutella – unser allerliebster und unumstritten leckerster Schoko-Haselnuss-Aufstrich – gibt es nun auch in der eher außergewöhnlichen Geschmacksrichtung, Marihuana.

Nein, dies ist kein schlechter Scherz, die Produktneuheit namens Chronatella, die gibt es wirklich. Bisher nur in Kanada erhältlich, enthält jedes Chronatella Glas circa 300 Gramm – wohl bemerkt ganz legal erworbenen – Kannabis und ist demnach nur in wenigen auserwählten (kanadischen) Einzelhandelsgeschäften käuflich zu erwerben.

Vergessene Welten: Fotograf Seph Lawless zeigt sie uns

Fotos Seph Lawless

Fotos Seph Lawless

Wer sich schon immer von verlassenen Orten wie dem Berliner Spreepark oder dem damaligen Luft – und Badeparadies Blub magnetisch angezogen fühlte, sollte sich definitiv auch für die Fotoserien von Seph Lawless begeistern können.

Der gebürtige Amerikaner arbeitet nämlich schon seit Jahren – genauer genommen seit 2005 – an einem Fotoprojekt namens „Autopsy of America“, bei dem er verlassene Städte und Orte in USA entdeckt, bereist und dokumentiert.

Kawaguchi: Der Fotograf der Liebe in Plastik verpackt

Fotos Haruhiko Kawaguchi

Fotos Haruhiko Kawaguchi

Der japanische Fotograf, Haruhiko Kawaguchi hat sich seit 2009 vor allem wegen seiner ungewöhnlichen Herangehensweise und Ausführung – und natürlich dem Ergebnis – seiner Werke bereits International einen Namen gemacht. Der in Tokyo lebende Künstler lädt nämlich komplett willkürlich Liebespaare zu sich nach Hause ein, um diese dann ineinander verschlungen, in eine Vakuum versiegelte Plastikfolie einzuwickeln. Was hier eher wie eine Szene aus einem Horrorfilm klingt, präsentiert uns Kawaguchi dann aber als gelungenes Kunstprojekt.

Kendrick Lamar – Wir waren beim exlusiven Gig des Rappers

Reebok Classics event with Kendrick Lamar at the Old Granada Studios Photo: Visionhaus/Gary Prior

Reebok Classics event with Kendrick Lamar at the Old Granada Studios Photo: Visionhaus/Gary Prior

Vergangenen Freitag hatten wir die großartige Gelegenheit live beim exklusiven Kendrick Lamar Konzert in Manchester dabei zu sein – und trafen den King danach sogar noch Backstage mit seinen Homies. Der Rapper performte in den Granada Studios vor 300 Fans und feierte mit ihnen seine Kendrick Lamar X Reebok Kollaboration in der Nähe des Geburtsortes vom britischen Sneaker-Riesen. Lamar ist derzeit der wohl einflussreichste Rapper der Welt, er kommt aus dem berüchtigten Vorort von Los Angeles, Compton, und rappt in seinen Texten scharfsinnig über das Leben dort, über Freunde, Rassismus und die alles dominierende Gewalt der Gangs und der Polizei. Er wurde damit zu so etwas wie einer Galionsfigur der schwarzen Bürgerrechtsbewegung.

Seit Januar ist Kendrick Botschafter der gesamten Reebok Classic Linie – womit Reeboks Sympathiepunkte für uns bis zum Anschlag und darüber hinaus gewachsen sind. Kaum ein anderer Musiker regt derzeit mit seinen eindringenden und energiegeladenen Rhymes so sehr zum Nachdenken über politische Verhältnisse an und schafft es damit Menschen aus allen Schichten und Ländern mitzureißen. So wird King Kendrick in den schwarzen, amerikanischen Vorstädten genauso gehört wie im Weißen Haus – kürzlich twitterte Obama, dass sein Lieblingssong Lamar’s “How Much a Dollar Cost”  ist. Kids überall auf der Welt feiern Kendricks Alben nicht erst seit To Pimp a Butterfly und Musikerlegenden wie Dr. Dre oder Snoop Dogg huldigen den gerade mal 28-Jährigen.

Auch wir sind große Fans des Rappers und auch wenn wir uns schon jedes Interview und Video mit Kendrick angesehen haben, hatten wir bisher noch nicht das Glück ihn live zu erleben. Umso glücklicher waren wir über die Einladung zum exklusiven Konzert, zu dem es keine Karten zu kaufen gab:

Laufen mit Brooks – Perfekt ausgestattet für den Frühlings-Run

SS16_Run_Happy_Together

Das Wetter wird schöner, die Sonne kommt raus, der Frühling ist im Anmarsch! Zeit die Laufschuhe rauszuholen und sich mal wieder für einen schönen Lauf zu motivieren. Wir müssen ja gestehen, in den letzten Monaten diese schöne Sportart in der Natur etwas vernachlässigt zu haben – und das obwohl der nächste Halbmarathon vor der Tür steht. Deshalb heißt es jetzt ganz schnell zum Laufen motivieren. Dafür haben wir zwei Tricks:

1.) Mach dir eine Playlist mit all deinen Lieblingstracks, die das Laufen zum großen Spaß werden lassen.
2.) Hol dir ein neues Paar Laufschuhe! Und am Besten noch weitere coole Klamotten, sodass du dich beim Lauf durch Stadt und Park so richtig wohl fühlst.

Wir haben uns dieses Frühjahr für Brooks Running entschieden, dessen Philosophie genau die unserige widerspiegelt:„Run Happy“.  Die Marke war uns zuvor noch nicht geläufig, aber da uns davon vorgeschwärmt wurde und wir dringend neue, professionelle Laufschuhe brauchten, haben wir uns ein paar Männer- und Frauenprodukte des Laufsportspezialisten Brooks geholt und getestet:

Verlosung: Zwei Tickets für das Healing Arts Festival #3

Bildschirmfoto 2016-03-13 um 14.43.00

Die Healing Arts Szene in Berlin wächst – und das finden wir ganz wunderbar! Alternative Heilmethoden – seien sie praktiziert durch Klang, Ernährung oder Körperarbeit – werden immer wichtiger in unserer Gesellschaft, in der sich Menschen mehr und mehr von ihrem natürlichen Sein und Leben entfernen. Zwischen Computerbildschirm, Autofahrt und Fast Food verlieren wir nach&nach unser Selbst, werden krank und sehnen wir uns nach mehr Ursprünglichkeit. Dafür bieten Yoga, Meditation, Klangtherapie und Co. Abhilfe. Und genau die vereint das AGAPE ZOE FESTIVAL in Berlin, welches am 26. & 27. März bereits in die dritte Runde geht. Hier können die vielseitigen Facetten der Selbstentfaltung erfahren werden. Menschen aus der ganzen Welt treffen zusammen, um von Heilern und Lehrern ganzheitliche Lösungen für ein gesundes Leben zu lernen. Mit Hilfe von Bodywork, Tanz, Konzerten, Workshops, Yoga, Meditation und mit mehr als 30 Healing Artists können wir uns so selbst tiefer zu begegnen.

Schaut den Trailer zu „Sausage Party“: Seth Rogens „Toy Story“ für Erwachsene

Screenshot

Screenshot

Endlich ist es soweit, der erste Trailer des lang ersehnten Cartoon „Sausage Party“ von Evan Goldberg, wie auch von und „mit“ Seth Rogan, ist erschienen. Die animierte Komödie, welche sich in einem amerikanischen Supermarkt abspielt, erzählt uns die Geschichte von Würstchen Frank (Seth Rogan) und seinen Nahrungsmittelkollegen.

Gemeinsam begeben sie sich dann auf die abenteuerliche Suche, um der Wahrheit über ihre Herkunft und Existenz näher zu kommen, und um letztendlich auch zu erfahren, was denn passiert wenn man im Einkaufswagen landet.

Erwischt: Angeblich wartet ein iPhone 7Pro auf uns

iphone-7-leaked-dual-camera-021

Nachdem nun Ende März das langersehnte iPhone im mini Format – iPhone SE – unsere Telekommunikationsmöglichkeiten bereichern wird, scheint es nun so, als ob Apple da noch ein weiteres Ass im Ärmel hat.

Sicher war, dass im Herbst diesen Jahres mit der iPhone 7 Reihe zu rechnen sei, bestehend aus dem iPhone 7 und dem iPhone 7s. Seitdem nun aber ein geleaktes Foto, eines angeblichen iPhone 7Pro im Internet kursiert, brodelt die iGerüchteküche fast über.

Lippenbekenntnisse von Make-Up Künstlerin Andrea Reed

lip-art-make-up-andrea-reed-girl-grey-beauty-57__605Dieses Bild hat vermutlich jeder schon mal gesehen, auf Kalendern, in Kunstsammelbänden, neuerdings auch sehr beliebt als Motiv von Streetart-Künstlern, Katsushika Hokusais „große Welle vor Kanagawa“ findet einfach immer wieder Verwendung und wir hoffen, er hatte gute Berater bei den Verhandlungen für sein Copyright. Beim täglichen Prokastinieren auf Instagram haben wie allerdings eine ganz neue, bisher unbekannte Variation seines Bestellers gefunden: die große Welle auf großen Lippen, gemalt mit Lippenstift, Gloss und allem, was die Kosmetikindustrie so hergibt. Die kanadische Make-Up Künstlerin Andrea Reed bringt alles auf die Lippen, was ihre gerade durch ihr kreatives Köpfchen geht. Honigwaben? Gerne, aber bitte mit einem Tropfen Honig. Passend dazu gibt es eine täuschend echt Biene, die sich auf den Lippen niederlässt. Ob Henna-tattoos oder Schottenmuster, kaum zu glauben, was Sie alles auf zwei Lippen zaubert.Eine Vorstellung davon gibt es hier und den ambitionierten Nachahmern unter uns empfehlen wir dringend einen Blick auf Andreas Instagrammprofil „Grey Girl Beauty“.

Eine runde Britischer Humor: Der erste maßgeschneiderte Designer-Anzug fürs Pferd!

three-piece-tweed-horse-suit-emma-sandham-king-1„Mode ist Tod!“ der Satz ist mittlerweile schon so oft gefallen, dass er selber aus der Mode geraten ist. Tatsächlich ist es aber nahezu unmöglich, Kleider auf dem Laufsteg zu entdecken, die bahnbrechende Neuerungen verkünden. Und was tun, wenn es nichts gibt, was es nicht schon einmal gab? Klar, dann weicht man eben auf die Models selber aus, auf krankhaft dünn folgt Plussize, auf minderjährige Lolitas alte Frauen jenseits der 60 und wem das noch nicht skrupellos genug ist, der schickt auch gerne mal Männer in Frauenkollektionen oder selbst Menschen mit Behinderungen auf den Laufsteg. Warum sollten demnächst nicht auch Tiere in Designerklamotten über den Runway flanieren? Die Frage hat sich auch William Hill gestellt und den ersten dreiteiligen Designeranzug für sein Pferd Morestead in Auftrag gegeben. Anlass dafür war das Cheltenham Festival 2016, ein Pferderennen bei dem verständlicherweise nicht nur auf der Tribune sondern auch auf der Rennbahn gezeigt wird, wer man ist. 18 Meter Tweedstoff und 4 Wochen Arbeitszeit waren nötig um das Rennpferd entsprechend auszustatten. Entworfen wurde das gute Stück von Emma Sandham-King, einer ehemaligen Schülerin von Alexander McQueen. Klar, wenn man beim Meister persönlich gelernt hat, wundert es kaum, dass auch die eigenen Kreationen mindestens dem Prädikat ausgefallen gerecht werden. 

Neuer Haarschnitt gesucht? Diesen Frühling tragen wir Nikita!

9a280934869269.56e0bb730fc98-1050x700-1Spaghettihaare sind den meisten als fettige Strähnen geläufig. Die angehenden Künstler unter uns wissen überdies, dass diese Bezeichnung gerne mal verwendet wird, um den misslungenen Versuch einer Haarillustration zu veranschaulichen. So oder so die gute alte Pastamähne ist nicht gerade auf der Liste der wünschenswerten dinge des Alltags zu finden. Was sich möglicheerweise bald ändern wird. Der Pasta-Hersteller Nikita hat sein kreatives Potenzial bestmöglich genutzt und in den Bereich Verackungsdesign gesteckt. Herausgekommen sind dabei illustrierte Kartons auf denen sich die Nudel als drei superstylische Frisuren von ihrer besten Seite zeigen. Ob Fettucine, Spaghettoni oder Cavatappi? Für jeden Haartyp ist der passende Haarschnitt dabei. Also vergesst den Frisör, beim nächsten Bad Hair Day geht’s in den Supermarkt ans Pastaregal!

Brücken bauen für Fortgeschrittene: der Pabellon Puente!

alarciaferrer_architecture-0-900x514Meetings, ehemals Konferenzen oder Besprechungen sind ja heute ein weitverbreitetes Phänomen, das selbst vor der Mittagspause nicht halt macht. Klar, was gibt es Wichtigeres, als beim Lunch gerade noch einmal ein Backup, Briefing oder andere bahnbrechenden Informationen zu sharen. Es geht aber auch anders! Das zeigt uns das spanische Studio Alarciaferrer Arquitectos. Hier bevorzugt man für solche Zwecke ein ruhiges Plätzchen mit Seeblick. Was spricht also dagegen, einen den Konferenzraum in den Wald von Los Molinos bei Dordoba zu verlegen. Umringt von Bäumen mitten im Nichts haben die spanischen Architekten ihren Pavillion „Pabellon Puente“ in eine Senke gebaut. So geht Brückenbauen. Dank der Glasfront des kleinen Kubus gibt es für die Gäste ein traumhaftes Panorama und vor störenden Anrufern ist man hier mangels Handyempfang ebenso sicher. Der ideale Ort um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens mitzuteilen.

Beim Pariser Label NASASEASONS gibt es „Dad Caps“ auf russisch

nasaseasons-dj-cyber69-1-1200x800

Alle Fans des Pariser Labels  NASASEASONS aufgepasst, denn der Designer Alexandre Daillance kommt nun mit einer neuen Kopfbedeckung a la „Dad Cap“ daher. Das gesamte Cappi Projekt ist eine Kollaboration zwischen dem Label und dem russischen DJ, CYBER69. Demnach wurde der Schriftzug, welcher „Outlaw“ besagt, natürlich ganz und gar im kyrillischen Alphabet gehalten. Das kleine, aber feine Lookbook hierfür wurde aber trotz des ganzen Ostflairs in den heimischen Gefilden Alexandre’s, nämlich in den Strassen von Paris geschossen.

„Die Insel Der Besonderen Kinder“: Tim Burton ist zurück

Fotos via 20th Century Fox

Fotos via 20th Century Fox

Endlich ist es wieder soweit, der audiovisuelle Meistermagier, Tim Burton entführt uns wieder einmal in seine wunderhafte (Film)welt des abstrusen, meist schaurigen aber doch schönsten Geschichten die Hollywood so zu bieten hat.

Um sein neuestes Werk, „Die Insel Der Besonderen Kinder“ im Kino bewundern zu dürfen, ist jedoch noch bis Herbst diesen Jahres Geduld zu üben.

“Pool-To-Party”: Calvin Klein X LOVE Magazine X Kendall Jenner

Foto via LOVE magazine

Foto via LOVE Magazine/Daniel Jackson

Das sogenannte Editorial-Dreamteam – bestehend aus dem LOVE Magazine und Kendall Jenner – hat wieder einmal audiovisuell und sexy wie eh und je zugeschlagen. Diesmal jedoch nicht, im Bad-Santa-Lingere-Look oder ganz hitchcockesque kreischend – und leicht bekleidet – unter Dusche, sondern eben in einem sexy To-Do-Advertorial, zusammen mit Calvin Klein. Im ganz klassisch, schwarz/weiß gehaltenen Clip, führt uns Kendall – welche mittlerweile schon zum festen Modelrepertoir des amerikanischen Designers gehört – in ziemlich sexy Posen vor, wie man nun am besten den „Pool-To-Party“ chic trägt.

Hierbei, von Kopf bis Fuss in Calvin Klein – oder einem Hauch von nichts – gehüllt, präsentiert sie uns weiterhin – neben der aktuellen Denim und Unterwäsche Kollektion – eben auch Teile der  2016 Spring/Summer Swimwear Kollektion. Da die Swimwear Kollektion leider noch etwas auf sich warten lässt, können ungeduldige unter Euch ja schon einmal das Posen für den neuen Lieblings LBB (Little Black Bikini) a la Kendall üben.

Fliegen in einer Hurricane-Anlage: Im Video zu „Pitch Black Dark“

Bildschirmfoto 2016-03-10 um 15.08.38

Indoor Skydiving ist die neue Trendsportart für Adrenalin-Junkies: In einem Tunnel fliegt man auf sich sehr schnell bewegender Luft, die mit etwa 300 Stundenkilometer von unten in die breite Röhre geschossen wird. „Es fühlt sich so an, als würde man seinen Kopf aus einem schnell fahrenden Auto stecken.“ sagt die Junior-Weltmeisterin im Freestyle Indoor Skydiving. Das klingt nicht nur ziemlich cool, sondern sieht auch so aus, wie wir in dem psychedelischem Indoor Skydiving Musikvideo zum Song „Pitch Black Dark“ von der Band Okta Logue sehen können. Das Musikvideo wurde in der Hurricane Factory in Prag gedreht, nachdem die Produzenten des Videos,  Wolf & Lamm, online ein paar Videos dieser neuen Trendsportart gesehen haben und die coolen Effekte von sich schwerelos bewegenden Körpern passend für ein Musikvideo fanden. In dem Video sehen wir mit Catsuits und Motorradhelmen ausgestattete Menschen, die durch die Turbinenröhre fliegen und dabei ihren Körper wie Tänzer zu anmutigen Posen verdrehen.  Für den Dreh hatte das Team nur acht Stunden Zeit, in einer Nacht zwischen 2:00 bis 10:00 Uhr morgens, denn tagsüber wurde wieder fleißig geflogen.

Auch wenn Indoor Skydiving im Video so leicht aussieht: Man muss mit ganzer Muskelkraft gegen den Wind kämpfen, um den Körper in die richtige Position zu bringen. Die Energie des Windes wird in die eigenen Bewegungen integriert, ziemlich faszinierend.

Seht hier das Video:

The „next step“: Der Converse One Star kehrt zurück

ONE-STAR-PACK-01

Der Rebell unter den Sneaker – der Converse One Star – ist zurück. Seit seinem debut in den 70 Jahren und erfolgreichen Wiederkehr in den 90ern, nahm der Schuh im Laufe der Zeit schon fast ikonische Gestalt an.  Wird der One Star bis heute allen voran, mit dem verbunden, was eben nicht mit dem Strom schwimmt, nicht Mainstream ist – eben einer Gegenkultur.

Julia SH kritisiert mit Aktfotos von XXL-Modellen gängige Schönheitsideale

AA4

Was finden wir eigentlich schön? Warum verbinden wir nackte Körper immer gleich mit Sexualität? Die Bilder aus der Serie „+“ der schwedischen Fotografin Julia SH sind von diesen Fragen inspiriert. Übergewichtige Models räkeln sich nackt vor SHs Kamera, ohne dass dabei jedoch ihr Gesicht zu sehen wäre. Grund für das Versteckspiel ist, dass der Betrachter das Model nicht sofort mit dem Aussehen anderer vergleicht und es beurteilt, sagte SH gegenüber The Creators Project. Das Ziel der Serie sei es, „die Schönheit und den Wert des Körpers dieses Models durch ihre Darstellung als Skulptur und Kunstwerk zu zeigen, jenseits gängiger gesellschaftlicher Beurteilung von sexueller Attraktivität“. Dabei gehe es ihr nicht um Nacktheit an sich, sondern um „die Strukturen und die Geometrie, die jeden Körper so einzigartig machen“. Besonders in den USA gelte das ungeschriebene Gesetz, dass jeder, der sich nackt präsentiert, gefälligst auch den sexuellen Standards entsprechen soll. Dem wolle sie mit ihrer Fotografie etwas entgegensetzen.

Hier findet ihr weitere Artschoolvets-Artikel zum Thema Aktfotografie.

Heidi Specker setzt sich kritisch mit Porträtfotografie auseinander

Museum-Berlin_Heidi-Specker_In-Front-Of_Katze

Vom 11.03. bis 11.07.2016 läuft in der Berlinischen Galerie die Fotoausstellung „Heidi Specker – in front of“. In der Serie von 70 Bildern setzt sich Specker, die eher für ihre Architekturfotografien bekannt ist, mit den Umständen und Bedingungen der Porträtfotografie auseinander. Statt dem gängigen Aufnahmekodex zu folgen, schafft sie in ihrem Atelier eine Atmosphäre, die es ermöglicht, die Abhängigkeits- und Machtverhältnisse durchsichtig zu machen, die während einer Porträtsitzung zwischen Fotograf und Modell entstehen. Ihre Fotos entwickelte sie aus einer Verweigerungshaltung gegenüber der konventionellen Porträtfotografie, die vornehmlich auf Repräsentation und Selbstdarstellung angelegt ist. In ihrer Beiläufigkeit und Sperrigkeit provozieren die Porträts ein Nachdenken darüber, wie weit man einem Menschen überhaupt nahe kommen und seine Persönlichkeit erfassen kann.

Im zweiten Teil der Ausstellung wird ihre 2003 und 2004 in Berlin entstandene Serie „Im Garten“ gezeigt. Diese mutet an wie ein Spaziergang durch die Stadt, bei dem über parallele Strukturen in Natur und Kultur nachgedacht wird.

Die Kollektion „Le Palmeraie“ von Valentine Gauthier

BOLD_Valentine Gauthier_10_013-2

Die Pariser Jungedesignerin Valentine Gauthier hat ihrer neuen Spring/ Summer Kollektion den schönen Namen „Palmenhain“ (frz. Le Palmeraie) gegeben. An den sollen die lässigen Kimonos, Kleider, Blusen und Overalls aus natürlichen und ökologisch nachhaltigen Stoffen nämlich erinnern. Roh-, Chiffon- und Satinseide, Bast sowie feine Lochstickereien aus Baumwolle sind ideal für den Sommer. Bedruckt wurden sie mit intensiven Farben wie Blau, Rot oder Khaki sowie mit bunten Zeichnungen von Palmen, Vögeln und Schmetterlingen. Die Fotos für die Kollektion entstanden passenderweise im Jardin Majorelle, jenem legendären Garten in Marrakesch, der einst Yves Saint Laurent gehörte.

Valentine Gauthier lernte ihr Handwerk unter anderem bei Rochas und Maison Martin Margiela, bis sie 2007 ihr eigenes Label gründete. Schon in ihrer Herbst/Winter-Kollektion ließ sie sich von der Wüste Marokkos inspirieren. All ihre Kreationen zeichnet eine umweltbewusste Fair-Trade-Produktion in Frankreich, Spanien oder Indien sowie die Fokussierung auf Kontraste aus.

Hier geht es zu ihrer offiziellen Seite.

iPhone SE Update: Alles was wir zum neuen iFamily Mitglied wissen

Foto via Apple

Foto via Apple

 

Vor kurzem hatten wir ja schon darüber berichtet, dass Apple gen Ende März neben einem neuen iPad – dem iPad Pro – auch eine kleinere Version des iPhones vorstellen wird. Das neue iPhone im mini Format, dürfte hierbei, mit seinem 4-inch-screen dann wohl die interessanteste Ankündigung sein, öffnet das jüngste iFamily Mitglied ja gleich mehrere Tore zu einem ganz neuen Benutzermarkt. Denn, man kennt es ja selbst. Nicht jeder braucht oder will ein Handy im allzu großen Format, zudem wird eine kleinere Version auch den Geldbeutel etwas mehr schonen.

Wie auch immer, hier sind nun wirklich ALLE neusten news zum bald neuen Mitglied der iFamily auf einen Blick: