Olympus Photography Playground kommt nach München

MASER_Here Now_2

Ein verzauberter Wald, ein verwunschenes Labyrinth und viele faszinierende Installationen aus Licht, bunten Bändern oder durchschimmernder Plane erwarten die Besucher vom 25. August bis 20. September 2015 in der Münchner Ausgabe des Olympus Photography Playgrounds. Schon in anderen Städten wie Berlin, Wien, Köln und Hamburg erfreute sich der Photography Playground großer Beliebtheit bei mehr als 150.000 Besuchern. In diesem interaktiven und fotogenen Spielplatz können wir neue Erfahrungen mit unserer Kamera machen und Licht & Raum durch das Objektiv wahrnehmen. Ab Ende August können im Mixed Munich Arts die Installationen von Künstlern aus der ganzen Welt bestaunt und vor allem fotografisch erobert werden. Denn Fotografieren ist hier ausdrücklich erlaubt. Dafür können wir uns am Eingang kostenlos OLYMPUS OM-D oder PEN Kameras ausleihen. 

Wann: Vom 25. August bis 20. September 2015
Wo: Mixed Munich Arts, Katharina-von-Bora-Straße 8A, 80333 München
Öffnungszeiten: Täglich von 11:00 bis 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Quint Buchholz stellt in München aus: „Ein langsames Spiel“

Bildschirmfoto 2015-06-11 um 11.24.26

Quint Buchholz gehört mit seiner photorealistischen Malerei und seinen traumhaft surrealen Motiven zu den besten Künstlern Deutschlands – und ist ganz klar einer unser Lieblingskünstler. Die poetischen Werke des  international bekannten Malers, Autors und Illustrators erzählen viele Geschichten und tragen immer ein wenig Melancholie mit sich. So sehen wir eine Schnecke über das Meer fliegen oder den Mond auf einem Seil balancierend. Weltweit bekannt wurde der Maler durch die von ihm gestalteten Cover der Romane von Jostein Gaarder – wir erinnern uns an „Sofies Welt“ oder „Das Leben ist kurz – Vita Brevis“. Und vor allem finden sich seine Bilder – immer im typischen Buchholz-Stil – auf Postkarten, Kalendern, Postern, in Zeitschriften und besonders auf und in Büchern. Derzeit sind diverse Arbeiten von Quint Buchholz in der Galerie „Treffpunkt Kunst“ in der Rathausstr. 5 in Ottobrunn zu sehen. Die Ausstellung mit dem Titel „Ein langsames Spiel“ wurde gestern, am Mittwoch, 10. Juni, in Anwesenheit des Künstlers vom Kunstverein Ottobrunn eröffnet  und ist noch bis zum 4. Juli zu sehen.

“Art Works“: Junge israelische Kunst in München

6233 - Koren Ziv - 100X70

Vor drei Wochen erst reiste ich nach Tel Aviv und erlebte eine Stadt, die sich durch eine pulsierende und kreative Atmosphäre, freundliche und weltoffene Menschen und eine fast unglaubliche Leichtigkeit auszeichnet. Zurück in Berlin eskalierte der Nahostkonflikt zwischen Israelis und Palästinensern erneut und heute bestimmen Raketen und Bodentruppen, Gewalt und Tod den Alltag zwischen Israel und Gazastreifen. Seit 2012 ist dies die schwerste Krise in der nicht enden wollenden Auseinandersetzung in der Region. Wie es sich mit dieser fatalen Nähe von Normalität und gewalttätigem Konflikt leben lässt, das aufzuzeigen, macht sich die multimediale Ausstellung “Art Work“ zur Aufgabe, die mit über 1000 Werken von fast 300 israelischen Künstlern einen breit gefächerten Einblick in die kreative Szene des Landes gibt. Teil der Ausstellung, die vom 10. – 15. September auf der Praterinsel in München stattfindet sind auch die Bilder Ziv Korens, der als Fotojournalist bereits mehrere Auszeichnungen für seine Berichterstattung vom Nahostkonflikt erhielt. Seine Fotografien dokumentieren nicht allein die Gräuel des Krieges, sie vermitteln auch eine erschreckende Alltäglichkeit. Dabei sind es immer wieder Kinder, die er in seinen Fotografien in den Fokus nimmt, die einen fast surrealen Counterpart zu seinen kriegerischen und militärischen Sujets einnehmen. Warum er das tut? „Nicht weil ich glaube, dass wir eine verlorene Generation sind. Aber es sind die Kinder, auf die ich setze. Sie sind es, die eines Tages Frieden schließen können.“ So Ziv Koren in einem Interview des Spiegels.

Ausstellung: Matthew Barney im Münchner Haus der Kunst

HG2_1021_e

Wir haben unseren Blick über den Berliner Tellerrand hinausschweifen lassen und sind dabei auf die in München anstehende Eröffnung von Matthew Barneys Ausstellung „River of Fundament“ gestoßen, von der sich vermuten lässt, dass sie die Kunstszene zumindest über den Zeitraum ihres Bestehens hinweg in Atem halten wird. Matthew Barney – amerikanischer Performancekünstler, Theaterregisseur, Bildhauer und noch viel mehr, hat sich 2007 mit dem in Berlin ansässigen Komponisten Jonathan Bepler verbunden und über sieben Jahre hinweg an seinem neuen Großprojekt „River of Fundament“ gefeilt. Nun präsentiert das Haus der Kunst in München am 16. März die Weltpremiere des vierteiligen Werkstückes, das sich aus einem vielschichtigen Ensemble filmischer Beiträge, Skulpturen, Fotografien und Zeichnungen zusammensetzt. Ein Teil des Projektes bildet dabei der 5-stündige gleichnamige Film, der am selbigen Abend in der Bayrischen Staatsoper europaweit uraufgeführt wird.

Get Winterized: Converse trotzt dem Winter mit Biergarten und Guerilla-Art

Converse_Get_Winterized_1

Sobald die Tage kurz und grau werden, stellt sich allerseits der herbstliche Rückzug in gemütliche Kneipen und warme Stuben ein. Nicht so bei Converse! Ausgerüstet mit einer Kollektion wintertauglicher Chucks läutet der Sneaker Brand unter dem Motto “Get Winterized“ bunte Wintertage in München ein, die jeder winterlichen Tristesse trotzen. Vom 18. – 24. November wird das Münchner Glockenbachviertel in einer Guerilla-Aktion von den Mural Artists Annika Lischka und Markus Esch umgestaltet: Statuen und Parkautomaten werden mit Schals und Mützen bekleidet, Straßenbänke bekommen einen Wolldecken-Overall, Straßenlaternen werden mit Stulpen umstrickt und graue Wände müssen farbenfrohen Murals weichen. Erste Eindrücke von der Guerilla-Aktion findet ihr nach dem Jump…

A Kind Of Guise Store feiert seinen 1. Geburtstag

993406_647842501915836_2102939084_n

Bereits seit 2009 sorgt A Kind Of Guise für gehobene Streetwear, die nicht nur aufgrund der schönen und zugleich funktionalen Designs, sondern auch aufgrund der Produktionsbedingungen weit aus der breiten Masse hervorragt. In Zusammenarbeit mit ausgewählten deutschen Herstellern und mit einem hohen Anspruch an Qualität produziert der Münchner Brand nachhaltig und fair. Was zunächst als Studentenprojekt begann, ist inzwischen zu einem Fashion-Studio mit internationalem Renommee herangewachsen. Diesen Monat feiert AKOG den ersten Geburtstag seines Stores in München und lässt alle Mode-Liebhaber durch freien Versand bei Online-Bestellungen bis zum 21. Oktober 2013 und einem gratis Beanie bei Käufen im Wert von über 200 € mitfeiern. Die Herbst/Winter Kollektion haben wir euch zuletzt hier vorgestellt, zum Online Store gelangt ihr hier. Happy Birthday, AKOG!

 

Store Opening München: Forever 21

forever

Im Herzen der Münchner Innenstadt eröffnete heute, am 10. Oktober, um Punkt 10 Uhr die kalifornische Modekette Forever 21 ihren zweiten Shop in Deutschland. Auf 3 Etagen mit über 6650 m2 präsentiert das Label Frauen- und Männerbekleidung sowie Accessoires und bietet dabei aktuellste Modetrends zu günstigen Preisen. Als Highlight zur Eröffnung erhalten die ersten 300 Besucher des neuen Shops Geschenkgutscheine und ein spezielles Grand Opening Goodiebag. Außerdem werden vom 10.-13. Oktober limitierte Eröffnungsangebote gemacht. Baldiges Vorbeischauen lohnt sich also! Mit der Männerkollektion 21MEN, der Frauenlinie Love21, dem Kosmetiksortiment Love & Beauty sowie Forever 21+ für jede Konfektionsgröße bietet der neue Store zudem viele beliebte Untermarken an. Erste Bilder von der Eröffnung des Forever 21 Stores in München findet ihr nach dem Jump.

K1X x Hofbräuhaus: „Prost Y’All“

HB03

Auf der preußischen Seite des Polars sieht man dem Treiben auf dem Oktoberfest durchaus mit einem gewissen Argwohn zu, dennoch kommen wir nicht umhin euch hier eine Capsule Collection von K1X und dem Hofbräuhaus vorzustellen. Denn entgegen der traditionellen Trachten setzt der Streetwear Brand K1X dem Logo der Münchner Traditionsbrauerei in schlichtem Schwarz-Weiß einen coolen Basketball-Look entgegen und ziert das Ganze mit einem satten „Prost Y’All“. Die Kollektion besteht aus einem Mesh Basketball Jersey, einem aus Baumwolle gefertigten Crewneck Pullover, einem T-Shirt, einer Beanie, einer Snapback Cap sowie einem Turnbeutel. Die limitierte Kollektion ist bereits jetzt über Kickz.com erhältlich. Weitere Bilder findet ihr nach dem Jump.

UNPAINTED media art fair: Neue Medien in der Kunst

Unpainted_copyrightKarusell_2013

Der immense Einfluss neuer Medien auf unser Alltagsleben macht auch vor den Künsten keinen Halt. Darauf reagiert nun die UNPAINTED media art fair, die sich als Kunstmesse auf künstlerische Positionen fokussiert, die den Einfluss von Social Media und globaler Vernetzung reflektieren und die neuen Medien selbst zu einem künstlerischen Medium machen. Die Messe wird im Januar 2014 erstmals in München stattfinden. Mit der Präsentation von etwa 50 internationalen Galerien bietet die UNPAINTED media art fair einen Überblick über aktuelle Strömungen und Auseinandersetzungen mit neuen Medien in der Kunst.„Künstler loten technische Neuerungen aus, hinterfragen kritisch das digitale Medienangebot und zweckentfremden die modernen Kommunikationsmittel und Datenströme, die unseren Alltag bestimmen“, so Annette Doms, Direktorin der UNPAINTED media art fair, die das Konzept der Messe zusammen mit ihrem Team entwickelt hat.. Bis zum 30. September 2013 können sich Galerien für die Teilnahme an der Messe bewerben, ein Komitee aus Kunstexperten wird über die Auswahl entscheiden.

 

 

Lost Then Found: Andy Warhol Ausstellung in München

Bildschirmfoto 2013-06-21 um 16.49.52

Mehr als 30 Jahre lagen die Fotografien, die Steve Wood 1981 von Andy Warhol machte, vergessen in dessen Aktenschrank. In der Ausstellung „Lost Then Found“ werden die Portraits des Daily Express Fotografen erstmals einem größeren Publikum zugänglich gemacht. Nach der erfolgreichen Ausstellung im New Yorker Meat Packing District im Mai diesen Jahres präsentiert nun die Galerie m|u|c|a Munich Urban and Contemporary Art die Europapremiere der rund 30 Fotografien. Die 1981 im französischen Badeort Deauville entstandenen Bilder Andy Warhols zeigen den legendären Künstler und Mitbegründer der amerikanischen Pop Art in all seiner Schüchternheit und mit einer zugleich fesselnden Präsenz. „Lost Then Found“ wird vom 5. Juli an in München präsentiert.

Muschi Kreuzberg launcht „Hoodlum Hills“-Kollektion & Pop Up Store in München

Crime_Image_01

Die Party zur neuen Kollektion haben wir mit Muschi Kreuzberg schon vor Monaten gefeiert und haben dabei erlebt, wie Action Bronson klingt, wenn die Nacht zuvor zu kurz oder zu lang war. War das aber nur die Gourmet-Queens-Action im Prince Charles, launcht Muschi Kreuzberg heute die Spring/Summer-Kollektion für 2013, „Hoodlum Hills“, mit viel Pompom im eigenen Onlineshop und bei ausgewählten Retailern. Mit nicht minder viel Action wird „Hoodlum Hills“ gebührend promotet: Neben dem Lookbook, für das es die üblichen Verdächtigen der Muschi-Kreuzberg-Model-Crew durch die Kreuzberger Trödelkeller und Friseursalons getrieben hat, haben sich die Jungs von Muschi Kreuzberg außerdem von Prodigy zu einem Lookbook-Video inspirieren lassen:“Hoodlum Hills, Bitch“.

Recap aus München: „It´s a swing thing“ mit PRAG & Patrick Mohr

In der letzten Woche verwandelte sich Filmcasino am Odeonsplatz in München in ein modernes Ballhaus, als DISARONNO gemeinsam mit der Partyreihe „It’s a swing thing“ zur glamourösen Party-Nacht lud. In rustikalem Interieur, mit altmodischer Bar, Retro-Design, Holzvertäfelungen und ausladenden Kronleuchtern wurde hier eine Hommage an das Lebensgefühl der Swing-Ära zelebriert und wer würde da besser passen als PRAG, eine der derzeit ungewöhnlichsten Bands der deutschen Musiklandschaft? Mit ihrer Musik, die an die Bohème der Fünfziger und Sechziger erinnert, mit ihren unkonventionellen Rhythmen gepaart mit deutschen Texten begeistern Erik Lautenschläger, Tom Krimi und Frontfrau Nora Tschirner nicht nur uns, sondern auch Disaronno und so feierte das Trio als einer der beiden Haupt-Acts hier sein DJ-Debüt. Für urbanes Lebensgefühl inmitten des nostalgischen Flairs kam der zweite Act aus ganz anderer Richtung, denn der Designer Patrick Mohr legte für den Abend die Schere beiseite, um selbst hinter dem Laptop elektronische Wege einzuschlagen. Das Ergebnis: ein Electro-Swing-Abend, bei denen die rund 1.000 Gäste ihre Longdrink-Kreationen zu einer eklektischen Musikmischung schlürften.

Noch mehr Bilder von der rauschenden Party haben wir nach dem Jump zusammengestellt.

Verlosung: 2×2 Gästelistenplätze für „It’s a swing thing“ mit Nora Tschirners Band „PRAG“ & Patrick Mohr

Patrick Mohr lebt und designt Gegensätze, deren Grenzen in seinen Unisex-Kollektionen letztlich unbedeutend werden. Die Band PRAG rund um Nora Tschirner, die wir euch gerade erst vorgestellt haben, feiert den mutigen musikalischen Rückblick in die Vergangenheit, um mit der Bohème der Fünfziger und Sechziger eine Zeitreise in unsere Gegenwart zu machen und die deutsche Musiklandschaft um einzigartige, unkonventionelle Rhythmen gepaart mit deutschen Texten zu bereichern. Was der Münchner DJ sowie Designer, der zeitgleich mit K1X das Release der neuesten Collab in München begeht, und die Berliner Band aus der Schauspielerin, Erik Lautenschläger und Tom Krimi dennoch gemein haben? Sie haben einen Faible für Musik. Während der eine dabei elektronische Wegen einschlägt, begeistern PRAG mit ihren Swing-Konzerten – urbanes Lebensgefühl trifft auf den nostalgischen Charme vergangener Tage, um am Freitag in der bayrischen Metropole in einer Electro-Swing-Party zu verschmelzen. Parallel zu den Münchner 32. Internationalen Festivals der Filmhochschulen zelebrieren DISARONNO und die Partyreihe „It’s a swing thing“ dann nämlich mit einer Hommage an das Lebensgefühl der Swing-Ära. Wer bei der glamourösen Party-Nacht im ehemaligen Filmcasino München am 16. November dabei sein möchte, bekommt bei uns nun die Chance, 2 x 2 Gästelistenplätze zu gewinnen.

Wie das geht und was euch an dem Abend erwartet, haben wir nach dem Jump für euch zusammengefasst.

Recap: Scotch&Soda Shop Opening in München

Das holländische Modelabel Scotch & Soda hat am vergangenen Donnerstag den neuen Store in München eröffnet. In der Sendlinger Straße 33 feierten nicht nur Mitarbeiter und Presse, sondern auch Freunde und das Partyvolk der bayrischen Hauptstadt mit Finger Food, leckeren Drinks zu der Musik des deutschen DJ-Duos Kill The Tills. Der 124 Quadratmeter große Laden mit dem unverwechselbaren Scotch&Soda-Charakter führt sowohl die Männerlinie Scotch & Soda for Men als auch die Maison Scotch-Linie für Frauen.

Noch mehr Bilder von der Eröffnung haben wir nach dem Jump.

Recap: adidas Originals „All Originals Represent“ Kampagnen Kick Off in München

In München feierten wir mit adidas Originals am vergangenen Donnerstag den Start der neuen „All Original Represent“-Kampagne, für die die Linie ihre Brand Ambassodors aus aller Welt zusammengetrommelt hat und sie ihre Favoriten aus der regulären Kollektion sowie Jeremy Scotts Entwürfen für adidas Originals im Film um die Welt tragen lässt. Im Zentrum von #represent: die Crew. Auf New York, Paris, Tokio, Rio de Janeiro schauen wir im Video, doch unser Blick richtete sich dafür am 30. August einzig auf München und die Szenebar „edmoses„, wo die ersten Crews den Deutschlandstart einleiteten und zeigten, was sie drauf haben. Nach der Projektvorstellung von Moderator Marcus Staiger konnten wir den drei auserwählten Kollektiven bei der Enstehung ihrer Crew-Aktionen für die Kampagne folgen und live deren Weiterentwicklung verfolgen: Unsere Freunde von KLUB7 präsentierten hier nicht nur ihr Kreuzberger Wandbild, sondern illustrierten vor Ort eine weitere Wand. Die Orsons gaben on stage ihr Bestes und das Schweizer Plattenlabel „miteinander“ begleiteten wir in bewegten Bildern bei der Entstehung eines Mixtapes – in nur 24 Stunden.

Contest: news for original girls-Reporter werden und nach München zum Kampagnenstart fliegen

„This generation is always looking for a chance to go all in to their own beat; an opportunity to show the world their passions and their talents“ – adidas Originals hat sich auf die Suche nach den Eigenheiten unserer Generation und stellt fest: Selbstverwirklichung steht im Vordergrund. Dafür den richtigen Nährboden – sowohl modisch als auch mit Aktionen – zu bieten, daran hat sich das Brand schon seit langem gemacht und bewies uns gerade erst auf der Copenhagen Fashion Week, dass sie für jeden etwas parat haben – exzentrische Prints, bunte Farben, Retro-Styles bieten die Collabo mit Jeremy Scott und die regulären Kollektionen ebenso wie schlichte, lässige Sportlichkeit. Individuell kombinierbar sollen die Kollektionen sein. Davon überzeugen können wir uns etwa mit der aktuellen Kampagne “All Originals Represent”, die wir euch hier bereits vorgestellt haben. Am 30. August feiert sie ihr deutsches Kick-Off mit einem Event, für das es nicht nur uns nach München verschlagen wird, sondern auch ihr mitkommen könnt, denn news for original girls sucht einen Reporter.

Mehr über den Contest erfahrt ihr nach dem Jump.

Auf & davon mit Contiki: Wohin im Sommer?

Auch wenn es sich in Berlin vor allem im Sommer ziemlich gut leben lässt, zieht es uns dann doch immer mal wieder gern für einen Wochenendtrip oder einen langen Strandurlaub aus der Stadt heraus und in die weite Welt hinaus. Doch wohin dieses Jahr? Zu den Olympischen Spielen nach London? Zu einem der Festivals und Open Airs? Oder zu verschiedensten Events irgendwo in Deutschland? Oder doch ganz weit weg? – Vielleicht ja nach Neuseeland oder an den Strand nach Italien? Die Auswahl ist riesig und macht die Entscheidung schwer. Um sie uns aber doch ein wenig zu erleichtern, haben wir uns die Tour-Tipps bei Contiki angesehen, die ihre 50 Jahre Reiseplanung mit einer Highlight-Liste für 2012 feiern:

Ausflug nach München: Dockers Fall/Winter 2012 Collection

Am vergangenen Mittwoch lud Dockers zur Europa-Präsentation der Fall/Winter-Kollektion nach München und so haben wir uns für einen Tag in die bayrische Landeshauptstadt begeben, um gemeinsam mit anderen internationalen Journalisten und Bloggern sowie Angelo Ng (Senior Director Global Merchandising) und Tomas Schmidt (Vice President Commercial Operations Dockers Levi Strauss Europe Middle-East, Africa + Asien) in den Goldbergstudios einen Blick auf die Entwürfe für 2012/13 zu werfen. Auf zwei Stockwerken bekamen wir so neben einer Installation von Anton Unai die einzelnen Teile in thematischen Arrangements zu sehen.

Bei all dem im Vordergrund war eine Idee: „Real Men of Action“ – was wir uns darunter vorstellen können, seht ihr nach dem Jump.

Gemeinschafts-Party: VICE presents Rdio Loves Germany Tour

Die vor ein paar Wochen auch in Deutschland gelaunchte Online-Musik-Plattform Rdio rührt mal wieder ordentlich die Werbetrommel. Nach der Launchparty im Picknick, schmeißt Rdio zusammen mit der VICE demnächst auch drei Parties in Köln, Hamburg und München: VICE presents Rdio Loves Germany Tour. Wer es auf einer der Partys richtig krachen lassen will, aber knapp bei Kasse ist, kann auf rdio.vice.com Tickets gewinnen oder sich einfach für einen kostenlosen Test-Account anmelden.

Mehr Infos findet ihr wie immer nach dem Jump.

Art Weekend München 2011

Gestern Abend eröffnete in München das Art Weekend: 20 Galerien laden noch heute und morgen zu einem Galerienrundgang mit zeitgleichen Ausstellungseröffnungen und weiteren Veranstaltungen, wie Vorträgen, Künstlergesprächen, Buchvorstellungen und Lesungen.

Häusler Contemporary präsentiert anlässlich des 70. Geburtstags des New Yorker Künstlers Keith Sonnier die Ausstellung „Object/Relict“ mit dessen Neonarbeiten und Environments, die ihn weltberühmt machten. Als Wegbereiter der Process Art setzt er seit den 1970er Jahren vorgefundene Materialien als Werkstoff für Skulpturen und Objekte ein, wobei besonders seine Neon Works große Beachtung fanden.

In der Galerie Sabine Knust zeigt der Schweizer Fotograf Walter Pfeiffer neue Modefotografie. Der 1946 in Beggingen geborene Pfeiffer gilt als Vorläufer einer jüngeren Generation von Fotografen, wie Wolfgang Tillmans und Terry Richardson. In seinen Bilkompositionen sowie Themenauswahl lassen sich zudem Ähnlichkeiten zu Werken von Nan Goldin und Peter Hujar festmachen.

Als Gast der Galerie Zink, die eine Gruppenausstellung in der Giulia Bar veranstaltet, liest am heutigen Abend der Kunstkritiker, Schriftsteller und Redakteur der FAZ Sonntagszeitung Peter Richter aus seinem Buch „Über das Trinken“ und führt in anschließende Dinner und Partys des Wochenendes.

Das vollständige Programm des Art Weekends gibt es hier.

Martin Fengel – Kunst im U-Bahnhof

Die neue U-Bahn Station „Mooasach“ in München darf sich an einer Verschönerungskur erfreuen. Der Künstler Martin Fengel wurde nämlich damit beauftragt, den Bahnhof umzugestalten. Dies machte er auch sehr geschickt, in dem er die Wände mit riesigen Blumengrafiken aufwertete und sich dabei das Charakteristische des Ortes zu nutzen machte, denn Mooasach ist bekannt für seine natürliche und malerische Umgebung. Ein Jahr lang war Fengel auf der Suche nach den richtigen Motiven für die 140m Wand. Das Ergebnis der langen Suche könnt ihr gleich nach dem Jump sehen…

Stop-Motion Graffiti Videos

Dieses Stop-Motion Video zeigt eine Stunde Action in der Tumblingstrasse, eine ganz besondere Strasse Münchens in der Graffiti legal ist. Checkt auch unbedingt das Video nach dem Jump in dem die Reichenbachstrasse in Szene gesetzt wird.

The London Police in der Helmet Gallery München

Am Donnerstag, den 10. Juni eröffnet in der Helmet Gallery in München eine Ausstellung des Urban Street Art Künstler-Kollektivs The London Police. Seit 2002 sind die beiden in Amsterdam lebenden Künstler Chaz und Bob als TLP unterwegs und verbreiten ihre Botschaften an Wänden auf der ganzen Welt. Bekannt geworden durch ihre jetzt schon ikonischen ‚Lads‘, den unverwechselbaren Figuren, mit kreisrundem Gesicht. Mittlerweile hat ihre Street Art, bei welcher die Künstler mit Stencil, Tape und Farbe arbeiten, auch mehrere Galerien, in London, Amsterdam und Los Angeles geschmückt. Nun sind sie erstmalig in München, in einer Einzelausstellung zu sehen.

In der Helmet Galerie im münchener Glockenviertel wirst du die neuesten Arbeiten von TLP bestaunen können. Zudem hast du bei der Vernissage am 10. Juni die Gelegenheit, dich direkt mit den Künstlern zu unterhalten. Los geht es um 19 Uhr, in der Frauenhoferstraße 8. Wer an dem Tag nun nicht in München oder Umgebung sein sollte, hat für einen Besuch der Ausstellung noch Zeit bis zum 24. Juli. Einen kleinen Vorgeschmack auf die einmaligen Werke von The London Police gibt es nach dem Jump…

‚STROKE.02‘ Urban Art Fair München

Am Donnerstag, den 27. Mai öffnet in München zum zweiten mal die ‚STROKE‚, die erste europäische Kunstmesse gewidmet der Urban Art. Mehr als 55 internationale Aussteller werden bis zum 30. Mai mehr als 1,000 Kunsterwerke präsentieren. Im vergangenen Jahr startete die Messe ihr einzigartiges Konzept, Urban Art, die sich eigentlich ausschließlich im öffentlichen Raum entfaltet, in einen beständigen und zeitlich festgelegten Raum zu erheben. Ansatzpunkt der Veranstalter ist es, der bisher im meist halbprofitablen Raum agierenden Urban Art, den Weg in den klassischen Kunstmarkt zu bahnen, welcher mit seiner Dynamik, Regeln und mitunter Wirtschaftlichkeit der Urban Art auch immer noch skeptisch gegenüber steht.

Stattfinden wird das Ganze im Tucherpark, im Gebäude der ehemaligen Landeszentralbank, wo einmalige Kunstwerke aus den Bereichen Urban Art, Urban Related Art, Low-, Middle- und High Brow, Comic, Kartoon, Graffiti und Street Art gezeigt werden. Das vollständige Programm und weitere Informationen bekommst du hier.

Ticketverlosung: Deichkind ‚DJ Your Live Tour‘

Wer einmal auf einem Deichkind Konzert war, weiß: es bleiben keine Wünsche offen, kein Auge trocken und auch sonst nichts. Da wird Stage-Diving mit riesigen Schlauchbooten betrieben, es fliegen die Federkissen, mitunter werden ganze Wohnzimmereinrichtungen auf der Bühne zertrümmert. Die Hamburger Elektro-Hip-Hopper verstehen es wie keine andere Combo Remmi Demmi zu veranstalten. Im Zuge der dritten Runde des Newcomer-Wettbewerbs ‚DJ Your Life‘ von MySpace und Samsung, bei welcher Deichkind als Schirmherr und Jury fungiert, startet die Truppe eine exklusive DJ-Tour, mit Station in Berlin, München, Frankfurt und Münster. Kein Konzert, dafür ein Live-DJ-Set, welches einem Konzert der Randalemacher in Nichts nachsteht. Es gibt akrobatische Tänzer, die typischen psychodelischen Visuals und selbstverständlich jede Menge Deichkind-Abriss-Sound.

Für diese, mit sicher spektakuläre Tour verlosen wir pro Stadt 2 x 2 Tickets. Schreibe einfach eine Mail an info@artschoolvets.com und mit etwas Glück gehen zwei der Tickets an dich. Wer kein Glück haben sollte: unter myspace.com/djyourlife gibt es noch Karten zu erwerben. Mach dich bereit: es ist Zeit durchzudrehen.