„Art & Toys – Collection Selim Varol“: Kunstspielzeuge & Street Art im me Collectors Room Berlin

Namen wie Karl Lagerfeld, Vivienne Westwood, Martin Margiela, Marc Jacobs, Dolce & Gabbana, Hedi Slimane, Miuccia Prada, Viktor & Rolf, John Galliano, Helmut Lang, Jean Paul Gaultier, Donatella Versace, Giorgio Armani, Alexander McQueen und Valentino einerseits; andererseits Banksy, Shepard Fairey, JR, KAWS, Damien Hirst, Swoon, Futura, Stefan Strumbel, HerakutTakashi Murakami, Anthony Lister, Jeff Koons oder Terry Richardson – wie diese Namen alle zusammenpassen?! Sie alle – und noch viel, viel mehr Künstler – sind Teil einer Ausstellung, die wir uns schon jetzt rot im Kalender markieren sollten: Am 26. Mai eröffnet im me Collectors Room die Ausstellung „Art & Toys – Collection Selim Varol“ mit einer der größten Toys-Sammlungen Europas. Insgesamt 3.000 Werke von mehr als 200 Künstlern und Designern aus über 20 Ländern werden hier mit ihren Toys, ihrer Street Art und „pop-surrealistischen“ Werken zu sehen sein.

Obwohl sich in der Berliner Kunstwelt sonst alles nur noch um die zweite Hälfte dieser Woche dreht, wenn die Biennale in Berlin starten und das Gallery Weekend stattfinden wird, lässt uns dieser Termin im Kalender darüber hinaus blicken.

„LA Freewalls Inside“: LALA Gallery gegen das „Street-Art-Verbot“ in LA

Richten sich doch immer wieder der Kunst wegen die Augen auf Los Angeles, finden wir hier gleichzeitig auch ein Paradox: Einerseits trumpft die Stadt vor allem dank des MOCA mit Ausstellungen wie „Art in the Streets“ oder derzeit „Transmission LA„, bringt ihre Kunst sogar bis nach Berlin und kann unzählige Arbeiten berühmter Street Artists auf ihren Straßen vorweisen – doch so street-art-affin sie durch die Shows erscheinen mag, gelten letztere Murals seit 2002 als illegal. Gegen genau dieses Ungleichgewicht setzt sich Daniel Lahoda mit seinem LA Freewalls Project seit Jahren ein. Seit dem vergangenen Woche zeigt die LALA Gallery unter der Beteiligung vieler nahmhafter Street Artists nun „LA Freewalls Inside“, eine Ausstellung mit Anthony Lister, Ron English, Shepard Fairey, Kim West, Swoon und vielen anderen, die deren Kunst feiert und dabei auch ihre (einst) enge Verwurzelung in der Sonnenstadt verweist.

Im Video nach dem Jump spricht Daniel Lahoda über das Projekt, den derzeitigen Umgang der Stadt mit öffentlicher Kunst sowie über die Hoffnung, dass sich all dies ändern könnte. Mehr Bilder sowie den Ausstellungsflyer findet ihr außerdem dort.

Anthony Lister: Comictänzerinnen in Los Angeles

Von dem Urban-Art-Virtuosen Anthony Lister haben wir hier schon häufiger geschwärmt. Mit einer im nächsten Monat eröffnenden Ausstellung in Los Angeles sichert er sich einmal mehr unsere Aufmerksamkeit, denn auch wenn der Seite seiner dortigen Galerie New Image Art noch keine Detailinformationen zu entnehmen sind, macht uns mashculture bereits mit einer Auswahl neuer Bilder des Australiers mit Vorliebe für Superhelden neugierig, die dort bis Anfang April zu sehen sein werden.

Anthony Lister in Los Angeles: Weltherrschaft für die Affen

Wer einmal einen Character Anthony Listers gesehen hat, der wird seine Bilder immer wieder sofort erkennen, denn in der Urban Art macht der Australier mit der Vorliebe für Superhelden eine ganz eigene Kategorie auf: Comiczeichnung und Malerei, Street Art, Pop Art und Expressionismus greifen in seinem Werk immer wieder ineinander. Für Twentieth Century Fox Home Entertainment widmet sich Lister im Rahmen seiner DVD- und Blu-ray-Veröffentlichung derzeit ganz dem Film „Planet der Affen: Prevolution (Rise of the Planet of the Apes)“ und lässt an einer Wand in der Melrose Avenue in Los Angeles die Affen auch außerhalb der neuesten Verfilmung des Romanes von Pierre Boulle die Macht die Erde erobern.

via Slamxhype. Weitere Bilder findet ihr nach dem Jump.

Anthony Lister in L.A.

Nach seinem „The Berlin Experiment“ Anfang Juni im Project Room in Berlin, war der australische Urban Artist Anthony Lister bereits wieder fleißig in Sachen Street Art im Rest der Welt unterwegs, wie unter anderem in Los Angeles. Wo er vor knapp zwei Wochen eine Ausstellung mit neuen Arbeiten in der HVW8 Gallery eröffnete. Und wie es sich gehört, hat es sich Lister im Zuge dessen nicht nehmen lassen, auch auf den Straßen L.A.s noch einige Wände zu bemalen: in Downtown L.A., auf dem Parkplatz der HVW8, der De La Barracuda Wall, sowie in Melrose.

Einige Eindrücke gibt es nach dem Jump…

Video: Anthony Lister „The Berlin Experiment“

Erst Anfang diesen Monats war der australische Urban Artist Anthony Lister der Einladung des Berliner Project Rooms gefolgt, Teilnehmer und Protagonist eines einmaligen Berlin Experiments zu sein: sechs Tage und Nächte hatte er Zeit die Stadt zu erkunden und aus gesammelten Eindrücken, Materialien und geschaffenen Arbeiten eine Ausstellung zu entwickeln. Der Project Room diente dabei als Atelier und Basisstation.

Mit tatkräftiger Unterstützung des Kurators des Experiments, dem Berliner Künstler Jaybo Monk schuf Lister eine beeindruckende Show aus Installationen, Leinwänden und Papierarbeiten und stellte sein Können am Eröffnungsabend der Ausstellung und letzten Tages des Experiments, via Live Painting unter Beweis.

Was Anthony Lister alles auf seiner Tour durch Berlin erlebte gibt es im obigen Video.

Anthony Lister „The Berlin Experiment“ – Live Painting im Project Room

Auf Einladung des Project Rooms ist der australische Urban Artist Anthony Lister erstmals nach Berlin gekommen. Für ein derzeit laufendes, einzigartiges „The Berlin Experiment“. Bei diesem wird der Künstler in sechs Tagen und Nächten die Stadt erkunden und Eindrücke sammeln, wobei ihm der Project Room als Ausgansgpunkt und Basis für dieses Experiment dient, wo seine Reise und Schaffensprozess dokumentiert werden und teils über eine Webcam beobachtet werden können. Zum krönenden Abschluss des Projekts am 9. Juni werden alle gesammelten Eindrücke Listers in einem Live Painting Event, als Kunstwerk ihren Weg auf Leinwand und Papier finden. Dabei soll sich der Künstler lediglich mit Hilfe von aus Berlin stammenden Materialien in dieser Abschlussarbeit verwirklichen.

„6 days and nights in the creative life of this unique artist, who is sharing his struggle with new materials, with jetlag and hangovers, who is driving us around town with his natural approach to Berlin and finally gives us back his wonderfull images of true versions of these unique moments.“

Anthony Lister hat sich mit einem sehr individuellen, zwischen Comic und Malerei bewegenden Stil und seinen Superhelden Interpretationen einen Namen in der Urban Art Szene gemacht. Dabei ist sein Werk von verschiedenen Bereichen und Genres beeinflusst wie Street Art, Expressionismus, Pop Art und der zeitgenössischen Jugendkultur. In seinen Arbeiten beschäftigt er sich mit Gegenständen und Themen der Popkultur und spiegelt deren weniger glamourösen Aspekte wieder wie die „misguided role models“. Bisher präsentierte Lister seine Arbeiten bereits in Ausstellungen in Australien sowie mitunter in Einzelausstellungen in London und New York.

Einen Einblick in Listers Arbeit gibt es hier.

Anthony Lister ‚Tales of White Trash Prophecy‘

anthonylister_slamxhype_1.jpg

Anfang September hatten wir euch schon über die Ausstellung des australischen Künstlers  Anthony Lister in London berichtet. Jetzt hat Upper Playground eine Sammlung Lister’s neuester Arbeiten veröffentlicht. Es gibt kindlich einfühlige Portraits von Spiderman und Superman, bis hin zu Installationen eines gefesselten Batmans. Lister’s Arbeiten wurden bereits rund um die Welt  erfolgreich ausgestellt. Nun gibt es 96 Seiten full-color format für zu Hause. Einen kleinen Einblick bekommst du nach dem Jump…

Wk Interact und A.Lister in London

rtemagicc_wk_lister_elms_lesters_front.jpg

Wie neulich in den News berichtet, ist WK Interact gerade in London. Der eigentliche Grund dafür sind nicht seine schwarz-weiss Bildchen auf Hanswänden, sondern die gemeinsame Ausstellung mit dem befreundeten Künstler Anthony Lister. Die Bilder des Franzosen und des Engländers passen gut zusammen, hier einige Eindrücke…

Londonder Hauswände in neuem Look

wklondongf10.jpg

Der französische Maler Wk Interact von Supertouch ist zur Zeit beruflich in London, um mit seinem Freund Anthony Lister eine Kunst Show zu eröffnen. Dabei nutzte er die Gelegenheit, das Erscheinungsbild der Stadt optisch zu verschönen und vergriff sich an zentralen Hauswänden.

Einige seiner Bilder nach dem Jump……

WK Interact Interview

wk-interact-interview-comp-1.jpg

UK Street Art hat ein Interview geführt mit dem Künstler WK Interact, der gerade seien neue Ausstellung bei Elms Lesters eröffnet hat. Sie sprachen unter anderem über die Kunst von WK Interact und seiner Meinung zu Kollaborationen. Bei seiner Ausstellung werden auch Bilder von Anthony Lister zu sehen sein. Sie geht vom 22. August bis zum 20. September 2008.

Mehr Bilder nach dem Jump.