Kate Moss & Cara Delevingne für “My Burberry”

cara kate burberry text 620x390 Kate Moss & Cara Delevingne für “My Burberry”

Spieglein, Spieglein an der Wand… da heutzutage – zumindest in der Welt der Reichen & Schönen – niemand mehr zu altern scheint, hat sich die Problematik von Schneewittchen und der alternden Stiefmutter offenbar erledigt. Jüngster Beweis: Die “My Burberry“ Kampagne, die den neuesten Duft aus dem Hause Burberry im Angesicht von Cara Delevigne und Kate Moss vorstellt. Fotografiert von Mario Testino thronen die beiden Schönheiten im schlichten Trenchcoat auf dem beworbenen Flakon und um Look und Duft auch thematisch zusammenzubringen, regnet es im zugehörigen Spot natürlich dicke Tropfen des Parfums auf die beiden Grazien.

Ein Champagnerglas in Form von Kate Moss’ linker Brust

kate champagne 00 620x382 Ein Champagnerglas in Form von Kate Moss linker Brust

Mark Quinn verwandelte sie bereits in eine Goldskulptur, Lucian Freud verewigte ihr Antlitz in einem Ölgemälde und von den unzähligen fotografischen Portraits der Kate Moss müssen wir an dieser Stelle wohl nicht sprechen. Was dem Topmodel in seiner Laufbahn allerdings noch fehlte, war ein Champagnerglas, das die Form ihrer linken Brust trägt. Nicht von ungefähr kommt diese Idee der Bilderhauerin Jane McAdam Freud, denn bereits Marie Antoinette, so sagt die Legende, habe für einen entsprechenden Abguss selbst Modell gestanden. In dieser ausgesuchten Gesellschaft wollte sich Kate gerne sehen und so kommt das fein geschliffene Glas in Form ihrer Brust ab Oktober im Londoner 34 Restaurant zum Einsatz. Versehen mit ihrer Signatur und einem kleinen Herz am Fuß. Chin-Chin!

Interview: Starfotograf David Bailey über Schönheit, Heldentum und Feminismus

1604417 10152176631379089 1215188115 n 970x549 Interview: Starfotograf David Bailey über Schönheit, Heldentum und Feminismus

“I don´t care what you say about me as long as it´s the truth.“ So beginnt das dreieinhalb minütige Interview mit dem legendären Fotografen David Bailey, der mit dem Filmemacher Jamie Roberts anlässlich seiner kürzlich eröffneten Ausstellung in der National Portrait Gallery of London über Schönheit, Heldentum und Feminismus spricht. Der Starfotograf diente Michelangelo Antonini bereits 1966 als Inspiration für sein filmisches Meisterwerk “Blow Up“ und avancierte mit seinen Fotografien und seinem extravaganten Lebensstil zum Chronisten der Swinging Sixties. Bekannt sind heute vor allem seine Portraits von Persönlichkeiten aus dem Mode,- und Filmbusiness, die schon zahlreiche Magazin Cover zierten. Dank Jamie Roberts Video-Interview für Dazed Digital können wir nun einen Blick hinter die Kulissen erhaschen und dem störrischen, markanten Charakter des Starfotografen etwas näher kommen.

Live bei BBC Radio 1: Kate Moss liest “Fifty Shades of Grey”

kate moss 513x288 Live bei BBC Radio 1: Kate Moss liest Fifty Shades of Grey

So schüchtern kennt man Kate Moss sonst nicht: Bei BBC Radio 1 zappelt sie auf der Couch, kichert und ist aufgeregt. Warum? Weil sie zwar nicht den kompletten Bestseller “Fifty Shades of Grey” vorliest, dafür aber vor allen Hörern des britischen Radiosender eine Passage aus der erotischen Roman-Trilogie von E. L. James, die derzeit auch verfilmt wird, zum Besten gibt und das für einen guten Zweck, denn mit ihrem kurzen Auftritt sammelte sie Spenden für die Wohltätigkeitsorganisation “Comic Relief, die seit 1985 Mittel für Afrika und benachteiligte Menschen in UK zusammenträgt. Statt der roten Nase – Comic Relief steckt auch hinter dem Red Nose Day – entscheidet sich das Supermodel hier für das Mikrofon und bringt damit insgesamt mehr als 200.000 Pounds ein.

Seht Kate Moss’ Kurz-Lesung aus “Fifty Shades of Grey” nach dem Jump.

Zurück im Studio: Kate Moss by Terry Richardson

terry richardson kate moss 11 e1362471586650 Zurück im Studio: Kate Moss by Terry Richardson

Kate Moss und Terry Richardson sind wieder vereint. Die eine vor der Kamera, der andere hinter der Linse – das britische Supermodel und der New Yorker Fotograf sind bereits ein eingespieltes Duo in der Fotografie. Für unterschiedliche Magazine wie etwa Harper’s Bazaar, für MANGO und Supreme sowie sogar für Moss’ eigene Hochzeit mit The Kills-Gitarrist Jamie Hince hat Richardson die Modellegende bereits offiziell fotografiert, ebenso oft aber auch in seinem eigenen Studio. In letzterem hat sich Kate Moss allerdings schon einige Zeit nicht mehr gezeigt – bis jetzt, denn gerade hat der Fotograf auf Terry’s Diary neue Bilder von der britischen Schönheit, die sich zuletzt noch leicht bekleidet mit Rihanna in der Spring-Issue des V Magazines zeigte, veröffentlicht.

Noch mehr Bilder von Kate Moss by Terry Richardson findet ihr nach dem Jump.