adidas x One Warm Winter: Kunstauktion für Obdachlose mit Marok, Nomad & Anton Unai

Superstar Fox Nomad 620x434 adidas x One Warm Winter: Kunstauktion für Obdachlose mit Marok, Nomad & Anton Unai

Im fünften Jahr setzt sich die Spendenkampagne One Warm Winter mit dem markanten Slogan “Das Leben ist kein U-Bahnhof” nun bereits für Obdachlose ein und sammelt Gelder für Unterkünfte und warme Kleidung in der kalten Jahreszeit. Unterstützung bekommt die Berliner Initiative nun von künstlerischer Seite, denn mit Anton Unai, Nomad und Marok haben sich drei Street Art Künstler ans Werk gemacht und je ein Kunstobjekt gestaltet, das dieser Tage über ebay zum guten Zweck versteigert wird. Ab dem 23. Januar wurde das miadidas Studio im Bikinihaus Berlin dafür zur offenen Werkstatt umfunktioniert, wo die Künstler unter dem Motto “One With The Streets” je einen Sneaker aus dem Hause adidas zu einem individuellen Kunstwerk umgestalteten. Bevor die Kunstauktion am 31. Januar endet, schließt auch das miadidas Studio mit der Finissage des Projekts seine Türen und lädt am 30. Januar ab 19 Uhr zum Closing Event mit Drinks, Musik und einer Ausstellung aller entstandenen Kunstwerke.

100 Berliner Künstler: Neonchocolate Gallery startet das Buch-Projekt “BERLIN WHAT?”

79c7ef2cd651c611d72b52560942a782 large 513x385 100 Berliner Künstler: Neonchocolate Gallery startet das Buch Projekt BERLIN WHAT?

Wir haben euch ja schon vor einigen Wochen über das Kickstarter-Projekt “Urban Air” berichtet und jetzt hat uns ein weiteres neugierig gemacht, das seine Wurzeln in Berlin hat: BERLIN WHAT?“, ein einmaliges Projekt der Neonchocolate Gallery, bei dem 100 Berliner Künstler zusammenkommen, um ihre gesammelten Arbeiten in einem gemeinsamen Buch  herauszubringen und anschließend außergewöhnliche Kunstausstellungen und Events weltweit zu veranstalten. Ob Illustrationen, Malerie, Fotografie oder Urban Art – “BERLIN WHAT?” vereint diese und weitere Bereiche der Kunstszene und spiegelt so den Zeitgeist der Berliner Kunst wider.

Nach dem Jump haben wir weitere Infos zu dem Kickstarter-Projekt für euch:

Opening & Party: Gruppenshow “Put The Wheels On It” bei PYRAMIDS ON MARX

Bildschirmfoto 2012 07 14 um 09.55.00 513x352 Opening & Party: Gruppenshow Put The Wheels On It bei PYRAMIDS ON MARX

Jaybo, KLUB7, 44Flavours, NOMAD, Danny Gretscher – Malerei trifft Illustration trifft Graffiti, Plastik trifft Zeichnung. Wer heute Abend noch nichts vorhat, der sollte sich die Eröffnung der Gruppenausstellung “Put The Wheels On It” bei PYRAMIDS ON MARX nicht entgehen lassen. Im Herzen Neuköllns zeigen hier eine Reihe von Künstlern ihre Werke, deren Namen bei ArtSchoolVets! einen festen Platz haben. Zum Kunst-Clash der Medien und Stile verhelfen außerdem die Fotografinnen Kate Bellm und Nadine Elfenbein – letztere war bei uns im vergangenen Januar mit ihren einfühlsamen Porträtaufnahmen von Rick Genest aka Zombie Boy zu sehen. Unterstützt wird die interdisziplinäre Kreativgruppe zusätzlich von David Shillinglaw, MYMO, Ambivalent, Mongomania, Troy Roberts, Sergej Vutuc, Love and Hate Crew, Ello, Balck Koki, Hazard Hope, John Reaktor, Sam Crew und der HDA Crew.

Ab 22 Uhr wird mit DJ Narain Ashad, DJ Afrik, DJ J-Star, DJ Eli Pavel und NOMAD weitergefeiert.

PYRAMIDS ON MARX: “Put The Wheel On It”, Eröffnung ab 18.30 Uhr, Party ab 22 Uhr, Karl-Marx-Straße 17, Berlin-Neukölln.

Vernissage-Party: “ReKOLLEKT” im Kunstraum Kreuzberg

rekollekt 513x333 Vernissage Party: ReKOLLEKT im Kunstraum Kreuzberg

Wenn Jan Kage aka Yaneq zur Vernissage lädt, kann man sich eigentlich schon im Vorhinein sicher sein, dass dies keine klassische Steh-Veranstaltung wird, sondern die Kunst auch angemessen gefeiert wird. Anlässlich des neunten Jubiläums der Reihe Party Arty wird am Gallery Weekend nun zu genau solch einer Feier geladen: Im Kunstraum Kreuzberg im Bethanien feiert die Ausstellung mit dem genial-irrsinnigen Titel “ReKOLLEKT – A Retrospective of Perspectives from Selected Eclected” ihre Eröffnung und präsentiert dabei eine breite Werkauswahl der über 60 Künstler, die in den letzten Jahren an der Partyreihe beteiligt waren, unter ihnen Altbekannte wie 44 FlavoursAnton Unai, Nomad, Christian Awe, Emess, Various & Gould und Klub 7.

“ReKOLLEKT: A Retrospective of Perspectives from Selected Eclected”, Vernissage 27. April 2012, ab 19 Uhr, 27. April bis 17. Juni 2012, Kunstraum Kreuzberg im Bethanien,  Berlin.

UNDPLUS Urban Gallery Store N°3 at Torstraße Berlin

UGS 3 final websizefront UNDPLUS Urban Gallery Store N°3 at Torstraße Berlin

Nach einem erfolgreichen Start im August letzten Jahres und zuletzt auf der Bread & Butter Modemesse in Berlin, veranstaltet die berliner Kreativagentur UNDPLUS ihren dritten Urban Gallery Store. Eröffnung ist Samstag der 29. Mai, in der Torstraße 66, in Berlin-Mitte. Über vier Wochen wird es dort Kunst, Design und eine große Auswahl an limitierten T-Shirteditionen geben. Berliner Größen aus der Urban Art Szene wie Nomad, MyMo, Marok, Newskooldisplay, Flexn und R.K.D.U. zeigen uns ihre neuesten Arbeiten. Alex Flach, Haus- und Hoffotograf der besten Skateboardteams der Welt und Peter Lorenz sind stellvertretend für eine neue Generation von Berliner Fotografen. Im Weiteren wird die junge Künstlerin Monja Gentschow, bekannt für ihre Aquarelle im Namen des Berliner Hype-Labels ‘Keine Musik’, einige ihrer Werke ausstellen. Brands wie Wood Wood, Ayzit Bostan, Urbanears, Willick, Lousy Livincompany um Steffen Marx, Adidas, Gomma, Looky Looky und der Gestalten Verlag unterstreichen das Spektrum der Urban Art Szene.

Also Urban Art vom Feinsten. Was bleibt da noch zu sagen als: unbedingt vorbei schauen. Die Eröffnungsveranstaltung läuft am Samstag von 18-22 Uhr. Den ganzen Flyer, mit allen weiteren wichtigen Infos, bekommst du nach dem Jump…

Berlin goes Ingolstadt

BgIV Visual Einladung Berlin goes Ingolstadt
Straßenkunstliebhaber, Modebegeisterte und Musikjunkies aufgepasst -  ab dem 29. Oktober gibt´s einiges zu sehen, shoppen und hören. Warum? „Berlin goes Ingolstadt“ transportiert das riesige Kreativpotential der Berliner Modeszene in das besondere Umfeld von Ingolstadt Village. In temporären Pop Up Stores wird aufstrebenden Design-Talenten und etablierten Marken die Möglichkeit geboten, ihre Kollektionen einem breiten Publikum zu präsentieren. Bis Januar 2010 werden neben Michalsky die Fashionlabels FIRMA Berlin, Lala Berlin, Kaviar Gauche, sowie der Berliner Undergroundstore No.74 mit den Marken adidas Originals, adidas SLVR und Y-3 ihre Kollektionen der vorangegangenen Saison anbieten. Aber damit nicht genug! In Kooperation mit Circleculture Gallery feiert eine einzigartige Sonderausstellung ihre Premiere: Nomad und Jaybo Aka Monk, zwei international erfolgreiche Berliner Künstler, gestalten gemeinsam einen kompletten einen Ausstellungsraum. Die Installation ist noch bis zum 9. Januar 2010 für die Outlet Besucher begehbar. Sounds great! Mehr Infos gibt´s hier.

NOMAD “Rainbowcoloured Tears of a Clown”

Bild 105 NOMAD “Rainbowcoloured Tears of a Clown”

Die Circleculture Gallery öffnet wieder ihre Pforten. Diemsal am Start: Nomad mit “Rainbowcoloured Tears of a Clown”. Als ursprünglicher Street Artist hat Nomad durch interaktive Projekte im Innen- und Außenraum seine Ausdrucksvarianten konzeptionell und technisch weiterentwickelt: Writing und Street Art paaren sich mit Poesie und klassischer Malerei. In diesem Kontext lernen wir die „Street Art“ Nomads in der Galerie als Teil eines Gesamtkunstwerkes kennen. Die gezeigten Arbeiten bewegen sich zwischen Humor, Satire und menschlicher Dramatik. Very nice!

Mehr Infos und ein kleiner Vorgeschmack auf “Rainbowcoloured Tears of a Clown” gibt es nach dem Jump!

Berliner Künstler goes Hollywood

nomad urban gallery artschoolvets 05 Berliner Künstler goes Hollywood

Nomad war einer der ersten Streetartists in Europa. Schon in den 80-er Jahren startete er seine Karriere mit Graffiti und wechselte dann seine Stilrichtung vom klassischen Stylewriting zum Verwenden von typografischen Charakteren. Außerdem legt Nomad ab und an im Broken-Hearts Club Berlin auf. Er ist somit ein bunter Hund in der Mudderstadt, aber damit nicht genug. Das Schauspielerpaar Ashton Kutcher und Demi Moore entdeckten die Werke des Künstlers bei ihrem letzten Berlin Besuch. Die beiden waren so begeistert, dass sie ihn über Twitter umgehend kontaktierten. Die Einladung nach L.A. verschaffte Nomad ein Fernseher vom Sperrmüll mit den Worten “And Now The Good News – That´s for you, Ashton”. Seitdem lässt sich Nomad in Beverly Hills die Sonne auf den Pelz scheinen und hat neben der Garage des Ehepaars auch noch das Casinodach des Hotels Planet Hollywood verschönert. Das Graffiti “Lucky Me” ist von den höheren Hotelzimmern aus zu sehen und in diesem Fall gab es auch außergewöhnlicherweise eine Erlaubnis des Hotels. ArtSchoolVets! ist so begeistert von diesem Nachrichten, weil wir in enger Zusammenarbeit mit der Undplus Gallery stehen und wir uns natürlich unglaublich freuen, dass ein Künstler aus der Undplus Urban Gallery Riege weltweite Erfolge verbuchen kann. Wir haben uns auch in ein unglaubliches nices Bild des Künstlers verguckt und konnten gar nicht anders. Unser Nomad Stück ist nach dem Jump zu bewundern. Wenn ihr bisher noch nicht in der Torstraße wart, dann solltet ihr schläunigst vorbeischauen, denn ab dem 30 August ist alles vorbei. Vorher gibt es allerdings noch eine Versteigerung von den exklusiven Nomad Bildern in der Urban Gallery.

URBAN GALLERY STORE
1.-30 August / Mo-Sa 12-20h
Torstrasse 68 / Berlin-Mitte

Die Bilder aus Beverly Hills und unser Exemplar gibt es nach dem Jump!