Moustaches – von den Höhen und Tiefen der Bartkultur

11ea650a 710b 11e4 81a7 005056b70bb8 620x412 Moustaches – von den Höhen und Tiefen der Bartkultur

Er zierte schon immer die Visagen von Bösewichten, Gaunern und Verbrechern, aber auch Exzentriker und Charismatiker schmückten sich stets gerne mit einem ordentlichen Schnurrbart. Was bei Charlie Chaplin, den Daltons, Albert Einstein oder aber dem einzig wahren Magnum jedoch beständiges Markenzeichen war, ist längst wieder zum modischen Accessoire geworden, wie jüngste Gelegenheits-Bartwüchse von George Clooney, Brad Pitt und Jude Law zeigen. Fest steht, der Schnauzer ist wieder da und das nicht nur als wohlgeformter Bart auf der männlichen Oberlippe. Vielmehr eroberte der Moustache zuletzt als gefälliger Print die ganze Bandbreite von Kitsch, Klimbim und Firlefanz und fand sich auf T-Shirts, Tassen, Kissen und Kettchen wieder. Höchste Zeit also, zur vollkommenen Form des Schnurrbarts zurück zu kehren und sich einer gepflegten Bartkultur zu widmen. Doch die Fehlerquellen beginnen bereits beim Bartwuchs, denn ein zaghaftes Milchbärtchen ist definitiv nicht angesagt. Aber auch wo Statur und Wuchs sich stimmig zeigen ist Bedacht geboten, denn allein mit der richtigen Pflege macht der Schnurreck wirklich was her, wie die wiederentdeckte Grooming Kultur rund um den Bart beweist. Letztlich aber ist alles eine Frage des Stils, denn ob nun als fein gezogenes Oberlippenbärtchen wie es der Schauspieler Clark Gabel trug, als kompakter, buschiger Schnauzer wie er ewiglich mit Magnum in Verbindung stehen wird, oder aber als gezwirbeltes Meisterwerk, wie es seinerzeit der Künstler Salvador Dali trug – ein wahrer Schnurrbart fungiert nicht allein als modisches Beiwerk, sondern zeigt zugleich eine Haltung auf. Diese mag zutiefst maskulin, ironisch oder ganz und gar exzentrisch sein, doch sie enthebt sich bewusst schnelllebiger Modeerscheinungen.

Recap: Ausstellung “Hollywood Costumes” in London

8. Robert De Niro 513x361 Recap: Ausstellung Hollywood Costumes in London

Ganz egal ob Superheld, Sexsymbol, Ganove, Cowboy, süßes Mädchen von Nebenan, Fantasiewesen oder Mitglied der englischen Krone, sie alle sind noch bis 27. Januar 2013 in der Ausstellung ”Hollywood Costumes” im Londoner Victoria & Albert Museum zu bestaunen. Natürlich handelt es sich dabei nicht um die realen Menschen oder Schauspieler, sondern um deren Filmkostüme, um ihr Erscheinungsbild, ihren Auftritt und die essentielle Bedeutung der Designer hinter den unvergesslichen Outfits aus unseren Lieblingsfilmen der letzten 100 Jahre “made in Hollywood”. Unter den Ausstellungsstücken befindet sich auch ein etwa 50-karätiges Diamantenkollier aus dem Hause Winston. Auf drei großen Ausstellungsflächen zeigt “Hollywood Costumes”, wie wichtig und charakterformend die Kostüme für den Film waren und sind.

Wochenrückblick

Folie13 513x384 Wochenrückblick

1. Anfang der Woche konntet ihr euch bereits den Trailer zum neuen Machwerk Dark Shadows” von Tim Burton ansehen, devor es am 10. Mai in die Kinos kommen wird. Dafür hat Burton sich bereits zum siebten Mal seinen Freund und Schauspieler Johnny Depp für die Hauptrolle gesichert, der in der Verfilmung der amerikanischen Kultserie einen eitlen Vampir spielt.

2. Am Montagabend verkündeten die Solomon R. Guggenheim Foundation und BMW, dass ihr mobiles Forschungslabor BMW Guggenheim Lab nicht wie ursprünglich geplant in Kreuzberg stattfindet wird. Der Grund sind anhaltenden Gewaltdrohungen aus der linken Szene. Wohin das Gemeinschaftprojekt, bei dem sich alles um das Leben in der Stadt dreht, stattdessen ziehen wird, bleibt unklar.

Tim Burtons “Dark Shadows” Trailer: Johnny Depp als Vampir

dark shadows zuschnitt 513x508 Tim Burtons Dark Shadows Trailer: Johnny Depp als Vampir

Dark Shadows” heißt der neue Film von Tim Burton, der nun schon das siebte Mal Johnny Depp in eine seiner bizarr-komischen Rollen schlüpfen ließ und am 10. Mai in die Kinos kommen wird. Nach The Mad Hatter in Burtons Verfilmung von Alice im Wunderland” verwandelt sich Depp nun in einen eitlen Vampir, nachdem der Casanova Barnabas Collins im 18. Jahrhundert einer Hexe, gespielt von Eva Green, das Herz gebrochen hat und aus Rache verwandelt wird. Eingesperrt in einen Sarg, gelingt es ihm erst 200 Jahre später, sich aus diesem zu befreien – und landet im Jahr 1972, wo er sich von nun an zurechtfinden muss.

Den Trailer zur gewohnt amüsant-schrägen Story sowie das offizielle Filmplakat könnt ihr euch nach dem Jump ansehen.

Film: The Tourist von Florian Henkel von Donnersmarck

Nach seinem Oscar-Erfolg “Das Leben der Anderen” drehte Florian Henkel von Donnersmarck seinen neuesten Film “The Tourist” mit der Starbesetzung Angelina Jolie und Johnny Depp. Henckel’s zweiter Kinofilm ist damit gleich eine Hollywood-Produktion, die von allen mit großer Spannung erwartet wird. “The Tourist” handelt von Frank, gespielt von Depp, der als amerikanischer Tourist nach Italien reist. Dabei trifft er auf Elise, eine Geheimagentin, die auf der Suche nach ihrem verbrecherischen Liebhaber ist. Es kommt zu einer Romanze, die das Leben beider in Gefahr bringt.

Einen kleinen Vorgeschmack seht ihr schon mal im Trailer, der heute veröffentlicht wurde. Auch wir sind höchstgespannt auf den neuen Film, der 2011 in die Kinos kommt.

via moviereporter