Trailer: „American Hustle“ von David O. Russell

american hustle christian bale 51858 big1 Trailer: „American Hustle“ von David O. Russell

Basierend auf der verdeckten FBI Ermittlung „Abscam“, durch welche in den 70er Jahren mehrere ranghohe US Politiker der Korruption überführt wurden, inszeniert David O. Russell – nach seiner charmanten Tragikomödie „Silver Linings Playbook“ – das Polit-Drama „American Hustle“ mit hochrangiger Starbesetzung. Der aktuelle Trailer zeigt die beiden Hauptdarsteller Christian Bale als gerissenen Hochstapler und Bradley Cooper als FBI Agenten mit getönten Brillen, großen Hemdkragen und gruseligen Frisuren – willkommen in den 70ern. Gezeichnet wird ein atmosphärisches Bild des ausschweifenden Lebens der Ganoven, das ihnen zunehmend zu entgleiten droht. In weiteren Rollen sind Jennifer Lawrence, Amy Adams, Robert De Niro und Jeremy Renner zu sehen. „American Hustle“ läuft im Dezember in den USA an. Den Trailer findet ihr nach dem Jump.

Recap: Ausstellung “Hollywood Costumes” in London

8. Robert De Niro 513x361 Recap: Ausstellung Hollywood Costumes in London

Ganz egal ob Superheld, Sexsymbol, Ganove, Cowboy, süßes Mädchen von Nebenan, Fantasiewesen oder Mitglied der englischen Krone, sie alle sind noch bis 27. Januar 2013 in der Ausstellung ”Hollywood Costumes” im Londoner Victoria & Albert Museum zu bestaunen. Natürlich handelt es sich dabei nicht um die realen Menschen oder Schauspieler, sondern um deren Filmkostüme, um ihr Erscheinungsbild, ihren Auftritt und die essentielle Bedeutung der Designer hinter den unvergesslichen Outfits aus unseren Lieblingsfilmen der letzten 100 Jahre “made in Hollywood”. Unter den Ausstellungsstücken befindet sich auch ein etwa 50-karätiges Diamantenkollier aus dem Hause Winston. Auf drei großen Ausstellungsflächen zeigt “Hollywood Costumes”, wie wichtig und charakterformend die Kostüme für den Film waren und sind.

Book: Steve Schapiro ‘Taxi Driver’

default ce schapiro taxi driver box open 1007151149 id 370583 513x323 Book: Steve Schapiro Taxi Driver

Nach der Uraufführung 1976 verrissen, heute einer der wichtigsten US-Amerikanischen Filme und ein Meilenstein der Kinogeschichte: ‘Taxi Driver’ von Martin Scorsese. Ein Portrait des in New York einsam und isoliert lebenden Taxi Fahrers Travis Bickle. Die Darstellung Travis’ durch den jungen Robert De Niro, dessen Wandlung in einen besessenen und psychotischen Amokschützen gilt als eine der grandiosesten schauspielerischen Leistungen De Niros und die überhaupt je gefilmt wurde. Im Taschen Verlag erscheint nun ein umfassendes, fotografisches Werk über den ikonischen Film, mit einzigartigen Aufnahmen Steve Schapiros, angesehener journalistischer Fotograf, damals Fotograf am Set, die zum größten Teil noch nie veröffentlicht wurden. Wie Schapiro berichtet, ließ sich Robert De Niro nicht fotografieren, ließ es jedoch zu: “De Niro wirkt auf der Leinwand ganz locker, doch in normalen Situationen ist er schüchtern und verlegen und setzte immer ein albernes Grinsen auf.” So ist das Buch nicht nur eine Huldigung an einen der großartigsten Filme aller Zeiten, sondern auch einmaliges Zeugnis über den jungen De Niro bei seiner filmischen Arbeit und in seiner glanzvollsten Rolle.

Das Buch ‘Taxi Driver’ kommt mit über 300 Seiten Material, in einer limitierten und von Schapiro signierten Auflage von 1,000 Stück, für einen Preis von 500€. Zusätzlich wird es zwei Art-Editionen geben, von je 100 Exemplaren, mit einem nummerierten und signierten Originalabzug. Alle Ausgaben sind jetzt bestellbar bei Taschen. Einen Einblick gibt es nach dem Jump…

Robert De Niro und Al Pacino in “Righteous Kill”

kurzerprozess poster Robert De Niro und Al Pacino in Righteous Kill

Donnerstag ist Kinotag, also muss eine Kino-News her. Diese Woche sieht es mit Neuerscheinungen etwas mager aus, für die nähere Zukunft aber ereilen euch großartige Neuigkeiten: Robert De Niro und Al Pacino standen gemeinsam vor der Kamera! “Righteous Kill” (in Deutschland “Kurzer Prozess”) heisst der Thriller, der ab Januar bei uns laufen soll. In dem Jon Avnet Film spielen die beiden das Ermittlerteam in einer New Yorker Mordserie, deren Spuren wieder einmal in die eigenen Reihen führt. Der Plot klingt also nicht sonderlich innovativ, dennoch ist das Ganze garantiert sehenswert – wie oft kriegt man schon diese beiden Schaupielerllegenden gleichzeitig auf der Leinwand zu sehen?! Allen bösen Kritiken zum Trotz – hier der Original Trailer…

De Niro X Scorsese

scorseseniro De Niro X Scorsese

Robert De Niro ist immer gut. Als neurotischer Familienvater in Meet the Parents und sogar mal in einem Fantasyfilm wie Stardust, am liebsten sehen wir ihn dennoch als Mafiakiller und dazu gibts sehr bald wieder eine Gelegenheit: in “I heard you paint Houses”. Als Frank Sheeran soll er den Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa und weitere 25 Menschen ermordet haben. Wem der Plot bekannt vorkommt, der hat möglicherweise das gleichnamige Buch von Charles Brandt gelesen. Regie und Produktion der Adaption übernimmt kein Geringerer als Martin Scorsese; es ist das erste Mal für die beiden seit ihrer letzten Zusammenarbeit und die war mit “Casino” bekanntlich sehr erfolgreich.

Via Moviereporter