Verlosung: “The Outsiders“ Bildband im Gestalten Verlag

theoutsiders press p086 087 620x361 Verlosung: “The Outsiders“ Bildband im Gestalten Verlag

Selbst den bekennenden Großstadtliebhaber beschleicht ab und an das beengende Gefühl, die Stadt habe soeben ihre Faust etwas zu fest um ihn geschlossen und sich seines Alltags bemächtigt – da mutiert was sonst doch so viel Begeisterung hervorruft, plötzlich zu einem besitzergreifenden Moloch und man möchte im Grunde nur mehr fliehen. In den vergangenen Jahren hat sich daher eine Szene urbaner Globetrotter etabliert, die den temporären Ausstieg aus dem Alltag in Natur und Wildnis zelebrieren. Der Charakter dieser neuartigen Outdoor Bewegung wird dabei maßgeblich durch eine Vielzahl kreativer Menschen aus Design,- Fashion- und Technologie-Gefilden geprägt, deren vielfältige Kreationen dem althergebrachten Bild des stilresistenten Abenteurers ein für alle Mal den Garaus machen. Genau jener frisch aufgezogenen, postmodernen Abenteuerlust widmet der Gestalten Verlag nun sein neues Buch “The Outsiders – New Outdoor Creativity“, das auf knapp 270 bunt bebilderten Seiten nicht nur einen Blick hinter die Kulissen der facettenreichen Bewegung gewährt und zahlreiche innovative Produkte vorstellt, sondern auch leidenschaftliche Nomaden wie die Free-Ride Skiweltmeisterin Ane Enderud und den Surf-Fotografen Chris Burkard zu Wort kommen lässt, deren inspirierende Worte sich durchaus auf den ein oder anderen abfärben könnten. Bei so viel Begeisterung für die Natur liegt es nahe, dass auch der Mitherausgeber des Buches, der Grafikdesigner Jeffrey Bowmann, selbst der besagten Bewegung entstammt – gerade erst vor Kurzem hat es ihn nach Norwegen verschlagen, wo er sich seither der angemessenen Erkundung des dortigen Terrains widmet. Um auch euch mit dem Outdoor Fieber anzustecken, verlost ArtSchoolVets gemeinsam mit dem Gestalten Verlag ein Exemplar des kreativen Bildbands, der am 22. Mai ab 18 Uhr im Berliner Gestalten Space präsentiert wird. Weitere Impressionen aus dem Buch und unsere Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel findet ihr nach dem Jump.

Book Release: “Berlin Wonderland“ im Gestalten Verlag

8 970x628  Book Release: Berlin Wonderland“ im Gestalten Verlag

Vor lauter Entzücken über den gegenwärtig in Berlin herrschenden kreativen sowie freiheitlichen Geist gerät gerne mal in Vergessenheit, dass diese mitreißende Atmosphäre einer ebenso langen wie wechselhaften Historie zu verdanken ist. Dabei können allen voran die Jahre nach dem Mauerfall 1989 als Zeiten des Geschehens betitelt werden, in denen sich der inspirierende Charakter der Stadt Stück für Stück entfaltete. Gleich einen ganzen Schlag kreativer Visionäre trieb es damals über die niedergegangene Grenze, um das fremdelnde Westberlin zu erkunden – künstlerische Stätten wie das Tacheles und der Schokoladen schossen aus dem Boden, subkulturelle Strömungen wucherten und enthüllten nach und nach Berlins kultiges Herz. In Gedenken an diese prägsame Epoche ist nun im Gestalten Verlag der Bildband “Berlin Wonderland“ erschienen, der in über 200 Schwarz-Weiß Fotografien nicht nur die aufstrebende Stimmung der 90er in Berlin Mitte einfängt, sondern auch daran erinnert, dass der Bezirk nicht immer von Lofts und Touristenschwärmen dominiert wurde. Hinter dem historischen Band stecken der Fotograf und Elektronauten-Gründer Chris Keller sowie die Grafikdesignerin Anke Fesel. Beides Berliner Urgesteine, die zu jenen jungen Revolutionären zählten. Inzwischen haben sie ihre Fotoagentur bobsairport gegründet, unter deren Fittichen sie über achtzig, hauptsächlich in Berlin beheimatete Fotografen vereinen. Der Release von “Berlin Wonderland” wird am 16. Mai mit einer Party im Kosmetiksalon Babette begangen, vom 5.-7. Juni wird außerdem eine begleitende Ausstellung bei Urban Spree präsentiert.

Bikini Berlin: Concept Mall in der City West

bikinititel Bikini Berlin: Concept Mall in der City West

Zurecht mag man sich fragen, ob Berlin tatsächlich eine weitere große Einkaufsmöglichkeit benötigt. Und doch klingt die Idee hinter dem Bikini Berlin, als erste Concept Mall mit einer sorgsam kuratierten Auswahl an Boutiquen, Concept- und Flagship Stores sowie Gastronomie durchaus verheißungsvoll. Situiert ist die Mall im denkmalgeschützten Bikinihaus, das sich mit einer Länge von 200 Metern an der Budapester Straße vis-à-vis der Gedächtniskirche erstreckt und auf seiner ausufernden Dachterrasse einen herrlichen Blick über die City West verspricht. Mit dabei ist der Gestalten Verlag mit seinem Conceptstore, sowie die Labels Ganni, Odeeh, Carhartt, Andreas Murkudis, Mykita, Vans und der Frontlineshop Outlet. Die Reise in den Westen könnte sich also lohnen…

Adventskalender 2013: Gewinnt 2×1 Kunstbuch “The Age of Collage”

ASV xmascalendar 2013 1 18 08 12 Adventskalender 2013: Gewinnt 2x1 Kunstbuch “The Age of Collage”

Die Kunsttechnik der Collage ist bereits über 100 Jahre alt und doch verliert sie nicht an Aktualität, wie Werke von Beni Bischof, Linder Sterling, Matthieu Burel oder Dash Snow zeigen. Vielmehr scheint die Collage im digitalen Zeitalter in Form des Samplings oder der simplen und alltäglich verwendten Funktion des Copy and Paste geradezu paradigmatisch für unseren Zeitgeist. Einst aus dem Kubismus hervorgegangen, hat sich die Collage über den Dadaismus, den Surrealismus bis hin zur Pop Art weiterentwickelt und nimmt heute medienkritische, dekonstruktive sowie gestalterische und verbindene Positionen ein, sie ist flüchtig, fragmentierend und übergriffig. Diese Vielschichtigkeit der modernen Kunstform beleuchtet nun der Berliner Gestalten Verlag mit seinem Buch “The Age of Collage” und der begleitenden Ausstellung. Noch bis zum 5. Januar 2014 ist die Gruppennausstellung mit internationalen Positionen zeitgenössischer Künstler im Gestalten Space zu sehen und mit etwas Glück könnt ihr hier einen von zwei Katalogen dazu gewinnen…

Vorgemerkt: Videoinstallation-Screening “Sabaudia” in Berlin

sabaudia news e1352294143740 Vorgemerkt: Videoinstallation Screening Sabaudia in Berlin

Sabaudia ist heute eine kleine, italienische Stadt südlich von Rom. Bis 1934 gab es dort nicht viel außer Bauern, Steppe und Vagabunden, doch sollte sich mit Mussolini kurz darauf alles ändern: Aus dem Nichts wurde die Retortenstadt im Stil des italienischen Rationalismus’ von dem faschistischen Regime erbaut und gilt als Musterbeispiel der faschistischen Idealstädte, die mit einem enormen Aufwand an Arbeitsleistung und Progaganda realisiert wurden. Der Plan war es, ganz Italien zu einem sich selbstversorgenden Land zu machen, mit dem Ziel, so die Welt zu beherrschen. Gebaut wurde im modernen, funktionalen und faschistischen Stil – jedes Dorf verfügte über alles Notwendige: Kirche, Schulen, Bürogebäude. Die dänische Künstlerin Marie Romer Westh hat sich für eben diese Stadt als Kulisse für ihr Filmprojekt “Sabaudia entschieden, für das sie Skater und Künstler in diesem Jahr einlud, mit ihr die perfekt strukturierte Stadt auf ihr kreatives Potential zu testen. Vom 11. bis 25. November können sich die Berliner davon überzeugen, was bei der kreativen Expertise herausgekommen ist, denn Gestalten lädt in dieser Zeit zum öffentlichen Filmscreening ein.

Nach dem Jump gibt es weitere Informationen zu Sabaudia und zu dem gleichnamigen Filmprojekt.