Stutterheim goes Rainbow – Summer/Spring 2015 Preview

stutterheim seek Stutterheim goes Rainbow – Summer/Spring 2015 Preview

Die schwedische Regenjackenfirma Stutterheim trägt die Traurigkeit mit breiter Brust sowie in ihrem Logo – “Swedish melancholy at it’s driest”. Für den kommenden Sommer scheinen die Schweden ihrem Motto zumindest in der Farbpalette ihrer Kollektion abgeschworen zu haben. Auf der Seek präsentiert das Label seine Klassiker – den Stockholm- respektive Arholma-Mantel – in einer neuen, breiten Auswahl von Farben. Den Stockholm gibt es beispielsweise abgesehen von nahezu allen Farben des Regenbogens auch in einer längeren Version, die für diese Saison im Vergleich zum letztjährigen “Stockholm Lang” um ein weiteres Stück verlängert wurde. Der “Stockholm Karusell” wiederum vereint besagte Farbvielfalt in einem Mantel – jedes Teil hat eine andere. Außerdem gibt es die Modelle “Stockholm Thin Stripe” und “Large Stripe”, die, Überraschung!, mit Streifen aufwarten. Eine weitere Neuerung in der vergrößerten Produktvielfalt des Labels ist der “Stockholm Opal” mit einer elegant glänzenden Oberfläche. Natürlich sind alle Neuerungen so wasser- und windabweisend wie ihre Vorbilder, die Mäntel, mit denen schwedische Fischer den Witterungen seit Jahren trotzen. Da kann das Sauwetter ja kommen.

Update: & Other Stories eröffnet u.a. in Berlin

Bildschirmfoto 2013 01 09 um 09.34.28 513x464 Update: & Other Stories eröffnet u.a. in Berlin

Eine Preview folgte in den letzten Wochen der nächsten und so stellte sich das neue H&M-Luxus-Label & Other Stories in all seinen Bereichen vor, doch eines blieb unklar: Wann und wo werden die dazugehörigen Shops eigentlich eröffnen?! Seit heute wissen wir mehr, denn die schwedische Kette verkündet, dass sie den Sprung in die Prêt-à-Porter-Welt mit ihrem Label zuerst in Barcelona, Berlin, Kopenhagen, London, Mailand, Paris und Stockholm wagen wird. Mit eigenen Shops, die die Schuhe, Taschen, Accessoires, Beautyartikel und natürlich Kleidung von & Other Stories verkaufen werden, nimmt das Konzept so in mehreren europäischen Ländern seinen Anfang. Für uns Berliner bedeutet das somit ebenfalls einen Grund zur Freude, denn während Shops wie Urban Outfitters, Monki und viele andere meist ihre Anfänge auf deutschem Boden in Frankfurt oder Hamburg vorziehen, wird es in Berlin den einzigen deutschen Ableger geben.

Weitere Infos sowie die genauen Shop-Adressen findet ihr nach dem Jump.

Your Local Soulmates: City Guides von NECTAR & PULSE

stockholm guide cover artschoolvets 513x499 Your Local Soulmates: City Guides von NECTAR & PULSE

Selbst wenn wir in einer Stadt schon dutzendfach waren und sie sich fast ein wenig wie ein zweites Zuhause anfühlt, können wir sicher sein: Jede noch so kleine, verborgene Ecke in ihr kennen wir nicht. Und auch nicht jeder Einheimische. Nicht zu reden von all den Veränderungen und Neuerungen zwischen unserer Ankunft und unserem letzten Aufenthalt. Darum heißen “Geheimtipps” ja auch “Geheimtipps. Weil sie die Entdeckung einiger weniger sind – bis sie von immer mehr Menschen besucht und weiterempfohlen werden. Doch auch abseits der verborgen gehaltenen Locations und Events passieren wir als Besucher immer wieder auch potentielle Lieblingsorte, die unseren Augen entgehen. Um das zu ändern und fortan in unseren Favoritenstädten genau jene Orte abseits der üblichen Stadtführer-, Internet- und Freundeskreis-Tipps zu entdecken, die besten Museen, Galerien, Cafés, Bars, Clubs und Shops im Überblick zu haben, können wir dank NECTAR & PULSE seit einiger Zeit einfach unsere neuen Local Soulmates kennenlernen. Für unseren Stockholm-Tripp hatten wir genau einen solchen der individuell zusammenstellbaren City Guide für die schwedische Wasserstadt im Gepäck und haben uns überzeugen lassen, dass es sich doch lohnen kann, einen Blick in einen Reiseführer zu werfen.

Wochenrückblick

Folie11 513x384 Wochenrückblick

1. Unser Adventskalender ist in vollem Gang und aktuell könnt ihr noch bei zwei Verlosungen mitmachen: Die Berliner Designerin SISSI GOETZE hat uns für unser 08. Türchen ihre KUNO Kappe bereitgestellt, die zwar erst im Januar in die Läden kommen wird, sich aber schon jetzt in unserem Adventskalender befindet. Seit heute vergeben wir an euch außerdem die zwei umfangreichen Bildbände zu Vivienne Westwood und Yohji Yamamoto, die soeben erst im TASCHEN Verlag erschienen sind. Viel Erfolg!

2. Unser Stockholm-Guide neigt sich langsam dem Ende zu. Diese Woche haben wir euch das Berns Hotel/Restaurant/Club vorgestellt, in dem wir während unseres Aufenthalts geschlafen haben und uns einig waren: Das Berns ist das schönste Hotel in ganz Stockholm.

3. Am vergangenen Samstag eröffnete die Supreme-Ausstellung im 032c workshop in Berlin. Wir haben uns die hier präsentierten Skate Decks, die in Zusammenarbeit mit zahlreichen berühmten Künstlern entstanden sind, angesehen und euch am Montag die Bilder präsentiert.

ASV in Stockholm: Berns Hotel, Club & Restaurant

berns hotel stockholm artschoolvets cover 513x499 ASV in Stockholm: Berns Hotel, Club & Restaurant

Ohne Übertreibung darf man voranstellen: Das Berns ist das schönste Hotel in Stockholm. Die prunkvollen Kronleuchter des berühmten Berns Salon, in dem sich das älteste chinesische Restaurant der Stadt befindet, trifft in dem Hotel-/Restaurant-/Club-Komplex auf den nicht minder ausladenden Konzertsaal und den schlichten Clubkeller, der immer wieder von Künstlern neu gestaltet wird sowie auf die moderne Einrichtung der Zimmer. Was sie alle verbindet: die Affinität zur Kunst. Doch während zahlreiche Hotels dabei auf streitbare Reproduktionen setzen, überrascht das Berns mit wechselnden Ausstellungen junger Künstler im Berns Salon und ihrer Sammlung – und zwar positiv. Die Vergangenheit trifft hier überall auf die Gegenwart und zeitgenössische Kunst. Während das Ende hier noch offen ist, ist der Anfang umso deutlicher: Eröffnet im Jahr 1863, kann das Berns auf eine mehr als 150 Jahre lange Geschichte zurückblicken.