Recap: Ausstellungseröffnung “The Invisible Society“ im RVCA Artspace

rvca invisible society exhibition 14 970x646 Recap: Ausstellungseröffnung “The Invisible Society“ im RVCA Artspace

Inzwischen ist es quasi ein offenes Geheimnis, dass der kalifornische Streetwear Brand RVCA nicht nur fürs Modemachen, sondern auch für außergewöhnliche Kunst ein besonderes Faible hegt, wofür nicht zuletzt das vom Label ins Leben gerufene Artist Network Program sowie die damit verbundenen zahlreichen Events Beweis erbringen. Nachdem bei der am Donnerstagabend im Klunkerkranich stattgefundene “Cali meets Berlin“ Party die künstlerischen Vibes schon in einer Live Tattoo Session anklangen, folgte am gestrigen Abend nun mit der Eröffnung der Ausstellung “The Invisible Society“ der zweite kreative Streich des Brands anlässlich der Berliner Fashion Week. Gleich drei renommierte Künstler konnte RVCA für die Bespielung seines temporären Artspace in den Räumen der Circle Culture Gallery gewinnen – darunter der aus Südafrika stammende Paul Senyol, das Kreuzberger Künstlerkollektiv 44flavours, sowie der französische Künstler Benjamin JeanJean, mit dem den Brand eine langjährige Zusammenarbeit verbindet.

Recap: RVCA x Vice Warm-Up Party zur Fashion Week

rvca vice fashion week party 10 970x693 Recap: RVCA x Vice Warm Up Party zur Fashion Week

Welch ein epischer Blick über die Dächer Berlins war es, der gestern Abend hoch oben in der Rooftopbar des Klunkerkranich genossen werden konnte. Am Ende zeigte sich sogar das unstete Wetter gnädig und zwischen den schweren Wolken bahnte sich ein rot-schimmernder Sonnenuntergang seinen Weg. Besser hätte eine entspanntes Warm-Up zur Berliner Fashion Week wohl kaum platziert sein können – kein Wunder, dass die von RVCA und Vice Noisey veranstaltete “Cali Meets Berlin“ Party das Berliner Fashion-Volk in Scharen auf das Dach der Neukölln Arcaden lockte. Spätestens als dann nach den ersten Drinks der Ehrengast YG aka Young Gangster die Bühne betrat, wo er der Meute mit seinen kalifornischen Hip-Hop Beats einheizte, musste sich um ausgelassene Stimmung keiner mehr sorgen. Wie schon beim Big Trail Event im vergangenen Jahr waren zudem die Tattoo-Künstler Tobias Vetter und Anais mit von der Partie, um eine Live Tattoo Session zum Besten zu geben. Wer seinen Körper gestern nicht mit einem der von den Künstlern eigens entworfenen Motiven schmücken lassen konnte oder wollte, der hat heute Abend noch die Möglichkeit in die kreativen Sphären des RVCA Artist Network Programs einzutauchen, den um 18 Uhr eröffnet im Artspace des Streetwearbrands in der Gipsstraße die Ausstellung “The Invisible Society“, welche die Werke der Künstler Paul Senyol, 44flavours und Benjamin JeanJean eint und das gelungene gestrige Event in inspirierender Manier abrundet.

Verlosung: 2×2 Tickets für PARTY ARTY Vol.40 am Donnerstag

berlin partyarty 513x453 Verlosung: 2x2 Tickets für PARTY ARTY Vol.40 am Donnerstag

PARTY ARTY wird 10 Jahre alt! Ein Jahrzehnt lang diktatiert Jan “Yaneq” Kage nun schon der PARTY ARTY und allen ihren Besuchern den geltenden Kunstgeschmack und lässt dafür über das genreübergreifende Zusammenspiel Künstler auf Spoken Word Artists, DJs auf Live-Musiker treffen, um jedes Mal eine andere ”night of vibes from different tribes” mit den Berlinern zu feiern. Zur nunmehr 40. Ausgabe seiner PARTY ARTY lädt Yaneq schon morgen, am 14. März, in das Prince Charles, um hier gebührend den runden Geburtstag zu zelebrieren. Wie auch ihre 40 Vorgänger in den vergangenen zehn Jahren kommen auch dieses Mal Künstler aller Art für die Ausstellungs-Spoken-Word-Party-Reihe zusammen, deren Anlass mit dem Geburtstag am Donenrstag ein ganz besonderer ist. Wer mit ihnen die 40. Ausgabe der PARTY ARTY begehen will, der kann hier mit etwas Glück den Eintritt sparen, denn wir vergeben 2 x 2 Tickets für die morgige PARTY ARTY.

Wie ihr an der Verlosung teilnehmen könnt und mehr über die PARTY ARTY Volume 40 erfahrt ihr nach dem Jump.

“These walls that unite them all”: NO ART NO STREET, Teil III (Video)

no art no street 2 513x343 These walls that unite them all: NO ART NO STREET, Teil III (Video)

“Wände als Gemälde” – den Kunstcharakter von Street Art zu behaupten, daran arbeitet das Dasein Projekt mit seiner Film-Reihe NO ART NO STREET, von der wir hier bereits berichtet hatten. In Kooperation mit Julio Rölle von 44Flavours hat das „Dasein Projekt“ in Berlin, Paris und Montreuil gedreht, um Murals, deren Entstehung sowie deren Rolle sowohl als urbane Mikro-Interventionen als auch als Austausch der Künstler untereinander genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei kommen zahlreiche Künstler über die mittlerweile drei Filme der Reihe und mittels ihres Mediums vor der Kamera sowie auf den Wänden zusammen. Im dritten Teil von “NO ART NO STREET”, der gerade erschienen ist, sind dieses Mal wieder Julio Rölle (44flavours) und SP-38 und Mawil, Nina Pagaliès sowie Raby-Florence Fofana dabei.

Den Kurzfilm sowie weitere Infos findet ihr nach dem Jump.

100 Berliner Künstler: Neonchocolate Gallery startet das Buch-Projekt “BERLIN WHAT?”

79c7ef2cd651c611d72b52560942a782 large 513x385 100 Berliner Künstler: Neonchocolate Gallery startet das Buch Projekt BERLIN WHAT?

Wir haben euch ja schon vor einigen Wochen über das Kickstarter-Projekt “Urban Air” berichtet und jetzt hat uns ein weiteres neugierig gemacht, das seine Wurzeln in Berlin hat: BERLIN WHAT?“, ein einmaliges Projekt der Neonchocolate Gallery, bei dem 100 Berliner Künstler zusammenkommen, um ihre gesammelten Arbeiten in einem gemeinsamen Buch  herauszubringen und anschließend außergewöhnliche Kunstausstellungen und Events weltweit zu veranstalten. Ob Illustrationen, Malerie, Fotografie oder Urban Art – “BERLIN WHAT?” vereint diese und weitere Bereiche der Kunstszene und spiegelt so den Zeitgeist der Berliner Kunst wider.

Nach dem Jump haben wir weitere Infos zu dem Kickstarter-Projekt für euch:

In Bildern: Berlin Festival & Art Village 2012

berlin festival 2012 collage1 513x499 In Bildern: Berlin Festival & Art Village 2012

Am frühen Sonntagmorgen fand nach etwas mehr als zwei Tagen das ausverkaufte Berlin Festival 2012 im Club Xberg sein Ende, nachdem seit Freitag rund 20.000 Besucher für die internationalen DJs, Sänger und Bands auf das Gelände des ehemaligen Flughafen Tempelhof und in den Abendstunden in den Club Xberg auf dem Arena-Areal in Treptow gepilgert waren. Machten Wetter und Sound zwar nicht immer mit, haben wir uns in den über 30 Festivalstunden Live-Auftritte von FriendsGrimesSigur RósMiike Snow, The Killers, WhoMadeWhoBonaparteSizarrFranz FerdinandPaul Kalkbrenner, SBTRKT, Modeselektor und einigen anderen angesehen (hier hatten wir euch vorab unsere Highlights zusammengestellt). Als Medienpartner des Art Village 2012 haben wir uns natürlich auch hier zwischen den Bühnen umgesehen – nachdem am Freitag hier die ersten Striche auf dem zentralen Ausstellungsplatz gezogen und die ersten Holzstücke zurecht geschnitten wurden, bekamen wir am Samstagabend die vollendete Vielfältigkeit der teilnehmen Künstler, darunter 44flavoursKLUB7EMESSClemens BehrJust sowie Various&Gould, zu sehen.

Wir haben das Art Village und Berlin Festival 2012 in Bildern festgehalten.

Letzte Chance: 44flavours & Freunde “The Solution Is Irrelevant” im Epicentro art

Irrelevant performance 02 513x290 Letzte Chance: 44flavours & Freunde The Solution Is Irrelevant im Epicentro art

Die Lösung ist irrelevant. Was zählt, ist der Weg dorthin. Mit diesem Credo im Rücken haben 44flavours, der Installationskünstler Clemens Behr, die Filmdirektoren Pol Ponsarnau und Yves Kasten, die Musiker Robot Koch, Sneaky, Lars Kirchbach und der Spoken-Word-Künstler RQM Ende August einen Minitiaurzug auf die Reise durch ihre multimediale Performance, die wir hier angekündigt haben, geschickt und bewiesen: Spannend kann das Ergebnis auch ohne Ziel sein. Töne, Bewegungen, Worte und Bilder griffen ineinander und formten in der Performance ein Gesamtkunstwerk, bei der das eine Medium das andere ergänzte. Nur noch bis morgen könnt ihr euch die Dokumentation und Installtionen in der Ausstellung “The Solution Is Irrelevant“ im Epicentro art in der Karl-Marx-Allee ansehen.

Einen Eindruck von dem Eröffnungsabend sowie das Performance-Video bekommt ihr außerdem nach dem Jump.

Verlosung: Art Village Paket: 1×2 Tickets für das Berlin Festival & Kunst von 44flavours und KLUB7

art village verlosung 513x449 Verlosung: Art Village Paket: 1x2 Tickets für das Berlin Festival & Kunst von 44flavours und KLUB7

Was wäre Berlin ohne seine Vielseitigkeit, ohne seine Neuentdeckungen, Geheimtipps, aber auch die großen Berühmheiten, die die Stadt an der Spree mit vibrierendem Leben beschenken?! Was für Sehenswürdigkeiten, Bars, Clubs und Konzerthallen gilt, trifft nicht weniger auf die Galerien, Museen und Wände zu: Urban und Street Art, Graffiti und eine junge Kunstszene blühen ebenso wie ihr musikalisches Gegenstück. Weil auf einem Festival hier zur Musik demnach unbedingt auch die Kunst gehört, präsentiert sich das Berlin Festival am 07. und 08. September zum zweiten Mal mit eigenständiger Kunstplattform: dem Art Village. Die mehr als 60 Street und Urban Artists aus dem In- und Ausland wollen auch wir unterstützen und sind deswegen stolze Medienpartner des Art Village 2012. Davon sollt auch ihr profitieren und so haben wir euch ein ganz besonderes Art Village x ArtSchoolVets-Paket geschürt: Gewinnt nicht nur 1 x 2 Tickets für das Berlin Festival, sondern auch zwei Prints von unseren Freunden von 44flavours und KLUB7, die ebenfalls mit von der Kunstpartie sind.

Mehr über die Verlosung und das Art Village 2012 erfahrt ihr nach dem Jump.

Opening: 44flavours “The Solution Is Irrelevant” im Epicentro art

Invitation Mail 513x361 Opening: 44flavours The Solution Is Irrelevant im Epicentro art

“Der Weg ist das Ziel” – oder um es weniger pathetisch in den Worten des Berliner Künstlerduos 44flavours auszudrücken: “The Solution Is Irrelevant“. Die Botschaft des Titel der neuen Ausstellung im Epicentro art, die am Donnerstag eröffnet, ist deutlich: Nicht das Ziel, nicht die Lösung, sondern die Suche, die Schaffensphase sowie der kreative Prozess sind entscheidend, sowohl in der Kunst als auch im Leben. Während der Vernissage werden die Räume in der Karl-Marx-Allee dafür in ein multimediales und interdiszplinäres Labor verwandelt, in dem ohne vorbestimmte Ordnung oder Drehbuch Performance, Video Art, Design, Musik, Spoken Word, Sound Treatment, Skulptur, Malerei und Installation gleichzeitig zusammenwirken.

Vorgemerkt: 3. Spätkauf-Kunstaktion am Samstag

Bildschirmfoto 2012 08 02 um 15.57.22 513x346 Vorgemerkt: 3. Spätkauf Kunstaktion am Samstag

Der Späti, wie oft hat er uns schon die Abende gerettet?! Vergessenen Einkauf vervollständigt oder das unverzichtbare Getränk für laue Sommernächte am Wasser oder in Parks geboten?! Bereits zum dritten Mal widmen sich auch in diesem Jahr eine Reihe von Illustratoren dem “pulsierenden Zentrum des Kiezlebens” und hinterlassen ihre künstlerischen Handschriften auf den Schaufenstern der Spätis in Kreuzberg, Neukölln und Prenzlauer Berg. Einer festen Route folgend, malen sich die Künstler der Spätkauf Kunst Aktion durch die Bezirke und laden dabei alle ein, sie am 04. August bei der Gestaltung der “temporären Ausstellungsräume” zu begleiten und dem musikalischen Rahmenprogramm zu lauschen.

Portfolio Show: Editude Pictures

editude pictures Logo e1343834506619 Portfolio Show: Editude Pictures

Editude Pictures dürften manch einem bereits bekannt vorkommen: Immmer wieder im Zusammenhang mit 44flavours und KLUB7 tauchte die Berliner Filmproduktionsfirma in der Vergangenheit bei ArtSchoolVets auf und auch bei der Neonchocolate Gallery sind sie keine Unbekannten. Warum also nicht von der eigenen Umgebung inspirieren lassen und daraus einen Film über die eigenen Freunde und Bekannten, über das Leben als Kreativer in Berlin, über die Möglichkeiten und Probleme drehen?! Ähnliche Gedanken mögen die Fünf umgetrieben haben, als die Idee zu einem ihrer bisher größten Erfolge entstand: “In The Belly Of A Whale”.

Andreas Lamoth, Christian Brecht, Frederic Leitzke, Marc Böhlhoff und Thomas Nees ist mit der Dokumentation gelungen, woran viele zuvor gescheitert sind: einen Film über die Berliner Kreativszene zu drehen, der weder eine ironische Pauschalisierung der Schaffenden darstellt noch alles mit einem gekünstelten Glanz überzieht, welcher einen Blick auf die unterschiedlichen Bereiche, die Probleme, aber auch die wirklich interessanten Individuen verdecken würde. Insgesamt 16 Urban Artists, Grafikdesigner, Fotografen und Galeristen, darunter 44flavours, KLUB7, Jan „Yaneq“ Kage, die Neonchocolate Gallery, Lukas Feireiss oder auch Amos Fricke, sind dabei zu Wort gekommen – und wir hören ihnen gerne dabei zu, wie sie 54 lang von ihren Leben inmitten der Hauptstadt erzählen.

Artschoolvets16 group by julia zejn 513x301 Portfolio Show: Editude Pictures

Seither hat sich einiges verändert: Neue Kunden und Projekte sind hinzu gekommen; es wurde umgezogen und eine neue Website gelauncht. Doch auch die freundschaftlichen Wurzeln werden mit Gemeinschaftswerken gepflegt, deren aktuelles Beispiel etwa der bewegte New-York-Bericht “KLUB7 is up to something” ist. So zahlreich Editude Pictures mit ihren Arbeiten bei uns bereits auftauchten, so wenig wussten wir bisher über ihre Hintergründe. Das ändert sich nun, denn für unsere Portfolio Show haben wir nachgefragt:

Artschoolvets6 robot koch 513x350 Portfolio Show: Editude Pictures

WERDEGANG

editude pictures ist eine Filmproduktionsfirma, gegründet Ende 2010 im heimischen Wohnzimmer am Berliner Ostbahnhof. Wir sind insgesamt 5 Jungs, von denen sich Thomas, Fredi und Andy momentan um den täglichen Betrieb kümmern, während Christian und Marc unsere Fahne an den renommierten Filmhochschulen DFFB Berlin & HFF Potsdam-Babelsberg hochhalten.

Der Großteil unserer Crew stammt aus dem beschaulichen Städtchen Bad Kreuznach bei Mainz und blickt somit auf eine lange gemeinsame Vergangenheit und Freundschaft zurück, welche die tägliche Zusammenarbeit sehr viel unkomplizierter macht. Unsere ersten Schritte in der Film- & Medienbranche haben wir allesamt an der SAE Berlin im Studiengang Digital Film & Animation gemacht. Seitdem leben wir unsere Leidenschaft für das Medium Film so oft es geht zusammen aus.

Artschoolvets18 belly award 513x341 Portfolio Show: Editude Pictures

Als wichtiger Meilenstein gab der Dreh der Dokumentation IN THE BELLY OF A WHALE von Andy und Fredi im Frühjahr 2011 sicherlich den endgültigen Startschuss für weitere spannende Projekte. Seitdem ist viel passiert: Musikvideo-Drehs für etablierte Künstler wie Robot Koch oder Super Flu gaben sich die Klinke in die Hand mit größeren Auftragsarbeiten für Coca Cola oder Red Bull. Anfang 2012 folgte der Umzug ins erste eigene Büro im Berliner Friedrichshain sowie der Launch der neuen Webseite samt umfangreichem Portfolio und frischem Showreel.

Opening & Party: Gruppenshow “Put The Wheels On It” bei PYRAMIDS ON MARX

Bildschirmfoto 2012 07 14 um 09.55.00 513x352 Opening & Party: Gruppenshow Put The Wheels On It bei PYRAMIDS ON MARX

Jaybo, KLUB7, 44Flavours, NOMAD, Danny Gretscher – Malerei trifft Illustration trifft Graffiti, Plastik trifft Zeichnung. Wer heute Abend noch nichts vorhat, der sollte sich die Eröffnung der Gruppenausstellung “Put The Wheels On It” bei PYRAMIDS ON MARX nicht entgehen lassen. Im Herzen Neuköllns zeigen hier eine Reihe von Künstlern ihre Werke, deren Namen bei ArtSchoolVets! einen festen Platz haben. Zum Kunst-Clash der Medien und Stile verhelfen außerdem die Fotografinnen Kate Bellm und Nadine Elfenbein – letztere war bei uns im vergangenen Januar mit ihren einfühlsamen Porträtaufnahmen von Rick Genest aka Zombie Boy zu sehen. Unterstützt wird die interdisziplinäre Kreativgruppe zusätzlich von David Shillinglaw, MYMO, Ambivalent, Mongomania, Troy Roberts, Sergej Vutuc, Love and Hate Crew, Ello, Balck Koki, Hazard Hope, John Reaktor, Sam Crew und der HDA Crew.

Ab 22 Uhr wird mit DJ Narain Ashad, DJ Afrik, DJ J-Star, DJ Eli Pavel und NOMAD weitergefeiert.

PYRAMIDS ON MARX: “Put The Wheel On It”, Eröffnung ab 18.30 Uhr, Party ab 22 Uhr, Karl-Marx-Straße 17, Berlin-Neukölln.

Klub7 mit 44flavours: Julio Rölle x Otto Baum “Turn It Up” (Video)

Bildschirmfoto 2012 05 23 um 13.05.28 513x369 Klub7 mit 44flavours: Julio Rölle x Otto Baum Turn It Up (Video)

Die Welt steht Kopf bei Klub7 und 44flavours, genauer gesagt bei Otto Baum und Julio Rölle aus den beiden Berliner Kollektiven. Inspiriert von Elaquents Track “So Far, So Good” haben sich die beiden in die musikalische Dauerschleife im Atelier von 44flavours an ein gemeinsames Werk gemacht und einen großformatigen Kopf mit Farben und Gedanken gefüllt – “Feed My Head” hören wir nicht umsonst im Refrain des Tracks und lesen die gleichen Worte zu Beginn auch auf der Stirn. Getreu des Mottos “Turn It Up” bleibt es jedoch nicht lange bei den füllenden Formen und Worten, noch weniger aber bei der Richtung, denn immer wieder ergänzen die beiden eine Schicht um die nächste bis der Kopf auf dem Kopf steht.

Das Video dazu könnt ihr euch nach dem Jump ansehen.

Abstimmen: “In The Belly Of A Whale” für Webcuts 2012 Berlin Award nominiert

Bildschirmfoto 2012 02 17 um 14.34.56 513x285 Abstimmen: In The Belly Of A Whale für Webcuts 2012 Berlin Award nominiert

Einige Monate ist es her, dass wir euch die Berliner Kreativ-Doku “In The Belly Of A Whale” vorgestellt und empfohlen haben, in der Frederic Leitzke und Andreas Lamoth 16 Kreative aus der Kulturmetropole – darunter Urban Artists, Grafikdesigner, Fotografen und Galeristen - an der Spree um sich gesammelt haben, um in Interviews das Lebens- und Arbeitsgefühl, das uns hier umgibt, einzufangen, unter ihnen einige Namen, die euch bereits bekannt sein dürften: 44flavours, KLUB7, Jan „Yaneq“ Kage, die Neonchocolate Gallery, Lukas Feireiss oder auch Amos Fricke. Nach mittlerweile unzähligen Versuchen, das kreative Treiben in Berlin und anderen Metropolen zu fassen, zu stilsieren, zu persiflieren, aber auch zu perfektionieren, kamen die 54 Minuten im Bauch des Wales so überraschend authentisch daher – das sehen offensichtlich nicht nur wir so, sondern auch einige mehr, denn “In The Belly O A Whale” würde für den Webcuts 2012 Berlin Award nominiert.

Hier ist nun eure Unterstützung gefragt: Stimmt ab! Dafür müsst ihr einfach nur dem Link folgen und den gelben Daumen für Editude Pictures drücken.

Die Doku selbst findet ihr nach dem Jump nochmal in voller Länge.

“Your Opinion – My Way”: 44Flavours im Supalife Kiosk

44flavours supalife  513x366 Your Opinion   My Way: 44Flavours im Supalife KioskKommunikation haben wir nicht alleine in der Hand – das haben wir mit dem Sender-Medium-Empfänger-Modell nicht nur in Schule, Studium oder bei Fortbildungen gelernt, sondern bei missglückten Versuchen selbst schon erfahren müssen. Dass wir da nicht die einzigen sind, deren Dialoge scheitern, diese Erkenntnis aber durchaus inspirierend sein kann, das beweisen uns 44Flavours. Der Titel ihrer morgen im Supalife Kiosk eröffnenden Ausstellung “Your Opinion – My Way” sagt es bereits: Wir machen und verstehen am Ende ohnehin nur, was wir wollen. Wir scheitern und versuchen es dennoch immer wieder. Manchmal entsteht aber genau daraus die größte Produktivität:

Dasein-Projekt: “No Art No Street” – Akt 2

no art no street 2 513x288 Dasein Projekt: No Art No Street   Akt 2

Anfang diesen Jahres haben euch von “No Art No Street” Teil Eins berichtet, jetzt hat endlich Akt 2 das Licht der Welt erblickt. Wie im Vorgänger behandelt Akt 2 weniger den Vorgang des Sprayens, sondern vielmehr die Philosophie, die dahinter steckt. “No Art No Street” macht im zweiten Teil vor allem auf den Austausch aufmerksam: Austausch zwischen Künstler und Passant, zwischen Künstler und Motiv und sogar zwischen zwei Künstlern, die sich zwar nie begegnen, aber deren Werke sich ergänzen – mal beabsichtigt, mal ganz zufällig. Estelle Beauvais und 44Flavours ist wieder ein äußerst interessanter Blick hinter die Kulissen gelungen, bei denen die Protagonisten von ihren Überzeugungen und Begegnungen erzählen.

Nach dem Jump findet ihr den 20-minütigen Kurzfilm “No Art No Street Akt 2″.

Im Bauch des Kreativwals Berlin: “In The Belly Of A Whale” (Doku)

Bildschirmfoto 2012 02 17 um 14.34.56 513x285 Im Bauch des Kreativwals Berlin: In The Belly Of A Whale (Doku)

Im Bauch eines Wales – so beschreiben die Macher der Berliner Kreativ-Doku “In The Belly Of A Whale” das Lebensgefühl in der Kulturmetropole an der Spree. Wie sich dieses genau anfühlt und warum Berlin zum Magnet für die kreativen Köpfe nicht nur aus Deutschland geworden ist, beleuchtet der Independent Film von Editude Pictures anhand von 16 Interviews mit Urban Artists, Grafikdesignern, Fotografen und Galeristen, in denen etwa 44flavours, KLUB7, Jan „Yaneq“ Kage, die Neonchocolate Gallery, Lukas Feireiss, Amos Fricke, Pisa73, Christian Rothenhagen, Ann Besier, Marleen Hoerig, Georg Roske und Jan-Kristof Lipp zu Wort kommen.

Von Berlin bis Tokyo: Installationen von 44flavours

13 513x384 Von Berlin bis Tokyo: Installationen von 44flavours

Seit anderthalb Wochen ist die Berlin Fashion Week nun schon passé, einmal wollen wir jedoch noch zurückblicken – und das trotz des Namens nicht auf die Mode, sondern auf die Kunst, die nicht selten auch integrierter Bestandteil vieler Shows oder Messen war: So etwa auch 44flavours, die neben einer Druckaktion gemeinsam mit Anton Unai auf der Bread & Butter ebenso die Ethical Fashion Show im E-Werk mit einer großformatigen Installation farbenfroh bespielten.

Kurzfilm: “No Art No Street”

Vielleicht hat es der ein oder andere schon gesehen: Im Friedrichshain, direkt vor dem Cassiopeia, prangt das Wort „DASEIN“ in großen Lettern auf der Wand. Diesen Schriftzug verdankt die Mauer dem „Dasein Projekt“, das für die sechs Buchstaben Künstler zusammengebracht hat, die ihrer Kreativität freien Lauf lassen durften.

Ausstellung: “d’accord” in der Neonchocolate Gallery (kuratiert von 44flavours)

daccord flyer ASV 513x389 Ausstellung: daccord in der Neonchocolate Gallery (kuratiert von 44flavours)

Am kommenden Wochenende eröffnet in der neonchocolate Gallery eine Gruppenausstellung unter dem Titel “d’accord”. Diese zeigt eine Mischung aus den Bereichen Typografie, Malerei, Photografie, Grafikdesign und Installation internationaler Künstler und Kollektiven. Was dabei auf den ersten Blick wie ein wahlloser Mix verschiedener künstlerischer Positionen aussieht, soll am Ende vielmehr ein stimmiges vielschichtiges Gesamtbild ergeben. Wie das funktioniert zeigt das berliner Künstlerduo Sebastian Bagge und Julio Rölle aka 44flavours, die sich für diese Ausstellung erstmals auf die andere Seite begeben und die Aufgabe der Kuratoren übernehmen:

“Wären wir Sammler, so würden wir die Werke dieser Künstler horten, da die Auswahl der Künstler auch uns widerspiegelt. Gezeigt wird eine facettenreiche Auswahl dessen, was uns umgibt.” So verdanken sie ihre eigene Inspiration nicht zuletzt dem Austausch mit befreundeten Künstlern und Weggefährten, welche in der Ausstellung nun zusammengebracht werden. Durch die Basis der persönlichen Beziehung und die Verwobenheit der Künstler entsteht so bereits ein gemeinsames Ganzes, ein Art Gesamtkunstwerk. “Künstlerisches Schaffen und kuratorische Praxis rücken dabei einander sehr nahe: 44flavours übertragen die prozesshafte und spontane Arbeitsweise ihrer eigenen Illustrations–, Typografie– und Grafik–Arbeiten auf die Gestaltung der Ausstellung. Auch wenn dem Konzept eine sorgsame Auswahl der Werke zugrunde liegt, ist nichts strikt geplant sondern vielmehr durch eine intuitive und prozesshafte Vorgehensweise geprägt.”

Dabei sind Gedanken wie Raum zu schaffen, durchzuatmen und zu reflektieren, begleitend für die Kuratoren. Und auch den Besuchern soll ein Raum geboten werden, um einen Moment innehalten zu können, Neugierde wach werden zu lassen “und das Gesamtbild mitsamt seiner Einzelteile zu entdecken.”

Die Vernissage der Ausstellung ist am kommenden Samstag, den 24. September, ab 19 Uhr. Anschließend wird die Ausstellung bis zum 6. Oktober geöffnet sein. Eine Liste aller teilnehmdenen Künstler sowie erste Eindrücke gibt es nach dem Jump…

Ausstellung: “OLD BUT NEW” von 44flavours in der Dudes Factory

teaser 44flavours 513x347 Ausstellung:  OLD BUT NEW von 44flavours in der Dudes Factory

Das bekannte Berliner Künstler Kollektiv 44flavours ließ sich für eine weitere Zusammenarbeit mit der Dudes Factory begeistern. Die Künstler Sebastian Bagge und Julio Rölle nehmen sich dafür wie immer dem Dada und dem Hip Hop an und kreieren daraus ihren ganz eigenen Stil. Mit diesen Werken locken sie Fans in ganz Europa und sind immer wieder mit ihren Arbeiten auf Tour. Drum sollte man die neue Ausstellung in der Dudes Factory nicht verpassen. Mit “old but new” zeigen die 44flavours die Verschmelzung zwischen alten und neuen Techniken, Materialien und Gegenständen. So fertigten sie für diese Serie neben Shirtmotiven auch einen Schreibtisch oder ein Fahrrad. Das alles immer mit der Unterstützung von beispielsweise dem Designstudio Ziben und dem Fahrradshop True Unique.

Neben aller Kunst lockt die Einladung im Weiteren zu Wurst und Bier in die Torstraße 138. Wenn ihr weiße Shirts mitbringt könnt ihr euch diese auch gleich mit einem neuen Motiv von 44flavours bedrucken lassen. Für die ersten 10 Besucher gibt es das sogar ganz umsonst. Los geht es morgen, den 8.September um 17 Uhr. Was euch alles erwartet, seht ihr nach dem Jump…

44flavours x KLUB7 “Step by Step”

Um ihr noch relativ neues Studio in Kreuzberg weiter zu verschönern, luden 44flavours, Otto Baum vom befreundeten KLUB7 ein, eine weitere Wand des Studios gemeinsam zu gestalten. Das Ergebnis ist nicht nur ein weiteres tolles Wandgemälde, sondern auch dieses nette Stop-Motion-Video, der Entstehung des Bildes. Unterlegt mit dem ausgezeichneten Track “Left” von Marek Hemmann featuring Fabian Reichelt. Geschnitten wurde der Film, aus immerhin 8466 einzelnen Bildern, erneut von Editude Pictures.

Noch einige detailiertere Stills des fertigen Werkes, gibt es nach dem Jump…

“Everything Is Everything New” feat. 44flavours & “44flavours” Mixtape von Robot Koch

Eines unserer liebsten Künstlerduos, 44flavours hat am vergangenen Freitag ein neues Bureau und Atelier bezogen und auch gleich eingeweiht. Mit einer Kostprobe ihre künstlerischen Könnens. Dazu haben sich die beiden eine Wand ihrer neuen Räumlichkeiten vorgenommen und verschönert. Auf Video festgehalten hat dies die Crew von Editude Pictures, als Teaser für deren “In The Belly Of A Whale” Projekt – eine Dokumentation über Berliner Künstler, mit Neonchocolate Gallery, 44flavours, Georg Roske & Jan-Kristof Lipp, Marleen Hoerig, Lukas Feireiss, Jan Kage (Yaneq), Ann Besier, Pisa73, Christian Rothenhagen und Amos Fricke & Stefan Fähler.

“We met with 44flavours (Julio Rölle & Sebastian Bagge) at their new studio in Kreuzberg to celebrate their move-in. They painted the whole wall without any sketches in 5 hours. 3058 pictures and lots of beer later we were done.”

Im Weiteren präsentieren uns 44flavours ein exklusives “44flavours Mixtape” von Fellow und Langzeitkollaborationspartner Robot Koch, welches jetzt zum Download hier bereit steht.

Die Credits des Clips gibt es nach dem Jump…

Ausstellung: “Frei Schnauze by guess & by gosh” in der Neonchocolate Gallery Berlin

44flavours freischnauze 540 513x459 Ausstellung: Frei Schnauze by guess & by gosh in der Neonchocolate Gallery Berlin

Die Künstler Sebastian Bagge und Julio Rölle aka. 44flavours aus Kreuzberg-Berlin, sind in der Graffiti-/Hip-Hop Bewegung groß geworden. Beide entwickelten unabhängig von bestimmten Medien ihren ganz eigenen Stil und Einstellung zu verschiedenen Kunstrichtungen. Sie verbinden ihr großes Wissen aus allen Bereichen der Kunst und nutzen diese für ihre eigene Vielfältigkeit. Der Name 44flavours steht damit nicht nur für ihr Schaffen und ihre europaweiten Ausstellungen, sondern auch für ein Designbüro, indem sich die beiden Künstler den Themen Grafik, Illustration und Typographie widmen.

Was daraus für Werke entstehen können, sieht man ab Samstag, den 27. November in der Ausstellung »Frei Schnauze — By guess & by gosh« – Neon Chocolate Gallery, Lychenerstraße 23 – Berlin. Präsentiert werden neue Siebdruck-Arbeiten auf Leinwand und Papier, aber auch Buntstiftzeichnungen, Collagen und einiges mehr. Zur Vernissage ab 19 Uhr gibt es musikalische Unterstützung von Cheba. Ihr seid alle herzlichst eingeladen. Eine kleine Auswahl der ausgestellten Werke von 44flavours seht ihr gleich nach dem Jump…