i-D Magazine feiert neue Website mit exklusiver Videopremiere zu “Y.A.L.A.” von M.I.A.

Jourdani D2.1.1 i D Magazine feiert neue Website mit exklusiver Videopremiere zu “Y.A.L.A. von M.I.A.

Das britische Fashion und Lifestyle Magazin i-D feiert seinen neuen Onlineauftritt mit der Präsentation seines ersten selbstproduzierten Videos zu M.I.A.s Song “Y.A.L.A.“ und schlägt damit neue Töne an. Die Videopremiere zum Launch der Seite markiert den Schwerpunkt, der bei i-D Online auf bewegten Bildern liegen wird. Neben exklusiven Kurzfilmen, Dokumentationen und Videoportraits aus den Bereichen Mode, Film, Musik und Design sind Interviews, Editorials, Kolumnen und High-Definition-Shoots zu erwarten. Verschafft euch einen ersten Eindruck vom innovativen Design der Seite und dem brandneuen Content und schaut euch hier die Videopremiere von “Y.A.L.A.” in Kooperation mit KENZO an.

 

Album-Preview: M.I.A. “Matangi”-Mix für KENZO

ivYdNZQ 513x510 Album Preview: M.I.A. Matangi Mix für KENZO

Als too positive befand M.I.A.s Plattenfirma Interscope ihr neues AlbumMatangiund verschob damit kurzerhand dessen Release-Date von Dezember 2012 auf April 2013. Seitdem war wenig von der Musikerin zu hören gewesen: Nach dem Aufschub veröffentlichte Produzent Danja, der mit M.I.A. bereits für “Bad Girls” zusammengearbeitet hat, den bis dato unveröffentlichten Track “Doobie“, der jedoch schon 2007 entstanden war. Kein weiterer neuer Song folgte. Bis jetzt. Denn anlässlich der KENZO-Show auf der Paris Fashion Week hat die englische Sängerin einen rund 8-minütigen Mix zusammengestellt, der lauter neue Musik beinhaltet und nach ihrem kommenden Album benannt ist: “Matangi”

Wochenrückblick

Folie1 513x384 Wochenrückblick

1. Wood Wood präsentierte in der letzten Woche auf der Copenhagen Fashion Week die Kollektion für Herbst/Winter 2013. Was unter dem Titel “THE CLUB” dabei zu sehen war, zeigen wir hier.

2. Im alten Postfuhramt in Berlin ragt kurz vor dem Auszug des C/O Berlin derzeit Robert Montgomerys Lichtskulptur “ALL PALACES ARE TEMPORARY PALACES”. Dass seine Arbeit nicht nur schön aussieht, sondern auf welche Weise es im engen Kontext zu dem Gebäude steht, haben wir an dieser Stelle zusammengefasst.

3. Von Jeremy Scott und adidas Originals kommt für diesen Frühling eines der schönsten Lookbooks seit langem. Unter dem Titel American Indian werden die Highlights der aktuellen Kollektion dafür in der amerikanischen Wildnis gezeigt und beeindrucken mit weiten Ausblicken.

Unreleased Track von 2007: M.I.A. “Doobie (prod. by Danja)”

mia hookah e1359809646187 Unreleased Track von 2007: M.I.A. Doobie (prod. by Danja)

Während  Drakes kommendes Album für Rap-Radar-Host Elliot Wilson die Nummer 1 seiner “Top 10 Most Anticipated Hip-Hop Albums of 2013” ist, steht bei uns die in diesem Jahr erscheinende neue LP “Matangi” von M.I.A. ganz weit oben auf der Liste. Müssen wir darauf nun aber doch länger als ursprünglich gedacht warten, weil das Album von M.I.A.s Plattenlabel Interscope als “too positive” befunden und der Release-Termin nach hinten verschoben wurde, ist nun im Rahmen von Danjas “Throwback Track Thursday”-Serie der bisher unveröffentlichte Track “Doobie” bekannt geworden – ursprünglich entstanden im Jahr 2007, parallel mit M.I.A.s Song “Bad Girls“, den der Hip-Hop-Produzent ebenfalls gemeinsam mit der Musikern aufgenommen hatte. So wie “Bad Girls” es erst Jahre später zum offiziellen Release schaffte, der Track dann aber Ende 2010 auf einem Mixtape sowie 2012 dann als eigenständige Single erschien, scheint nun auch für “Doobie” die Zeit gekommen zu sein. 

“Matangi” Release verschoben: M.I.A.s LP sei “too positive”

Bildschirmfoto 2013 01 07 um 12.58.02 513x513 Matangi Release verschoben: M.I.A.s LP sei too positive

Für Dezember hatte M.I.A. noch im August ihr viertes Studioalbum, das auf den Namen Matangi hören wird (hier hatten wir die ersten Infos zusammengefasst), angekündigt. Mit der LP sollten außerdem ein Buch und ein Dokumentarfilm erscheinen sowie eine Ausstellung stattfinden. Nun ist es bereits Januar und bis auf die Präsentation des Buches “M.I.A. – The Book“, das Rizzoli veröffentlicht hat, sind die Releases bisher ausgeblieben. Lange lässt uns M.I.A. aber zumindest mit News nicht warten und so erfahren wir aus dem Interview mit der australischen Zeitung Gold Coast, warum sich der VÖ-Termin des Albums auf April verschoben hat: Ihre neue Plattenfirma Interscope, die unter anderem auch Madonna unter Vertrag hat, befand “Matangi” als “too positive”.

Noch mehr News zu M.I.A.s viertem Album haben wir nach dem Jump zusammengefasst.