B4XVI: Swag von gestern und heute

eccohomo 2chainz B4XVI: Swag von gestern und heute

Dass Rapper heute das sind, was man bis in die 90er hinein Rockstars genannt hat, ist ein alter Hut. Neu ist uns jedoch, dass Rapper auch die Aristokratie von heute sind – jedenfalls was ihren Style angeht. Zu dieser Erkenntnis kommt man beim Betrachten des jungen Tumblrs der New Yorker Artdirektorin Cecilia Azcarate, B4XVI. Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine bisher unsichtbare Verbindung zwischen HipHop-Ästhetik und Ikonenbildern der Kunst vor 1500 zu beleuchten. Und tatsächlich: Das, was Kunsthistoriker die Ikonografie der Macht nennen, gehört bei vielen kontemporären Rapstars zum kleinen Einmaleins der Selbstdarstellung und führt somit zur Frage, ob es so etwas wie eine zeitlose Repräsentationsform des Swags gibt. Beim betrachten der aberwitzigen Gegnüberstellungen auf B4XVI fällt zumindest auf, dass es weder den Herrschern von damals, noch den Rappern von heute an Sendungsbewusstsein fehlt – und an Swag natürlich auch nicht. Was wir ebenfalls noch nicht wussten: Dass 2 Chainz seinen Style von Quentin Massys Ecce Homo (1520) gebitet hat.

Major Lazer: “Bubble Butt”-Video & Macklemore-Remix “Can’t Hold Us”

major lazer bubble butt 620x293 Major Lazer: Bubble Butt Video & Macklemore Remix Cant Hold Us

Mit gleich zwei Releases kommt Major Lazer in diesen Tagen, denn einerseits präsentiert Diplo mit seinem Team die Visualisierung seines Albumtracks und neuer Single “Bubble Butt”, das Major Lazer ganz dem weiblichen Hinterteil widmet, das hier auf Ballongröße aufgepumpt wird. Gedreht von Eric Wareheim (“Tim and Eric”) und musikalisch unterstützt von Bruno Mars, 2 Chainz, Tyga und Mystik, erinnert nicht nur der Track, sondern auch das Video an die zurückliegende Berliner Show (die Bilder gab es hier zu sehen). Ganz anders wiederum klingt Major Lazer im aktuellen Remix von Macklemores “Can’t Hold Us”, der ebenfalls soeben erschienen ist.

Gerüchte um Kanye Wests neues Album: Release-Datum & Collabs

kanye west 513x513 Gerüchte um Kanye Wests neues Album: Release Datum & Collabs

Zwei Worte genügten und die Fans von Kanye West sind seit dem 02. Mai aus dem Häuschen: “June Eighteen”, twitterte der Musiker an diesem Tag. Seither ist die Gerüchteküche am Brodeln, denn auch wenn es von offizieller Seite noch nicht bestätigt ist, wird vermutet, dass der 18. Juni das Releasedatum des neuen Album von Kanye West markiert (Gerüchte zum Albumtitel gibt es schon seit längerer Zeit). Rund 3 Jahre nach der letzten LP “My Beautiful Dark Twisted Fantasy” wird der werdende Vater damit endlich wieder ein erstes Soloalbum herausbringen, rund einen Monat bevor sein und Kim Kardashians Kind erwartet wird.

Kanye West Teil II: Kanye West “Mercy” feat. Big Sean, Pusha T & 2 Chainz

Kanye West Mercy 513x513 Kanye West Teil II: Kanye West Mercy feat. Big Sean, Pusha T & 2 Chainz

Gestern hatten wir es schon angekündigt, als wir mit “Thera Flu” feat. DJ Khaled die erste musikalische Rückmeldung von Kanye West vorstellten, heute erscheint auch offiziell die Single “Mercy” als erster Track der Compilation seines Plattenlabels G.O.O.D. Music. Mit an das Mikrofon hat sich Kanye West dafür Big Sean, Pusha T sowie 2 Chainz geholt, um ihren stimmlichen Teil zu den Beats des G.O.O.D.-Music-Neulings Lifted beizutragen.

Hört euch “Mercy” nach dem Jump an.