Bright XVI: The Dudes – Nichts für Vegetarier

asv bright dudesfactory 1 Bright XVI: The Dudes   Nichts für Vegetarier

Die Berliner Dudes Factory präsentierte sich mit ihrem In-House-Label “The Dudes” auch auf der neuen Bright in der Alten Münze – und zwar äußerst männlich. In der mit Holz verkleideten Kabine, die als Brandbooth galt, fühlte man sich wie in einer kanadischen Blückhütte gleich nach der Rückkehr vom Holzhacken und Bärentöten. Diese Motive sind auch im weitesten Sinne in der neuesten Kollektion des Labels aus der Torstraße in Berlin-Mitte zu sehen: Ganz anders als unsere Veggie-Girls von This is Jane Wayne, die vorletzte Woche noch von ihrem neuen “Meat is Murder” Shirt schwärmten, setzen die Jungs aus der Dudes Factory auf “MEAT”-Print, Steaks und Bacon.

Mehr Bilder der Kollektion gibt es nach dem Jump!

Bright XVI: iriedaily im Hip Hop Modus à la “Wild Style”

asv bright iriedaily 1 Bright XVI: iriedaily im Hip Hop Modus à la Wild Style

Vorbei sind die Zeiten vom Ping-Pong-Spielen: Dieses Jahr ging iriedaily bei der Präsentation auf der Bright Tradeshow zurück zu den Street-Roots und hat sich für Herbst/Winter 2013 für manche Pieces unter anderem Artwork-Inspiration aus dem Hip-Hop-Film “Wild Style” von 1983 geholt. Obwohl die Schnitte den Trends 2013 angepasst sind, findet man doch einige Blickfänge, die an die Anfangszeit der Hip-Hop-Kultur in den USA vor dreißig Jahren erinnern. Egal, ob auf Caps, Aufnähern an Jeansjacken im Acid-Bleached-Look oder als Plastik-Klunker an der Ghettokette: Das bunte “iriedaily”-Graffiti-Logo zieht sich wie ein roter Faden durch die Highlight-Stücke der kommenden Winterkollektion. Natürlich besteht der Großteil der Kollektion immer noch aus vielen Basic-Teilen – sie dienen als Gegenpol zu den “Wild Style”-Tributes.

Den Trailer zum Inspirationsfilm und mehr Fotos aus der Kollektion gibt es nach dem Jump!

Bright XVI: HUF, Abandon Ship & Muschi Kreuzberg – ‘Provocation en vogue’

asv bright provokation Bright XVI: HUF, Abandon Ship & Muschi Kreuzberg   Provocation en vogue

“Fuck”, “Shit”, “Die” – dass die Wortwahl der Skateszene nicht gerade zimperlich ist, ist bekannt. Für kommenden Herbst und Winter holen aber auch immer mehr Streetwear-Labels den Straßenslang inklusive Swear-Words als Prints oder Stitchings in ihre Kollektionen. Egal, ob auf T-Shirts, Socken oder Caps: Bei der 16. Bright Tradeshow in der neuen Location Alte Münze in Berlin konnte man bei vielen Labels provokante Aussagen und Motive finden. Unsere Lieblingsteile hatten Neuling Abandon Ship aus Schottland, US-Brand HUF und unser Berliner Star Muschi Kreuzberg zu bieten.

Mehr Infos zu den Kollektionen und natürlich ganz viele Bilder gibt es nach dem Jump!

Recap: Bright European Skateboard Awards 2013

asv besa2013 2 513x342 Recap: Bright European Skateboard Awards 2013

Am letzten Donnerstag, den 17. Januar 2013, fanden zum 2. Mal ihrer Geschichte die Bright European Skateboard Awards (kurz: BESA) statt. Nach dem ebenfalls zweiten Messetag der 16. Bright Tradeshow ging es für Pro-Skater, Businessleute der Skateboard- und Streetwearszene und andere Board-Affine zur diesjährigen Preisverleihung im Babylon Kino am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin-Mitte. Und wenn auf der Einladung der BESAs “Dresscode: Formal” angegeben ist, heißt das eins: Beanies, Jeans und Vans wohin das Auge reicht. Mit einer Menge Freigetränken vor der Show, jubelndem Publikum und einer kurzzeitig strippenden Moderatorin war die Atmosphäre an Gelassenheit nicht zu toppen. Die Verkürzung der Verleihung im Vergleich zum letzten Jahr tat der Veranstaltung sehr gut – auch wenn zumindest ein Show-Act etwas vermisst wurde. Die Gewinner können sich aber auch 2013 alle wieder sehen lassen.

Mehr Bilder von der Show sowie den Gästen und natürlich auch die komplette Gewinner-Liste gibt es nach dem Jump!

Bright XVI: Vans Core – Tribute to Chima Ferguson

asv bright vans 1 Bright XVI: Vans Core   Tribute to Chima Ferguson

Vans, das Urgestein der Skateboarding-Szene, durfte natürlich auch auf der diesjährigen Bright nicht fehlen. Im Booth 248 stellte die US-Marke die Highlights ihrer Core-Kollektionen für den Pro-Skate-Bereich für den Winter 2013 vor. Das Hauptaugenmerk: der neue Vans-Style Chima Pro. Der nach ihm benannte Signature-Schuh des australischen Vans-Pro-Fahrers Chima Ferguson wird Ende 2013 in vier unterschiedlichen Farben erscheinen. Neben dieser Neuheit präsentierte Vans auch eine Linie mit dem Skatebrand Alien Workshop, bestehend aus Apparel, Accessoires und Sneakern mit Alienfigure-Stitching, einige Kollabo-Teile mit BMX-Marke Haro und neue Styles aus der Signature Clothing Line von Anthony van Engelen mit Leopard-Details.

Mehr zum Schuh und andere Bilder vom Booth gibt es nach dem Jump!