“Art & Toys – Collection Selim Varol”: Kunstspielzeuge & Street Art im me Collectors Room Berlin

Selims Family Groupshot 2012 © Daniel Geo Fuchs 513x265 Art & Toys   Collection Selim Varol: Kunstspielzeuge & Street Art im me Collectors Room BerlinNamen wie Karl Lagerfeld, Vivienne Westwood, Martin Margiela, Marc Jacobs, Dolce & Gabbana, Hedi Slimane, Miuccia Prada, Viktor & Rolf, John Galliano, Helmut Lang, Jean Paul Gaultier, Donatella Versace, Giorgio Armani, Alexander McQueen und Valentino einerseits; andererseits Banksy, Shepard Fairey, JR, KAWS, Damien Hirst, Swoon, Futura, Stefan Strumbel, HerakutTakashi Murakami, Anthony Lister, Jeff Koons oder Terry Richardson – wie diese Namen alle zusammenpassen?! Sie alle – und noch viel, viel mehr Künstler – sind Teil einer Ausstellung, die wir uns schon jetzt rot im Kalender markieren sollten: Am 26. Mai eröffnet im me Collectors Room die Ausstellung “Art & Toys – Collection Selim Varol” mit einer der größten Toys-Sammlungen Europas. Insgesamt 3.000 Werke von mehr als 200 Künstlern und Designern aus über 20 Ländern werden hier mit ihren Toys, ihrer Street Art und „pop-surrealistischen“ Werken zu sehen sein.

Obwohl sich in der Berliner Kunstwelt sonst alles nur noch um die zweite Hälfte dieser Woche dreht, wenn die Biennale in Berlin starten und das Gallery Weekend stattfinden wird, lässt uns dieser Termin im Kalender darüber hinaus blicken.

The Boneyard Project: Graffiti auf alten Militärfliegern

boneyard project 03 513x341 The Boneyard Project: Graffiti auf alten Militärfliegern

Was passiert eigentlich mit alten Militärfliegern, wenn sie nicht mehr zum Einsatz kommen? Werden sie verschrottet oder verstauben sie in abseitigen Hallen? Geht es nach den Initiatoren von “The Boneyard Project”, dann werden ihnen beide Schicksale erspart bleiben, denn gemeinsam mit einer Reihe von internationalen Streetartists erschaffen sie den etwas anderen Friedhof der ausrangierten Flugzeuge: Ihre Leinwände oder Mauern tauschen die Künstler gegen die metallenen Oberflächen, um mit ihren jeweils eigenen Handschriften komplexe Bilder zu schaffen.

Herakut, D*Face und RETNA: Mauerbemalung in Los Angeles

Behnd The Berlin Wall artschoolvets Herakut, D*Face und RETNA: Mauerbemalung in Los Angeles

Ein Bild, das intuitiv in Berlin verortet wird: Teile der ehemaligen Berliner Mauer, die Künstlern die Leinwand oder Häuserwände ersetzen, damit diese sich auf ihnen austoben können. Ein Superheld hat sich so etwa den Weg gebahnt durch das einstmals so einschneidende Bauwerk. Gleich daneben stapeln sich hieroglyphenartige Muster über die Fläche, um auf ihrer linken Seite von einer Figurengruppe abgelöst zu werden. Der Schein trügt jedoch: Um ein Stück Berliner Mauer handelt es sich tatsächlich, jedoch nicht in der deutschen Hauptstadt, sondern im entfernten Los Angeles, das nicht nur ein eigenes Wende Museum besitzt, sondern auch noch das größte Mauerfragment außerhalb Deutschlands. Dieses zu gestalten, daran haben sich im Rahmen der Ausstellung “Behind the Berlin Wall” nun HerakutD*Face und RETNA gemacht. Der Blick auf statt hinter die Berliner Mauer lohnt sich da viel eher.

Bilder via Arrested Motion. Mehr Bilder gibt es nach dem Jump.

Video: “Art In The Streets: RETNA: Creating The Unconventional”

0 Video: Art In The Streets: RETNA: Creating The Unconventional

Obiges Video gibt interessante Einblicke in die Kunst und Technik des Street Art Künstlers Retna, der sich mit seinen signifikanten Kalligrafien einen Namen gemacht hat. Dabei dokumentiert der obige Clip die Entstehung des gigantischen Wandbilds an der West Hollywood Library in L.A., welches Retna im Sommer diesen Jahres schuf. In dem Video erzählt Retna nun darüber was ihn inspiriert, über seine Visionen und Ambitionen für besagtes Mural, wobei das Video vor allem spannende Einblicke in die einzigartige Technik Retnas sowie seine erstaunlichen Geschicklichkeiten im Umgang mit Farbe und Pinsel gibt.

Ein Weiteres Video nach dem Jump gibt einen behind-the-scenes Einblick in die Entstehung aller Murals des Projekts an der West Hollywood Library von Retna, Shepard Fairey und Kenny Scharf. Weitere Clips speziell zu Fairy und Scharf finden sich hier.

Shepard Fairey “Peace Elephant” Mural an der West Hollywood Library

Shepard Fairey West Hollywood Library 1 513x383 Shepard Fairey Peace Elephant Mural an der West Hollywood Library

Im kommenden Herbst eröffnet die neue West Hollywood Library in Los Angeles. Drei der großen Street Art Legenden wurden eingeladen, drei der Wände der Bibliothek zu gestalten. Shepard Fairey präsentiert nun sein fertig gestelltes Wandbild “Peace Elephant”, das größte welches er bisher je geschafft hat, mit einer Größe von etwa 21 Metern in der Höhe und etwas über 32 Metern in der Breite. Um dieses gewaltige Bild mit Hilfe seines Teams fertigzustellen, brauchte es ganze sechs Tage, mit je 12 bis 16 Stunden Schichten.

Im Weiteren haben sich Kenny Scharf und Retna mit je einem spezifischen Mural verewigt. Einige Eindrücke gibt es nach dem Jump…