Micky Beisenherz lädt mit “Beck’s cool at home“ zum kreativen Spieleabend

Becks cool at home Host Micky Beisenherz  Micky Beisenherz lädt mit “Beck’s cool at home“ zum kreativen Spieleabend

Gepflegte Gespräche und ein netter Spieleabend? Hört sich nicht gerade nach der prickelndsten Party an, doch wenn der Radio- und Fernsehmoderator Micky Beisenherz zu dieser vermeintlich öden Abendgestaltung lädt, steckt dahinter sicherlich ein partytaugliches Konzept! Beisenherz ist der Dritte im Bunde – zuvor luden bereits Markus Kavka und Nilz Bokelberg zu ihrer “Beck’s cool at home“ Party ein. Dabei waren alle Gastgeber aufgerufen, ihre Party ganz nach den eigenen Vorlieben im Kreis der besten Freunde zu gestalten. Ein Ehrengast darf jedoch bei keiner der Feiern fehlen – das Beck’s “Cool Pack“. Dieses schicke und vor allem praktische, neue Achterpack kommt direkt in einem wasserdichten Eisbehälter, der einfach mit Eis befüllt wird und so immer und überall für ein schön gekühltes Pils sorgt. So lässt es sich feiern! Was im Anschluss an die “Beck’s cool at home” Serie mit insgesamt neun Clips auf Vevo dokumentiert wird, könnt ihr jedoch auch selbst live miterleben. Denn auch bei der Party von Micky Beisenherz habt ihr die Chance, als exklusiver Gast dabei zu sein. Für die Teilnahme könnt ihr euch ganz einfach auf Becks.de bewerben. Was genau euch dabei erwartet, erfahrt ihr im Video nach dem Jump.

Recap: Berlin Photo Clash im Mein Haus am See

SAM 5859 Recap: Berlin Photo Clash im Mein Haus am See

Nachdem Converse mit dem monumentalen CLASH WALL Artwork am vergangenen Samstag bereits unsere direkte Nachbarschaft in der Torstraße zum Leben erweckte und nachhaltig mit viel Farbe und allerhand fantastischen Motiven verschönerte, geht der Clash nun in seine zweite Runde. Gestern wurde diese mit dem PHOTO CLASH Studio im Mein Haus am See eingeläutet, in dem sich 12 Künstler noch bis zum 5. April mit Stiften, Pinsel und viel Farbe über alle eingereichten Fotos hermachen. Wer mitmachen will, kann sein Foto einfach via Twitter mit dem Hashtag #chlashmyphoto an @converse senden und schon wird es von einem der Künstler zu einem knalligen Artwork umgestaltet. Natürlich könnt ihr auch im Mein Haus am See vorbeischauen und euer Foto persönlich abgeben oder spontan eines in der aufgestellten Fotobude schießen. Das PHOTO CLASH Studio gastiert noch heute und morgen Abend (4.-5. April) von 18 Uhr bis in die Nacht in der Brunnenstraße 197/198. Bilder des ersten Abends mit den Künstlern Mike Friedrich, Bene Rohlmann, Blo und Sado findet ihr nach dem Jump…

Recap: Berlin Clash Wall Happening

SAM 5628 Recap: Berlin Clash Wall Happening

Mit 20 Grad und Sonnenschein waren die Voraussetzungen für das CLASH WALL Happening am vergangenen Samstag geradezu perfekt und so tummelten sich die Berliner zu Hauf bei Bier und Bratwürsten in der Häuserlücke an der Torstraße 86, wo Converse zur Live-Painting Session geladen hatte. Peu à Peu entstand auf der 350 qm großen Häuserfassade, die bereits mit den Namen aller Beteiligten grundiert worden war, das monumentale Mural aus den verschiedenen Motiven, die zuvor via Facebook eingereicht wurden. Die Berliner Künstler Rylsee, Gogoplata und das Kollektiv Wurstbande wurden im Wechsel per Kran an die entsprechende Stelle der Wall transportiert, um im Akkord die überdimensionierte Leinwand mit allerhand Motiven aus dem Kollektiv zu bestücken. Beschallt wurde das Event mit Hip-Hop Beats und Elektroklängen von Daedelus, DJ Access, Figub Brazlevič und KRTS. Und obwohl unsere Nachbarschaft mit dieser Street Art Extravaganza bereits ordentlich geclasht wurde, ist damit noch längst kein Ende in Sicht! Denn am kommenden Donnerstag geht es mit dem PHOTO CLASH im Mein Haus am See in die nächste Runde. Was euch dabei genau erwartet, erfahrt ihr in Kürze bei uns und via Converse. Zuvor gibt es aber unseren CLASH WALL Recap vom Event…

Recap: The Graffiti Life Gallery Opening

DSF9394 Recap: The Graffiti Life Gallery Opening

Gestern Abend eröffnete die Londoner The Graffiti Life Gallery für Street und Graffiti Art ihre Pop-Up Dependance im Herzen Berlins. Neben den Arbeiten von Benjamin Badbones, Creeps, Newso, Dirty30, Darren John, Tors, Curtis Hylton und Gent48 war es aber vor allem das großformatige Portraitbild eines herrschaftlich gekleideten Mannes im Stil des Barock, das die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich zog. Denn hinter dem Gemälde verbirgt sich eine Geheimtür, die in die “Hidden Bar“ des englischen Gin Spezilisten Leon Dalloway führt. So wurde der Gang durch die Galerie von außergewöhnlichen Gin-Kreationen aus Meisterhand versüßt. Noch bis zum 29. März gastiert die The Graffiti Life Gallery in der Torstraße 95, den Zugang zur Bar, die stets um 19 Uhr öffnet, erhaltet ihr allerdings nur, indem ihr euch vorher über www.letmetakeyoutolondon.co.uk anmeldet. Die Bilder vom Opening Event findet ihr nach dem Jump.

Recap: Hatch Sticker Museum Re-Opening

CT2A1438 Recap: Hatch Sticker Museum Re Opening

Martha Cooper darf man wohl mit Fug und Recht als Grande Dame der Street Art/Photography bezeichnen und doch war sie am vergangenen Freitag bei der Wiedereröffnung des Hatch Sticker Museums in Berlin Friedrichshein nicht der Star des Abends. Vielmehr standen 4500 kleine Kunstwerke im Rampenlicht, die allesamt aus der Privatsammlung des leidenschaftlichen Sticker Sammlers Oli Baudach stammen. In der neuen Location in der Schreinerstraße wird die einzigartige Sammlung der Sticker von internationalen Street Artists, Skate- und Streatwear Brands fortan auf 100 qm in übersichtlichen Galerierahmen präsentiert. Neu ist auch der Shop, in dem vor Ort wie auch Online seltene Stickerpackages, Stickerbücher und mehr rund um das Thema zu erstehen sind. Ab sofort ist das Hatch Sticker Museum von Mittwoch bis Samstag von 12-18 Uhr geöffnet, weitere Informationen findet ihr auch auf der neu gestalteten Hompage. Weitere Bilder von der Eröffnungsfeier mit über 200 Gästen, Bier und Vitaminbrause sowie Beats von Mr. Nylson und natürlich Stickern soweit das Auge reicht findet ihr nach dem Jump.